1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat Digipal Isio HD, oder?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Roxili, 11. März 2017.

  1. Roxili

    Roxili Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich suche einen DVB T2 Receiver mit integriertem Irdeto System, er muss mindesten 2 USB und
    2 HDMI Schnittstellen haben. Schön wäre, wenn er eine USB 3.0 hätte.
    Weiterhin sollte er Zugriff auf Mediatheken, diversen Apps und HbbTV haben.
    Gibt es da zu Technisat noch andere Gräte mit der Ausstattung?
    Der Hersteller ist egal. Wer hat Tips für mich?

    Grüße aus Berlin, Roxili
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die DreamBox 900 hat zwei HDMI-Schnittstellen (HDMI-Out u. HDMI-In),
    ist als Twin-Tuner Receiver für 2 x DVB-T2 HEVC lieferbar, kann HbbTV,
    hat 2 x USB 3.0 und kann eine interne Festplatte aufnehmen.
    Mit dem kartenlosen freenet CI+ Modul für Pay-TV ist die restriktionsfreie *
    Aufzeichnung von einem freenet TV Programm möglich (* = PC-Nutzbarkeit):
    Kaufberatung Twin DVB-T Receiver mit PVR
    Ein gutes Image (Receiver-Software) aufspielen und den CI+ Helper.
    Parallel können unverschlüsselte DVB-T2 HD Programme genutzt / aufgezeichnet werden.
    Dann noch (neben dem freien Media-Portal) > Internet-Streams über Linux-Boxen

    Aufzeichnungen über HDMI-In sind auch möglich (z.B. von Fire-TV / von einer Kodi-Box).
    Dafür erforderliche Zusatzhardware > Allgemeine Fragen zu nicht zertifizierter Technik

    > DreamBox DM900 mit DVB-C/T2 Twin-Tuner - idealo.de

    Auf HbbTV u. USB 3.0 verzichten? > welchen DVB-T2 Receiver / Twin-Tuner Receiver
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2017
  3. Roxili

    Roxili Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke, muss mich über die Dreambox in Ruhe informieren. Hatte sowas noch nie.
     
  4. Roxili

    Roxili Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die DreamBox DM 900 scheint ja echt viel zu können. Nur ist die für mich überqualifiziert, denke ich.
    Wir haben seit Jahren einen Sat-Receiver von Kathrein, ich freue mich, dass er soviel kann, aber wir nutzen wohl nur das wenigste an ihm. Der Comfort ist toll, wenn ich dann auf einen anderen TV mit integriertem Tuner zurückgreife, merkt man erst was es alles für 'nen Mist gibt.
    Natürlich ahnte ich nicht wie teuer so einen Dreambox ist, bedenkt man den Umfang, den ich nicht komplett erfassen kann, ist mir das Preissegment klar.

    Damit ist mir also nicht gedient, sind meine Anforderungen zu hoch für einen externen Receiver?
    Ist USB 3.0 noch so wenig verbreitet? Kann ja wohl nicht, wenn es schon Sticks und externe HDD gibt.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    53
    USB 3.0 muss eigentlich kein Receiver unbedingt haben. Mit den 480MBit (Brutto) oder etwas weniger Netto-Datenrate kann man problemlos DVB-Programme digital aufnehmen und wiedergeben. Dies gilt ganz besonders für die DVB-T2 HD Programme, die mit durchschnittlich nur ca. 4...5MBit Datenrate gesendet werden.
     

Diese Seite empfehlen