1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dvb-T2 hd und IPTV?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bassculcha, 4. Januar 2017.

  1. bassculcha

    bassculcha Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    also auf anhieb habe ich nichts gefunden hier im forum zu meiner frage.

    Also bin auf der suche nach einem DVB-T2 Reciver der auch die HD programme entschlüßeln kann und IPTV empfangen kann. über USB aufnehmen solle er auch noch können.
    Optimal vllt auch apps wie kodi unterstützen. Gibt es sowas?

    PS: Wenn er jetzt noch kaffe kochen kann und mir die füße massiert habe ich noch weniger probleme :)
     
  2. straller

    straller Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    834
    Punkte für Erfolge:
    103
    Dann nimm mal die entsprechenden Enigma2-Receiver von Herstellern wie VU+, Xtrend, Dreambox etc. in Augenschein und achte dort darauf, dass CI+ unterstützt wird.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2017
    Pikrin gefällt das.
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das CI+ Modul für freenet.TV funktioniert mit einem Octagon SF138 oder AX HD51/Mut@nt HD51 und diese Enigma2-Boxen können dann auch die entschlüssebaren Programme entschlüsselt ohne Restriktionen aufnehmen, für IPTV gibt es entsprechende Plugins, wenn es nicht um DRM geschützte Inhalte geht (das geht mit keinem Enigma2-Receiver).

    Ansonsten vielleicht auf die Entwicklung beim brandneuen Octagon SF4008 warten, der vielleicht auch mal Kodi bekommen könnte. Eventuell wird auch der brandneue Edision OSmega in der Hinsicht interessant, wenn es da demnächst Erfahrungen zu dem Receiver geben wird.
     
  5. bassculcha

    bassculcha Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Okay vielen Dank ich denke ich werde den
    Octagon SF138 HD E2 Linux Red HDTV LAN CI DVB-T2 HD + Wlan
    nehmen. Ich denke 136€ klingt nicht schlecht.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  6. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Was meinst du denn genau mit IPTV? Wenn es da um Telekom Entertain oder Vodafone TV geht: Das kann man nur mit den Telekom/Vodafone-Geräten vollständig nutzen.
     
  7. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ist mal interessant , da Waipu TV also TV streaming übers Internet ja auch von Mobilcom gerade herausgebracht wurde ...

    Man bietet also gleichzeitig TV über Internet sowie TV über freenet DVB-T2 an ....

    Waipu lässt sich an einem aktuellem TV über chromecast sowie auch aktuell über die FTV app nutzen .
    Wobei die testphase über die FTV box sogar kostenlos ist und trotzdem HD bei den ÖR bietet !
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Im neuen EDISION OS Mega (2 x DVB-S2 und DVB-T2 HD) funktioniert auch Kodi 17 :)
    > Welchen DVB-T2 Receiver

    Nebenbei
    : es gibt immer mehr patchbare LINUX-Receiver, in denen neben dem SKY CI+ Modul
    auch das CI+ Modul für freenet Pay-TV funktioniert (im OS Mega, auch in der Dream 900 4K),
    restriktionsfrei, z.B. sind auch alle Pay-TV Aufzeichnungen auf dem PC nutzbar.
    Mit dem Nachteil der lästigen Abo-Gebühren für die werbeverseuchten Privat-Programme. :winken:
    Weitere Hardware für (kostenfreies) IPTV > Internet-Streams über Linux-Boxen empfangen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2017
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.559
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    Man sollte sich aber bewusst sein, dass die Aufzeichnungen von DVB-T2 alle in H.265/HEVC Format sein werden und damit längst nicht überall abspielbar sind. Das wäre für mich einer der Hauptgründe nicht auf DVB-T2 zu setzen. Bei DVB-S2 oder DVB-C ist alles was nicht 4K ist noch in H.264/AVC und damit fast überall abspielbar.

    Greets
    Zodac
     
  10. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Das setzt natürlich voraus, das die Wiedergabegeräte auch HEVC unterstützen werden - nur dauert das erfahrungsgemäß eine Weile. Entweder durch Firmware-Update - oder neues Gerät...
     

Diese Seite empfehlen