1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Fuba-LNB ermöglicht Empfang von zwei Satelliten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Dezember 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.213
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Eine deutliche Vereinfachung bei der Installation von Satellitenanlagen, das verspricht das Unternehmen Fuba mit seinem neuen Wideband-LNB DEK 232.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Man könnte meinen das ist was Neues !
    Wird doch hier im Forum mittlerweile sogar in diversen Beiträgen behandelt dieses Thema, das gibt es ja schon jetzt wirklich lange von anderen Firmen auch (und damit meine ich ein "Breitband-LNB" und auch "Multischalter die so etwas können").
    Unicable mit SAT und DVB-T in einem? Allgmeine Tipps für mein Projekt?
    Anfänger braucht Hilfe
    4 Leitung auf 2 Quattro LNBs

    Fuba DEK 232 Wideband-LNB
    Wirklich werbeträchtige Aussagen, aber:
    1. kann das nicht jedes LNB (Single, Twin, Quattro, Quad, Octo, Monoblock, Unicable, JESS ....) ?
    2. wo sind wirklich relevante "technische Daten", wie z.B. die Stromaufnahme und wirklich wichtige andere Daten die für die Qualität von einem LNB stehen würden ?

    "bis zu 32 Teilnehmer", ist das alles ? Gibt es davon keine Kaskaden das man auch mehrere Schalter hintereinander schalten kann und somit viel viel mehr als nur 32 Teilnehmer versorgen kann. Gibt es nur einen Schalter von Fuba (bauen die das eigentlich selbst oder kaufen die nur ein + schreiben ihren Namen drauf -- "labeln" genannt) der diese neue Funktion kann ?

    Weiterhin ist der Betreff wieder Faubernfängerei .... den selbst sogar der Geschäftsführer von Fuba sagt das man für 2 Satelliten auch 2 LNBs benötigt....
    "Garantieren" ? Bin mal gespannt was der garantiert wenn man nur eine Nord-Ausrichtung hat oder einen Baum/ein Haus im Weg steht .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2016
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.415
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Den Threadtitel find ich schonmal verwirrend, da man auch bei diesen Modellen für zwei Satelliten zwei LNBs benötigt. Und zwei Satellitenpositionen in einer Unicable-Anlage verteilen geht mit fast jedem Unicable-Multischalter.

    Vorteil der neuen LNBs ist wohl das sie Lo-Band und Hi-Band gleichzeitig ausgeben könen.

    Vor einigen Jahren, also die Umstellung von analog auf DVB-S nötig war, wäre das eine tolle Sache gewesen, weil es eine einfachere Umrüstung von Gemeinschaftsanlagen ermöglicht hätte.

    Aber dafür ist es jetzt zu spät da diese Anlagen ja inzwischen längst irgendwie umgebaut sind. Sie es das man doch irgendwie zusätzliche Kabel gezogen hat oder sich mit den beiden horizontalen Ebenen begnügt. Und bei Neuanlagen sehe ich keinen so grossen Vorteil darin wenn man mit der Hälfe der Kabel zwischen Satellitenantenne und Multischalter auskommt.
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es ist wohl bei diesem LNB so dass man zwangsläufig den dazu passenden Multischalter benötigt u. zwei vo diesem LNB an den Multischalter angeschlossen werden können.
    Weshalb der passende Multischalter Pflicht ist? Damit die Frequenzen wieder passen. Der ZF-Bereich ist nämlich nicht normgemäß, da von der Norm abweichende LO-Frequenz.
    Der Fuba LNB setzt das komplette Frequenzband von 10,7 bis 12,7 GHz nach 0,3 bis 2,3 GHz um. Der Multischalter muss die Frequenzen anschließend passend verschieben.
    Es werden dadurch pro LNB zwei Koaxleitungen eingepart. Vor einigen Jahren gab es von der Firma Kathrein mal ein ähnliches System mit einer abweichenden LO-Frequenz & nur zwei Koaxleitungen zwischen LNB u. Multischalter.

    Wie gesagt: Man kann mit dem LNB nur in Kombination mit dem dazu passenden Multischalter das komplette Frequenzband bei den Receivern nutzen.
     
    Martyn gefällt das.
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    TV_WW und Martyn gefällt das.
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.415
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    So hab ich das Konzept auch verstanden, hätte aber gehofft das man als ZF Spektrum eher den Bereich 0,95 GHz bis 3 GHz nutzen würde.

    Wenn man nämlich den Bereich unter 0,95 GHz nutzt, bin ich nicht ganz sicher, ob es wirklich gelingt das Signal wieder komplett auszufiltern. Ansonsten würde das ja die Einspeisung von Terrestrik oder Kabel stören.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Auch das ist falsch und wird in den oben verlinkten Beiträgen schon erklärt ...
    Wäre mir auch neu das die Terrestrik bereits da auf dem Kabel wäre wo in der Breitband Zuführung diese Frequenz Bereichea anliegen/in Verwendung sind ?!
    Die kommt ja erst dann im Multischalter mit ins Spiel.... und da ist vorher dann sicher alles sauber... in den og Beiträgen findest ja auch Bilder mit Terrestrik
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sorry, ich hatte mir deinen Beitrag nicht im Detail durchgelesen.

    Danke für die genauere Info.

    Das System das Fuba nutzt ist technisch sogar aufwendiger im Vergleich zu dem von Kathrein, weil bei Fuba der Multischalter sowohl das Low-Band (+650 MHz) als auch beim High-Band (-200 MHz) im Frequenzbereich verschieben muss, während beim System von Kathrein nur das High-Band verschoben werden musste. Das Low-Band stimmte, da LO-Frequenz 9,75 GHz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2016
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Terrestrik wird üblicherweise erst am Multischalter eingespeist, und an der Stelle an der der Multischalter die Sat-Signale bereits in die entsprechenden korrekten Frequenzbereiche verschoben hat. Der Frequenzbereich unterhalb 950 MHz wird nur auf den Leitungen zwischen LNB u. Multischalter für Sat-Signale genutzt.
    Das Zusammenschalten von Kabel- u. Sat-Signalen in einem Gebäude-Verteilnetz ist – zumindest offiziell – nicht erlaubt.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Übrigens ... die neue Jultec a²CSS-Technologie lässt auch diese Kathrein UAS478 als Breitband-LNB-Versorgung zu, dafür muss dann einfach nur dieser spezielle Datensatz dafür eingespielt werden der die LOF von diesem LNB berücksichtigt.
     

Diese Seite empfehlen