1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CI+ Modul - Muss es eines von Freenet sein?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von derWaise, 22. März 2017.

  1. derWaise

    derWaise Gold Member

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wenn ein TV einen DVBT2 Receiver besitzt und einen CI+ Schacht , muss es dann zwangsläufig das CI+ Modul von freenet sein oder kann man auch ein anderes CI+Modul benutzen (z.b ein altes von Kabel Deutschland) und sich dann nur die Smartcard von Freenet besorgen.

    Oder ist das Freenet CI+Modul ein ALL IN Modul wo die Smartcard schon fest drin ist und man gar nichts reinschieben kann ?
     
  2. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.158
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Ja, muss es. Denn nur das Freenet-Modul unterstutzt die eigene Verschlüsselung.
    Da die Codierung nur auf Hardware basiert und es keine Smartcards dazu gibt, gibts dafür derzeit keine Alternative.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    Es gibt ja auch TV-Geräte mit zwei CI+ Steckplätzen, da könnten dann z.B. mit
    einem Universal Twin CI-Modul zwei weitere Pay-TV Angebote genutzt werden.
    Wer SAT-TV nutzen kann / Kabel-TV nutzen muss, sollte auf freenet Pay-TV verzichten,
    dann wird der CI/CI+ Steckplatz nicht mit dem proprietären freenet CI+ Modul belegt!
    Der E2 LINUX-Receiver VU+ Ultimo 4K hat zwei CI+ Steckplätze, leider sind diese
    noch nicht parallel / gleichzeitig nutzbar (dieser Mangel sollte beseitigt werden).
    Die ältere DM8000 HD hat vier CI-Modul Steckplätze :), ist aber leider
    nicht für CI+ Module kompatibel, auch für DVB-T2 HEVC nicht geeignet.

    Dann noch eine Idee von mir, eine Hard- u. Software-Schmiede könnte so eine Box
    evt. entwickeln. Eine flache CI-Modul UmschaltBox mit drei / vier Steckplätzen
    für diverse CI / CI+ Module, ein Verbindungskabel mit CI-Stecker für den Anschluss
    am CI-Steckplatz vom TV-Gerät / vom Receiver.
    Integriertes Bluetooth und z.B. eine Handy-App für die Steckplatz-Umschaltung,
    oder ein Infrarot Dongle, welches über die Programmnummer der Fernbedienung
    das richtige CI-Modul wählt, die Programmtabelle könnte am PC bearbeitet werden
    und in der CI-Modul UmschaltBox gespeichert werden.
    E2 Linux-Receiver könnten die CI / CI+ Modul Auswahl über die USB-Verbindung
    steuern (von der Programmliste abhängig).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017
  4. netzgnom

    netzgnom Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.383
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und was hat der Roman jetzt mit der Frage zu tun?
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.663
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Nichts.
    Hättest aber auch selbst drauf kommen können.
     
  6. netzgnom

    netzgnom Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.383
    Punkte für Erfolge:
    163
    Tja, da bin ich wohl zu blond dafür. :)
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wer von DVB-T2 HD abhängig ist und auf das Abzock Pay-TV nicht verzichtet, der kann dann das freenet CI+ Modul nutzen *. Die eigentliche Frage hat SAMS ja bereits beantwortet, fehlt noch der Hinweis auf die Restriktionen (mit diesem Schrott-Modul), in zertifizierter CI+ Empfangstechnik.
    Mein Beitrag ist ein Wink für den Einsatz vom freenet-Modul in besserer und freier CI-Technik:
    Technisat Digipal Isio HD, oder? Sollte ein Anreiz für die Entwicklung von Erweiterungshardware sein.
    * = Vorteil von einem freenet Twin-Receiver > DVB-T2: CI+ Modul oder Receiver? :winken:
    Wurde noch nicht beantwortet: erlaubt RTL mit dem CI+ Modul Aufzeichnungen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.663
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Laut Deinem Profilbild bist aber Schwarz.:whistle:
     
  9. smarty79

    smarty79 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hab das Modul gestern zusammen mit meinem Bravia (KDL-43WD755) gekauft. Verrichtet soweit seinen Dienst.

    Weiß denn jemand, warum da überhaupt noch ein Kartenleser drin steckt?
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.593
    Zustimmungen:
    3.784
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Weil die Hardware sicher nicht nur für freenet gebaut wird. ;)
     

Diese Seite empfehlen