1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 im Bodenseeraum (Pfänder, Säntis, Süd-BW)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Hegauer, 8. Oktober 2017.

  1. oberschwabe

    oberschwabe Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    @Discone. Ich bewundere Deine sehr guten Kenntnisse und Tipps hier im Forum schon lange und lese immer fleißig mit, also zunächst einmal danke an Dich und alle anderen, die dieses Forum so interessant gestalten!

    Heute habe ich eine kurze Frage zu dem von Dir empfohlenen EDISION Piccollo S2+T2/C für den DVB-T2 Empfang vom Pfänder: Kann dieser Receiver tatsächlich mit der passenden gepatchten Firmware, aktuell 1.357 von ILTV und einem freigeschaltenen SimpliTV Modul im CI-Slot des Gerätes die ORF HD Sender vom Pfänder entschlüsseln?

    Ich empfange DVB-T2 vom Pfänder mit eben diesem Gerät und habe im Kreis Sigmaringen / Mengen einen super guten Empfang mit einer 92-Elemente-UHF-Richtantenne (war bereits zu Analogzeiten so seit den 70er Jahren, da war die klassische Kombi immer Grünten / Pfänder / Höchsten und Säntis von links bis rechts am Horizont nach Süden / Südosten), welche direkt auf den Pfänder ausgerichtet ist. Am Empfangssignal liegt es also definitiv nicht. Die deutschen Programme vom Pfänder (BR-Paket) kommen sehr gut herein, ebenso die "benachbarten" deutschen Programme vom Höchsten. Die unverschlüsselten ORF 1 SD und ORF2 SD, Ländle TV vom Pfänder kommen auch einwandfrei herein, nur eben funktioniert dieses mit absoluter Sicherheit freigeschaltete SimpliTV-Modul vom freundlichen Österreicher (hat es bei sich vor dem Versand mehrfach "positiv" getestet) nicht in besagten CI-Slot oder nach dem ILTV-Patch CI+-Slot. Es wird immer "verschlüsselt" angezeigt, selbst wenn ich längere Zeit nicht umschalte und das Programm stehen lasse, damit vielleicht irgendwelche Freischalterneuerungssignale am Receiver ankommen. Das Modul ist richtig gesteckt, verschiedene Suchläufe haben ich bereits durchgeführt und das Gerät auch testweise wieder auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Nichts half. Dann habe ich mir zum weiteren Testen ein zweites Gerät gleicher Type beschafft. Auch dieses zeigt das selbe Ergebnis: "Verschlüsselt".

    Welches andere, zuverlässigere Gerät für DVB-T2 auf Linux-Basis könntest Du mir denn empfehlen, in welches ich mich gerne auch länger einarbeiten werde, aber von welchem das SimpliTV-Modul sicher unterstützt wird? Für den SAT-Bereich bin ich mit meinen beiden Dr. HD F16 und D15 immer noch recht gut zufrieden, auch wenn von den russischen Freunden seit Jahren keinerlei Firmware-Updates mehr kommen im Gegensatz zum EDISION, welcher ja hervorragend mit Updates versorgt wird. Daher würde mir auch ein reines DVB-T2 Gerät vollkommen reichen. Ob ein freigeschaltener Kathrein UFT 931 (H.264) für den österreichischen Programmteil plus ein Kathrein UFT 930 (H.265 / HEVC) für die deutschen Programme (beide Non-LINUX?) eine Alternative wäre, weiß ich nicht, man liest hier sehr Unterschiedliches, aber das DVB-T2-Signal hat ja den Vorteil, dass es problemlos verteilt werden kann auf mehrere Geräte mit den entsprechend rauscharmen Verteilern (oder "umgedrehten" Weichen) von z.B. Kathrein, Polytron oder WISI.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2019
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.229
    Zustimmungen:
    778
    Punkte für Erfolge:
    123
    PS: die neuste ILTV Patch-Software > piccollo_S2+T2C_v.1359.zip bitte auch noch mit dem SimpliTV CI+ Modul testen.

    Ich wohne nicht im Empfangsgebiet von ORF via DVB-T2, deswegen konnte ich tatsächlich das SimpliTV Modul im EDISION Piccollo S2+T2/C plus CI noch nicht testen, das ähnliche freenet CI+ Modul hat aber in diesem Receiver funktioniert, sorry für meine SimpliTV Falsch-Empfehlung. Jetzt könntest du auch noch den neuen FERGUSON Ariva 254 Combo (ca. 80 €) testen, Patch-Firmware bei SatEdu.
    Besser ist der ZGEMMA H7C E2 Linux-Receiver mit 2 x DVB-T2/C und DVB-S2X Tuner | eBay (Software-Empfehlung: openHDF 6.4 Image)
    Oder der AX HD51 4K E2 Linux-Receiver mit 2 x DVB-T2/C bzw. baugleich (falls noch verfügbar) Mutant HD51 4K 2 x DVB-T2/C
    Für noch mehr gleichzeitige Aufzeichnungen von DVB-T2 Programmen (zwei CI > SimpliTV-Modul und freenet CI+ Modul gleichzeitig möglich):
    VU+ Duo 4K mit DVB-T2 Dual Tuner, 500 GB HDD, HDMI-In (nachfragen, ist bereits der neue DVB-T/T2 Dual MTSIF Tuner eingebaut).
    Preiswerter, nur mit einem CI-Steckplatz: VU+ Uno 4K SE mit DVB-T2 Twin-Tuner (MTSIF / FBC?) und mit HDMI-In

    Zusätzlich an beiden VU+ Receivern / evt. auch an den anderen E2 Linux-Receivern einsetzbar: VU+ USB DVB-T / -T2 / -C Turbotuner
    Das RemoteChannelStreamConverter-Plugin sollte in jedem E2 LINUX-Receiver auch mit DVB-T2 nutzbar sein, das Info-Video anschauen.

    Infos zum Kathrein UFT 931 (für SimpliTV u. auch für DVB-T2 HEVC Free-TV geeignet): ORF aus Mitte Bayern empfangen

    Zusätzliche Ergänzung für freenet Pay-TV und / oder DVB-T2 Free-TV? XORO HRT 8770 Twin Receiver > HRT 8772 Test.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2019
    oberschwabe gefällt das.
  3. oberschwabe

    oberschwabe Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Discone
    Danke vielmals. Ich werde mich übers Wochenende schlau machen und dann hier berichten, sobald ich weiter gekommen bin mit dem SimpliTV Modul. Die VU+-Geräte hatte ich auch schon im Visier...
     
  4. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.229
    Zustimmungen:
    778
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nachtrag: anscheinend können doch beide Tunersteckplätze vom VU+ Duo 4K mit DVB-T2 Dual / Twin-Tuner ausgestattet werden, daraus resultiert dann ein Receiver mit vier DVB-T2 Tunern, jeder Tuner ist dann vermutlich auch noch für Parallelaufzeichnungen in einem Empfangskanal geeignet, theoretisch also z.B. acht DVB-T2 Aufzeichnungen gleichzeitig möglich (von vier verschiedenen UHF-Kanälen).
    VU+ kann mit seinen 4K Receivern gleichzeitig mehrere verschlüsselte Aufzeichnungen durchführen, mit nachträglicher Dekodierung über z.B. das eingesetzte CI+ Modul (im Standby-Betriebszustand möglich), im Endeffekt befinden sich danach acht unverschlüsselte Pay-TV Parallel-Aufzeichnungen auf der HDD. Free-TV Aufzeichnungen werden natürlich sofort unverschlüsselt / frei nutzbar auf der HDD gespeichert. Am HDMI-Eingang könnte aber für freie Aufzeichnungen z.B. auch noch ein freenet connect Receiver, oder für VoD / für IPTV / für Zattoo CH eine AndroidBox eingespeist werden. > VU+ Duo 4K mit 2 x DVB-T2 Dual-Tuner, zwei CI-Steckplätze, MultiCrypt-Kartensteckplatz, HDMI-In u. 500 GB HDD

    [​IMG]
    Rückansicht vom VU+ Duo 4K mit zwei DVB-T2 Dual-Tunern / zwei Dual DVB-T2 FBC Frontends :)

    Den besten Nutzwert im ORF DVB-T2 Empfangsgebiet bringt aber die Kombination mit SAT-TV (ASTRA 19,2 °Ost u. Hotbird für SRF). Im VU+ Duo 4K ein DVB-T2 Dual-Frontend und ein DVB-S2X Twin FBC-Frontend nutzen. Abseits vom ORF DVB-T2 Gebiet dann evt. eine ORF-Karte für Sat-TV einsetzen (wenn man eine Freundin / einen Freund in Österreich hat, keine anonyme Freischaltung der ORF-Karte möglich).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2019
  5. A.Mok

    A.Mok Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey, Lösung 2 ist ein Supertipp! Vielen Dank.
     
    Discone gefällt das.
  6. Armin_BaWü

    Armin_BaWü Junior Member

    Registriert seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Empfang und den Programmen. Ich habe meine externe DVB-T2 Dachantenne ungefähr auf den Sendemast Ulm-Ermingen ausgerichtet. Laut Internetseite auf DVBT2 HD kann ich im Freenet Paket auch Eurosport, Welt, DMAX empfangen. Leider bekomme ich die Programme des freenet3 Pakets nicht rein. Muss ich meine Antenne anders ausrichten? An was könnte es liegen? Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  7. Armin_BaWü

    Armin_BaWü Junior Member

    Registriert seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also, ich habe mittlerweile die Antwort auf meine Frage. Ich hab Freenet angeschrieben, der Kundenservice hat mir einen manuellen Suchlauf mit der Frequenz des fehlenden Pakets empfohlen. Das war die Lösung, in Kombination mit einer Feinjustierung meiner DVB-T2 Antenne. Jetzt kann ich alle Programme empfangen, bis auf 3 Connect Programme (eo-TV, Kabel eins Doku und Insight). Kann ich diese nur mit Freenet Abo über das Internet entschlüsseln?
     
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.229
    Zustimmungen:
    778
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die zusätzlichen freenet connect Programme sind mit geeigneter Technik auch ohne Pay-TV Abo nutzbar: Freenet TV Connect
    Gute Smart-TVs fügen diese IPTV-Programme in die DVB-T2 Programmliste ein / oder dafür einen zertifizierten DVB-T2 Receiver nutzen, dann wären über HDMI-Out mit Zusatzhardware sogar freie freenet connect Aufzeichnungen möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2019
  9. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei den o.g. Programmen, insbesondere Insight ist mir da in Erinnerung, war es so, dass diese nicht von Nichtkunden geschaut werden konnten. Wurde hier auch diskutiert. Anscheinend muss da noch etwas entschlüsselt werden - oder funktioniert Insight nun auch generell bei TVs ohne Freenet-Abo?
     
  10. Armin_BaWü

    Armin_BaWü Junior Member

    Registriert seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also, ich habe ein Smart TV. Alle Connect Programme befinden sich in der Senderliste meines TV. Die anderen Connect Programme funktionieren alle. Eventuell könnte es so sein, dass man Abo von Freenet benötigt.