1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von doppelstecker, 27. September 2012.

  1. doppelstecker

    doppelstecker Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Bin ja grad dabei behutsam, Schritt für Schritt meine Sat+DVB-T Anlage aufzubauen und hangele mich von einem Problem zum nächsten.
    An meinem Multiswitch hängt ein Satkopf, von da aus gehts über die vorhandene Hausverkabelung ins Wohnzimmer.
    Der Satellitenempfang ist prima, Signalqualität 90%.

    Nun wollte ich auch noch DVB-T einspeisen, aber im Wohnzimmer kommt nichts an. Habe die DVB-T-Antenne ausgerichtet (so ein Stummelchen) und am Terrestik-Eingang des Multiswitch angeschlossen. Am durchgeschliffenen Ausgang des Multiswitch (Stammleitung) ist das Signal noch da. Auch noch an einer Verbindungsstelle wo ein F-Stecker den Multiswitch mit der Hausverkabelung verbindet ist noch Signal. Nur nicht mehr in der Wanddose, das ist so eine dreifache mit einem Schraubanschluß für F-Stecker und den zwei normalen Buchsen für Antennenkabel.
    Sogar mit einem DVB-T-Verstärker direkt hinter der Antenne kommt einfach nichts an, also gar nichts, nichtmal Klötzchen. Das macht mich total irre.
     
  2. Cumshot

    Cumshot Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Wieviel % oder dB hat Du denn vor der Einspeisung? Was zeigt der Receiver an?
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.209
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Das mit der Stummelantenne vor dem Multischalter ist keine gute Lösung.
    Wenn dann der Verstärker noch ein hohes Rauschmaß hat, dann kommt an den Antennendosen
    nichts nutzbares an (das Nutzsignal von der Antenne muss über dem Rauschmass liegen).
    Zu leistungsfähigen Antennen auch ein wenig in diesem Thread lesen: Außenantennen im Test

    Die Lösung ist dann eine ausreichend dimensionierte Antenne, die kann u. U. auch unter dem Dach montiert werden (nur bei einer Dachisolierung ohne Alufolie), und von der Empfangsregion abhängig!
    => Überallfernsehen - Empfangsprognose - Empfangsprognose
    z.B. eventuell diese Antenne: Der Internetshop - DVB-T Antenne LTE Filter,Super high gain antenne;DVB-T antenne;UHF antenne DVB-T Antenne DIGYA28P LTE Hochleistungsantenne 9011552LTE
    auf die richtige Polarisation der Antenne achten (vertikal / horizontal),
    und dieser Verstärker: Der Internetshop - rauscharmer DVB-T Verstrker DVB-T Vorverstrker 470-862 MHz UHF MegaAmp ULNA 3036 90100126
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2012
  4. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.175
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Multischalter haben eine hohe Durchgangsdämpfung für terrestrische Signale, manche haben eingebaute Verstärker (meist regelbar). Die sind aber oft nicht sehr rauscharm.
    Beste Sache ist bei einer größeren Anlage, das Signal vor dem MS zu verstärken, bei passiven MS ist das nötig, da reicht auch der Eigengewinn einer guten Yagi nicht aus. Ich hab zB nen 9x8 MS von Spaun, der dämpft im Passivmodus mit fast 23dB... da kommt man um eine Vorverstärkung nicht herum.
     
  5. doppelstecker

    doppelstecker Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Bei meinem Multischalter ist angegeben:
    Verstärkung terr [dB] -4..-2
    Auf der Landkarte liege ich in einem Gebiet mit Aussenantenne. Ist ja schon ein Wunder dass mein Stummel was empfangen hat.

    Viel ist das in der Tat nicht. Brauche ich denn in der Wanddose einen Abschlusswiderstand oder nicht? Das Sat-Signal geht anscheinend ja auch ganz gut ohne durch.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.132
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Ist echt nicht gut für die Qualität des DVB-T-Signals falls der HF-Verstärker zwar die Verteildämpfung komplett kompensiert, dafür dem Signal aber 5 bis 6 dB an Rauschen hinzufügt. Vermutlich wird dadurch das SNR zu schlecht.

    Da hilft nur eine Antenne mit höherem Empfangsgewinn + optimale Ausrichtung um das zusätzliche Rauschen welches der Verstärker verursacht zu kompensieren.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Ist das womöglich eine aktive Antenne, die eine Fernspeisung benötigt? Die kommt zwar aus dem Receiver, aber nicht aus dem Multischalter. Der zusätzliche Verstärker bringt die auch nicht.
    Falls es das nicht sein sollte, dann trenne mal die Sat-Eingänge vom Multischalter ab. Sollte dann plötzlich DVB-T funktionieren, wäre die Selektion des Multischalters nicht ausreichend (LNBs liefern außerhalb der eigentlichen Sat-ZF Rauschen, das fällt gerne in den UHF-Bereich). Zusätzliche Hochpassfilter vor dem Multischalter oder ein anderes Modell würden Abhilfe schaffen.
    Noch eine Möglichkeit: der Multischalter ist übersteuert. Hast du noch irgendwelche starken Sender dabei, z.B. lokale UKW-Sender, die von dem Stummel mitempfangen werden, oder womöglich LTE?
    Übrigens: wie viel Rauschen ein Verstärker dem Signal tatsächlich hinzufügt, hängt von Pegel und vom S/N des Eingangssignals ab. Man darf nicht einfach pauschal 6dB an S/N abziehen, vielmehr müssen Signalleistung und Rauschleistung separat errechnet und dann wieder ins Verhältnis gestellt werden.

    Klaus
     
  8. doppelstecker

    doppelstecker Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Es ist schon merkwürdig. Am Stammleitungsausgang terrestrisch vom Multiswitch habe ich einfach mal ca. 25 Meter Kabelrest angeschlossen, Empfang war prima.
    Ich habe es sowohl mit dem Stummelchen als auch mit einer selbstgebogenen BiQuad probiert, die hat ja garantiert keinen Verstärker mit Fernspeisung.

    An einem Verbindungsstück wo die Satkabel auf die vorhandene Hausverkabelung zum Wohnzimmer geht habe ich auch noch ein sauberes Signal.
    Kann es wirklich sein das auf den letzten 10 Metern soviel Signal verloren geht dass kein Funken mehr durchkommt oder liegt was anderes im Argen?
    Das Satellitensignal kommt doch aber prima an.
    Ich werde mir mal die Mühe machen und versuchen, das auszuprobieren wo es steckenbleibt.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Kurze Zwischenfrage: beziehen sich die die -4..-2dB auf den Stammausgang oder auf den Teilnehmerausgang?
    Habe ich eigentlich die Typenbezeichnung des Multischalters überlesen?
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wo ist mein Signal? DVB-T durch Multiswitch

    Nicht jeder dürfte die Friessche Formel oder die Umrechnung in Rauschtemperatur beherrschen.

    Zur Demo der tatsächlichen C/N-Relationen eine Berechnung von J. H., seinerzeit auch mal ein Kollege von KlausAmSee:

    - - - - - - - - - - - - - - - - - Pegel - - - C/N -
    - - - - - - - - - - - - - - - - - dB(µV) - - dB -

    1. Eingangssignal ....... 100 ..... 58,0
    2. 200 m Kabel 26 dB.... 74 ..... 57,773
    3. HNV 20 FPE ............ 94 ..... 56,965
    4. AZR 116 DC ........... 78 ..... 56,894
    5. HNV 20 FPE ............ 98 ..... 56,614
    6. 50 m Kabel 6,5 dB ... 91,5 ... 56,612
    7. AZR 416 DC ........... 73,5 ... 56,429
    8. 30 m Kabel 4 dB ...... 69,5 ... 56,162
    9. Antennensteckdose .. 67,5 ... 55,917
    Stark vereinfacht wurde nur eine Frequenz und beide Verstärker (Rauschmaß 7 dB) mit Vollaussteuerung ohne Dämpfungs- und Entzerrer-Einstellungen gerechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012

Diese Seite empfehlen