1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Außenantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von tempel54, 8. März 2017.

  1. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Tag Gemeinde,
    hat jemand Erfahrung mit dieser Antenne. Ist Online angemessen unter 20€ zu bekommen und hat alles brauchbares. Soll draußen am Fenster befestigt werden. Gebiet ist Berlin, und wie ich mal schrieb im Zimmer null Signal, draußen besser. Zur Zeit steht aktives (voll aufgedrehtes) Technisat auf dem Fensterbrett innen und sammelt das Signal positiv. Will aber zwei Geräte über Verteiler betreiben und mehr Ordnung in dem Bereich bringen.
    [​IMG]
     
  2. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Discone gefällt das.
  3. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Deine haben Richtcharakteristik. Solche brauche nicht, da ich Hof habe und keine Richtung zum Sender. Zudem werden sie aus der Fassade wachsen was weniger erlaubt ist.
    Die bis jetzige TT1 Antenne sammelt quasi Spiegelungen. Alex mit dem Sender ist hinter meinen Rücken wenn am Fenster stehe. Und viel Bebauung unterwegs. Die 34dB heizt auch die TT1. Wenn ich auf 3/4 reduziere, dann kommen Klötzchen.
    Einfacher Stab draußen gehalten spricht mich besser an, sind die Fenster davor dann Flaute.
    Tja... leider keine Regulierung der Verstärkung was als Nachteil sich ergebt....

    Edit: hier ist die spezifische Lage. F: Fenster 1OG zum Hof, Häuser herum um 4 OG + Dach. Pfeil : Richtung vom Sender.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2017
  4. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Heute eine Außen-Antenne angeschlossen.
    [​IMG]

    ..eine andere, mit 20dB Verstärkung außer Fenster gehalten. Leider mein TV-Gerät bekommt mehr Störungen als die alte TT1 aus dem Fensterbrett.

    Alles im s.g. "Zimmerantennen-Bereich", wie der Raum Berlin-Zentrum sich medial nennt. Zumutbar einfach unm so etwas zu verbreiten.
     
  5. Redeemer

    Redeemer Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DVB-S2: TT-budget S2-1600 (DiSEqC 1.0: 19,2 - 28,2 - 13,0 - 23,5)
    DVB-S: Pinnacle PCTV Sat (19,2)
    DVB-T: Logilink VG0002A, Terratec TstickRC, Technaxx DVB S4 (Unterweser, Hannover, West-NDS)
    20 dB Verstärkung ... so'n Quark. Und außerdem werden die Signale eine Hauptrichtung haben, aus der sie kommen.

    Die kleine aus Eheimz' Post dürfte übrigens auch einen Verstärker haben, zumindest gibt es ein optisch identisches Modell mit Verstärker für 17,50 bei Reichelt. Oder die 2,50 machen den Verstärker aus. Der funktioniert übrigens mit der 5V Speisung vom Empfänger (sofern er das denn kann) und ist an sich sogar ganz brauchbar. Nachteil an diesen Mini-Logpers ist, dass sie das VHF-Band auch blocken. DAB+ oder gar FM kannst du also knicken.
     
  6. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Wenn man der Beschreibung der Kleinen Antenne trauen darf, dann nicht...
    Mir ging es bei der Antenne auch um einen realistischen Gewinn - nicht so einen Pseudo-Verstärkungswahnsinn - sowie die Sperre bzw Absenkung des LTE Bandes.

    Bei schwierigen Verhältnissen würde ich immer versuchen eine kleine Antenne - eventuell Yagi - anzubringen. Anzumerken bleibt trotzdem, dass man indoor oftmals nicht homogene Felder hat, sodass eine beispielsweise große Yagi nicht den vollen Gewinn erreicht.
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.292
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    Es gibt viele Antennen-Bauarten, besonders mit Nutzung im Gebäudeinnenbereich
    sind Experimente erforderlich (diverse Positionierungen), die optionale
    Rückgabemöglichkeit der Testantennen ist bei höheren Preisen wichtig.
    > DVB-T Antenne Test (es gibt dann auch noch Eigenbauantennen / Bastellösungen).
    Ich konnte mit einer TT1 im 2. OG in der Mannheimer Innenstadt auch schon (am Fenster)
    über Reflektionen an der gegenüberliegenden Hausfassade die DVB-T Programme aus Hessen
    empfangen (Antenne auf vertikale Polarisation gedreht).
    Summe der empfangbaren Programme, incl. seitliche Einstreuung aus HD:
    25 verschiedene DVB-T Programme (DVB-T2 HD damals noch nicht verfügbar).
    Weitere Antennen-Infos: Empfang mit Zimmerantenne > Einführung von DVB-T2

    Der Wohnungsnutzer konnte durch meine Hilfe auf einen Kabel-TV Vertrag verzichten,
    alle Programme zusatzkostenfrei. Jetzt erfolgte der Wechsel in eine Wohnung mit Sat-TV, da kann er die Privaten auch weiterhin unverschlüsselt nutzen (incl. grösseres Programmangebot).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2017
    kingbecher und Medienmogul gefällt das.
  8. Redeemer

    Redeemer Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DVB-S2: TT-budget S2-1600 (DiSEqC 1.0: 19,2 - 28,2 - 13,0 - 23,5)
    DVB-S: Pinnacle PCTV Sat (19,2)
    DVB-T: Logilink VG0002A, Terratec TstickRC, Technaxx DVB S4 (Unterweser, Hannover, West-NDS)
    Also ganz ehrlich, diese Seite ist doch Mist. Antennen anhand von Amazon-Bewertungen zu vergleichen... Die meisten Leute denken, je höher die Verstärkung, desto besser die Antenne und denken dann, das Teil müsste ja gut sein.
    Ich empfehle mal das hier:
    Comparing some commercially available antennas
    Archive.org weil Originalseite derzeit 503.
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ahnungslosen-Motto: "Viel hilft viel!"
     
  10. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe mir vor Jahren, zur Einfuehrung von DVB-T, eine logarithmisch-periodische Antenne, in der Art wie sie auch Eheimz verlinkt hat, selbst gebaut, weil man sie damals nicht fuer unter 20 Euro kaufen konnte. Sie ist selbst ausgerechnet, weil es auch kein Onlinrechner fuer so etwas gab und mit Alurohren, rechteckig, rund und massiv ausgefuehrt. Damit betreibe ich, ohne Verstaerker, an etwa 20m Kabel, zwei Empfaenger. Der Sender ist etwa 28km Luftlinie entfernt. Aufgehaengt ist sie unter dem Dach, mit direkter Sicht auf den Sender. Der Emfang "ausgezeichnet" ( M740 AV). Ein paar Jahre spaeter habe ich, fuer einen Nachbarn, das noch mal mit Kupferdraht aus Kabelresten (1,5mm2) auf einen Karton aufgebaut. Das hat er dann hinter den Schrank gehaengt und obwohl der Sender dann knapp unter dem Horizont und hinter Baeumen lag, hat er auch einen zufriedenstellenden Empfang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2017
    kingbecher gefällt das.

Diese Seite empfehlen