1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich will auch bei DVB-T2 ALLE Sender aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Manitu, 7. Oktober 2016.

  1. Manitu

    Manitu Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo forumsgemeinde,

    ich schaue schon seit jahren fernsehen über dvb-t(1) und nehme viele sendungen auf, um sie zu einem späteren, passenderen, zeitpunkt anzusehen (öffentlich rechtliche & alle privaten).

    was ich bisher über die dvb-t2 gelesen habe, schockt mich sehr:
    private sender nur noch in hd und zum teil mit absoluter aufnahmesperre...;-(

    um es kurz zu machen: "Ich will auch bei DVB-T2 ALLE Sender aufnehmen"
    ich weiß, dass ich dafür meinen schönen panasonic festplattenrecorder mit dvb-t(1) in rente schicken muss.

    meine frage an euch ist ganz offen und ehrlich:
    welche hardware inkl. modulen muss ich kaufen, flashen oder was auch immer, um alle restriktionen zu umgehen? wenn ich schon zukünftig ums bezahlen einer hd-gebühr nicht drum rum komme, möchte ich auch durch eine uneingeschränkte aufnahmemöglichkeit, meine sendungen sehen, wann ICH es möchte (auch wenn das offiziell "verboten" ist).

    sehr gerne hätte ich ein gerät mit twin-tuner. den vermisse ich schon seit jahren in meinem wohnzimmer. und wenn schon neue hardware notwendig ist, dann würde ich mir gerne diesen wunsch bei der gelegenheit erfüllen.

    vielen dank für eure aufmerksamkeit und zeit!
    gruss, manitu
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hast Du schon mal die Nutzung von Mediatheken und/oder VoD in Betracht gezogen...?
     
  3. Manitu

    Manitu Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Robert Schlabbach
    mediatheken nutze ich auch gelegentlich. da ich keinen hbbtv oder -receiver besitze, mache ich das - etwas unkomfortabel - über einen win-laptop, der über hdmi an meinem alten geschenkten flat-tv hängt. da ist leider nicht alles zu finden, was ausgestrahlt wird, und dann muss man auch aufpassen, dass man nicht zu spät ist - nach paar tagen fliegen die sendungen ja wieder raus. also insgesamt für mich nicht befriedigend.

    und video on demand... an was denkst du da konkret? vlt. ist mir da bisher was entgangen. mir fallen da nur kostenpflichtige angebote wie netflix oder amazon prime und so weiter ein. mein portmanaise ist leider sehr klein. deshalb schaue ich via dvb-t in die röhre und nicht via kabelanschluss, obwohl dieser in meiner wohnung installiert ist...
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn außer DVB-T2 HEVC keine weitere Möglichkeit zur Programmzuführung besteht,
    also kein SAT-TV, kein Kabel-TV und kein VDSL- Telekom-Entertain IPTV / kein freies IPTV?

    Ich kenne derzeit keinen für freenet Pay-TV zertifizierten DVB-T2 Twin-Receiver,
    daraus folgt, für den Empfang von RTL-HD & Co wird dann zumindest ein
    von freenet Pay-TV zertifizierter Single-Receiver benötigt, oder ein zertifizierter
    CI+ Receiver mit DVB-T2 HEVC Tuner (für das kartenlose freenet CI+ Modul).
    Das freenet CI+ Modul funktioniert leider noch nicht in patchbaren
    und restriktionsfreien CI-Receivern aus Teohas-Liste! :mad:
    Preiswerter als ein zertifizierter DVB-T2 HEVC CI+ Receiver und das zusätzliche
    freenet CI+ Modul ist dann ein zertifizierter freenet Pay-TV Receiver
    mit integriertem Irdeto-Zugangs-System, z.B. der TechniSat DigiPal Isio HD.
    Damit können dann die freenet Pay-TV Programme empfangen werden, RTL erlaubt
    aber keine Aufzeichnungen, über den Scart-Ausgang wird die Aufzeichnungsmöglichkeit
    von RTL ebenfalls verhindert (z.B. mit aktivierten Macrovision-Kopierschutz).

    Diesen HDMI Verteiler: 1 IN u. 2 OUT kaufen, den Eingang mit dem HDMI-Out
    vom freenet Pay-TV Receiver verbinden, ein HDMI-Out vom HDMI-Verteiler zum TV-Gerät
    (z.B. zu HDMI-In-1), den anderen HDMI-Out vom HDMI-Verteiler mit folgendem
    HD DVB-T Modulator verbinden. So kann dann jedes am freenet-Receiver eingestellte
    Programm in der ganzen Wohnung auf einem VHF- / UHF-Kanal mehrfach empfangen werden,
    das DVB-T H.264 HD-Format ist mit fast allen DVB-T2 Geräten empfangbar (auch ohne HEVC).

    Für freie Aufzeichnungen (auch von RTL-HD) dann einen weiteren DVB-T2 Receiver nutzen:
    z.B. den EDISION Proton T265 LED. Oder den ML6500 für DVB-T2 HEVC u. für IPTV,
    mit Patch-FW (alisat.ws) sind Funktionserweiterungen möglich, Aufzeichnungen
    funktionieren auch (PVR-Funktion).
    Oder diese DVB-T2 Hardware > | Fbox 3 TV Android 4.4 Mini-PC | vielfältige Erweiterungen
    mit Apps u. Kodi sind möglich, auch IPTV (Gratis Live Stream TV mit Zattoo CH),
    Zattoo CH in Deutschland aber nur mit VPN / Smart DNS (IP-Adresse aus der Schweiz).
    Die unverschlüsselten Deutschen ÖR DVB-T2 HEVC Programme sind zusätzlich nutzbar.

    > AX HD51 E2 Linux Receiver mit 2 x Hybrid (DVB-C/T/T2 HEVC) Tuner (interne HDD),
    damit kann dann parallel zum unverschlüsselten freenet Pay-TV Programm
    ein weiteres Programm aufgezeichnet werden, z.B. ZDF HD via DVB-T2 HEVC,
    incl. Transfer-Möglichkeit zum PC mit freier Bearbeitung (z.B. Werbung entfernen).
    Nachtrag: in DE, in der Nähe zur Grenze von Österreich könnte mit dem SimpliTV CI+ Modul
    und mit diesem CI-Receiver auch ORF-HD via DVB-T2 aufgezeichnet werden, ohne Abo-Gebühr.

    geht nicht > gibts nicht! :) :D "da wird die Anke S. weinen" :cry:
    => DVB-T2 Twin-Receiver gesucht > besser eine SAT-Antenne montieren! :winken:
    > Kaufberatung Satelliten Digital TV
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Ganz kurz und knapp Geht nicht.
     
  6. S.B.

    S.B. Senior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich will ich will ich will
     
  7. Manitu

    Manitu Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Nelli22.08
    vielen dank für deine einschätzung, auch wenn sie mir nicht gefällt. vlt. muss ich mich also ab 2017 an ein anderes tv-verhalten gewöhnen...

    @Discone
    vielen dank für deinen umfangreichen beitrag. den muss ich erst mal ganz in ruhe "durcharbeiten", um alles zu verstehen. wenn ich dich richtig verstehe, bist du aber nicht der meinung von Nelli22.08 ("geht nicht"), oder...?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.484
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wie sieht es eigentlich mit den neuen VU... Receivern aus die DVB-T2 mit h265 empfangen können aus? Kann man dort das freenet CI+ Modul nutzen, wenn ja wie bei den anderen CI+ Modulen ohne Restriktionen?
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Auch noch nicht im AX HD51 / im Mut@nd Ultra-HD, die in Teohas-Liste noch fehlen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
  10. Manitu

    Manitu Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Discone
    ich habe gerade in einem anderen fred deinen link zu Mit IPTV & Android TV über 400 Sender mit EPG empfangen gefunden.
    da ich eine 16.000er internetverbindung habe, scheint das eine echte alternative zu dvb-t2 und kabeltv zu sein (satschüssel ist hier im wohnregal mit kabelanschluss verboten).
    wenn ich das richtig lese, kann man mehr als genug tv-sender (sogar in hd) empfangen & aufzeichnen, und das ganze sogar komfortabel mit na fernbedienung vom sofa aus...(?). hbbTV ist zudem auch noch dabei.

    das klingt doch perfekt!
    oder übersehe ich den haken, den die sache hat?
    ist die "Ferguson FBOX 3 TV" auch heute (oktober 2016) noch die beste hardware-wahl?

    gruss & dank an alle, die erfahrungen weitergeben können.
     

Diese Seite empfehlen