1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Desaster für HD+

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von Medienmogul, 4. September 2018.

  1. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Anzeige
    Als Freenet ihre Preise veröffentlichte habe ich hier im Forum sofort geschrieben, dass Hd+ den Preis erhöhen wird.
    Der Beitrag ist bestimmt noch zu finden, ist aber nicht so wichtig.
    2016 und 2017 gab es die lange Gratiszeit bei Freenet.
    Wie viele ihre HD+ Karte deswegen nicht verlängert haben ist natürlich schwer einzuschätzen.
     
  2. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Entwicklungen im DVB-T2-Bereich praktisch keine Auswirkungen auf den Satelliten-Bereich haben. Denn ich denke nicht, dass jemand einfach so ohne Not von Satellit auf Terrestrik wechselt. Außerdem sind die Verluste ja erst seit diesem Jahr klar zweistellig.
     
  3. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    712
    Punkte für Erfolge:
    123
    Doch, weil die neuen Linux-Boxen ja Tuner haben, die beides können.

    Laut FMScan knallt die ARD bei mir terrestrisch mit über 80 dB herein.

    Nenn mir bitte einen vernünftigen Grund, warum ich die kostenlosen, super-starken und super-stabilen DVB-T2 Signale nicht nutzen sollte. :winken:
     
    Discone gefällt das.
  4. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Das mag für dich so sein, aber wie groß ist der Anteil an der gesamten Satellitenzuschauerschaft? Sehr wahrscheinlich nicht nennenswert. Den Normalbürgern reicht HD+, wenn sie unbedingt die Privaten in HD schauen wollen, die holen sich nicht extra einen speziellen Linux-Receiver, der beides empfangen kann, um sich die Privaten via Freenet TV zu holen.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.266
    Zustimmungen:
    1.567
    Punkte für Erfolge:
    163
    Noch gibt es gar keine SD-Abschaltung der ÖR-Programme, also besteht da noch Hoffnung bei den Privaten. Wenn ich spekulieren würde, dann kommt das dicke Ende noch, ÖR und Private nur noch in HD und die Privaten dann auch nur noch gegen Extrabezahlung. Beim terrestrischen TV hat das mit der Umstellung auf DVB-T2 HD und freenet.TV ja erfolgreich so funktioniert!

    Man sollte den Realitäten ins Auge sehen können und sich von seinem eigenen Wunschdenken verabschieden (können).
     
  6. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ob nur 10.000 oder 100.000 mit HD+ Karte neugierig auf DVB-T2 waren und sich zusätzlich einen Freenet-Receiver mit vielen Gratismonaten gekauft haben, werden wir wohl nie erfahren.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.266
    Zustimmungen:
    1.567
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja, ja, der Medienmogul, der tagtäglich 40 Radio-Programme hört, alle möglichen TV-Programme aus Deutschland, Belgien, Frankreich, GB und jetzt auch noch den USA sieht. Alles natürlich ohne was extra dafür bezahlen zu müssen und natürlich in bester HD, wenn nicht sogar längst in UHD sieht.

    Frag mich immer (wieder), woher er dann noch die Zeit nimmt, um hier ellenlang was zu posten, was meist wenig zum Thread-Thema passt.;):D
     
    FilmFan gefällt das.
  8. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Ja, gerade den letzten Satz solltest du dir Mal zu Herzen nehmen. Die SD-Abschaltung der ÖR ist nicht mehr weit. Die KEF hat deshalb schon Anfang des Jahres angekündigt, ab Mitte 2020 keine Gelder mehr für Simulcast bereitstellen zu wollen. Deshalb ist Mitte 2020 aktuell auch der wahrscheinlichste Termin.

    Und dass die Privatsender bis Mitte 2020 irgendwie HD+ wieder in Fahrt bekommen, möchte ich gerne sehen. Denn in diesem Jahr ist das Angebot gerade an seinem Tiefpunkt angekommen. Hätte man vor fünf Jahren Experten gefragt, dann hätten sie sicher geschätzt, dass im Jahr 2018 HD+ richtig in Fahrt ist. Denn der HD-Standard ist nun etabliert, die Anzahl an verschlüsselten HD-Sendern ist hoch, die Receiver werden immer günstiger und schon erste UHD-Inhalte werden angeboten. Was sollte da dem Erfolg im Weg stehen?

    In Wahrheit verlieren sie aber nicht nur Zuschauer an Netflix und Co., auch die Bereitschaft für die HD+-Sender Geld auszugeben ist gesunken. Deshalb gewinnt HD+ auch keine Kunden mehr, sondern verliert sie. Und mit Betrachtung dieser Fakten stellt sich die Frage: warum in aller Welt sollte sich dieser Trend in 2019 und 2020 nun wieder wandeln? Wesentlich wahrscheinlicher ich doch eine weitere Verschärfung der Situation. Netflix, YouTube, Amazon Prime, DAZN, etc. werden doch Jahr für Jahr immer beliebter.
     
  9. svg

    svg Gold Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    Du hast es gut. Ich müsste mir für DBD T2 eine Dachantenne montieren um ein schwaches Signal zu empfangen. Und sorry, das werde ich nicht machen. Dann lieber über Entertain bzw eine Schüssel haben wir auch noch, da eben mehrere Kinder versorgt werden mussten.
     
  10. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.041
    Zustimmungen:
    750
    Punkte für Erfolge:
    123
    Richtig, DVB-T2 nur für die frei empfangbaren Programme ist eine gute Ergänzung zu Sat-TV, wenn man im Versorgungsgebiet wohnt!
    > Keine Störungen bei schweren Gewitter hier DVB T2 HD
    > Nie wieder Kabelfernsehen oder Abonnements bezahlen?
    Das Private Werbe-TV hat die Kartellamt-Auflagen zu erfüllen, SD-Abschaltung erst ab Ende 2022 theoretisch möglich.
    Die ÖR können unabhängig vorher SD abschalten! > KEF peilt SD-Abschaltung von ARD/ZDF auf Astra für 2020 an
    Interview mit HD+ Geschäftsführer / Pläne zur SD-Abschaltung ad acta gelegt ... :D

    Mit einem Android Combo-Receiver (für DVB-S2 und DVB-T2) könnte man z.B. via KODI auch nach einer SD-Abschaltung
    das Private Werbe-TV weiter ohne Pay-TV / Abo-Kosten schauen: wann erscheint die Dreambox Goliath?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018

Diese Seite empfehlen