1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel (unitymedia) zu SAT - Was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von andreasczech, 5. April 2021.

  1. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    26.059
    Zustimmungen:
    10.723
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime, Disney
    Astra: ORF, HD+, Sky
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
    Anzeige
    Mensch was ist das nur für eine kleinkarierte Denkweise. Man kann doch über alles reden, aber wahrscheinlicher bist du auch so einer, der für jeden Mist zum Anwalt rennt.
     
  2. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Du meinst also sich an bestehende Gesetze und Vorschriften zu halten ist kleinkariert.Danke das reicht mir, so kann man dich doch besser einordnen.
    Wenn an meiner Anlage jemand einfach rumfummelt der bräuchte seine Umzugskartons erst gar ich auspacken.
     
  3. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    26.059
    Zustimmungen:
    10.723
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime, Disney
    Astra: ORF, HD+, Sky
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
    Er kann/soll doch gern mit dem Vermieter reden, aber Nein, so etwas findest du ja nicht in deinem Gesetzbuch.
    Deine Mieter kann man nur bedauern.
     
  4. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die einfachste Lösung ohne bauliche Veränderungen ist der von mir genannte DVB-T2 Twin Receiver mit Zimmerantenne und mit einem Freenet Pay-TV Abo. Dann noch der Alternativvorschlag mit einfach patchbaren Sat-Receivern von FERGUSON oder EDISION (einfach die Software von SatEdu oder von ILTV mittels USB-Stick aufspielen und eine HD+ Karte für z.B. fünf preiswerte Sat-Receiver gleichzeitig nutzen.
    Zusatzvorschlag, für HD+ Aufzeichnungen von z.B. RTL-HD auch im vorhandenen TV Gerät geeignet: Alphacrypt-Light R2.2 mit One4All Software, sofort einsatzbereit | eBay

    Leider hat der Hausbesitzer neben einer Einkabel Sat-Verteilung (JESS mit mindestens zwei User-Bändern an jeder Antennendose) auch die einfache und kostengünstige DVB-T2 Verteilung versäumt, für mehrere Combo-Receiver auch an einer / jeder Antennendose. Deswegen die Frage an den Spezialist @raceroad : wäre im Wohnzimmer auch "eine Rückwärtseinspeisung von DVB-T2" mit einer eigenen aktiven Antenne und über z.B. den EDISION Xtend HDMI to DVB-T HD-Modulator in den vorhandenen JULTEC-Multischalter möglich? Lösung für Freenet-TV auf mehreren Geräten? |alle empfangbaren DVB-T2 Kanäle und einen eigenen DVB-T HD Kanal in der ganzen Wohnung verteilen, incl. Übertragung der Fernbedienungsbefehle zum XORO HRT 8770 Twin|. Dann könnte über den privaten Sonder-Kanal z.B. auch eine DVB-T2 Pay-TV Aufzeichnung vom Wohnzimmer in den Schlafraum übertragen werden.
    > DVB-T2 und DVB-T HD im Hausnetz verteilen |jedes aktuell verkaufte TV-Neugerät hat auch einen DVB-T / DVB-T2 Tuner, bei Panasonic-TVs mit nur einem Tastendruck aktivierbar / einfache Umschaltung von Sat-TV auf DVB-T2 im TV-Gerät möglich|.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2021
  5. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.308
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn ich meine eigenen Vorbehalte gegenüber DVB-T2 (= bei mir ist selbst FTA nur aufwändig empfangbar) außer Acht lasse:

    Vom Wohnzimmer käme man über eine Sat-Terrestrik-Weiche zum JRM... . Dort wünscht man sich eine möglichst hohe Dämpfung von Teilnehmerausgang zu Teilnehmerausgang und hat somit keinen definierten Signalweg. Daher müsste man sich dort DVB-T2 mit einer zweiten ST-Weiche herausholen und mit einer dritten wieder in die ins Schlafzimmer führende Ableitung einspeisen (Weg von der zweiten Weiche über den Terrestrik-Eingang ginge im Prinzip auch, darüber aber mit deutlich höherer Dämpfung als nur in eine Ableitung eingespeist.).
     
  6. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und schon wieder müßte an der existierenden Anlage, zu der der TE keinen erlaubten Zugriff hat, etwas gemacht werden.
    Ich würde an seiner Stelle einfach mal überprüfen was denn so der Telefon/Internetanbieter so liefern kann, wäre ja auch eine Überlegung wert.
     
  7. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    26.059
    Zustimmungen:
    10.723
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime, Disney
    Astra: ORF, HD+, Sky
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
    Hör doch bitte auf, ein verbindliches Umbauverbot hinzustellen, obwohl wir den Vermieter und seine Haltung dazu gar nicht kennen.
    Du darfst nicht nur von Dir ausgehen, es gibt ja auch aufgeschlossene Zeitgenossen.
     
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es gibt Antennendosen mit niedriger terr. Dämpfung, ein Austausch im Wohnzimmer wird vom Vermieter nicht bemerkt.
    Beim Auszug / Ende vom Mietvertrag kann die ursprünglich eingebaute Antennendose wieder montiert werden.
    Die Frage zur eventuell möglichen Rückwärtseinspeisung von DVB-T in den JULTEC-Multischalter (evt. mittels Zusatzverstärker in der Wohnung) wurde noch nicht beantwortet, wenn das funktioniert wäre keine sichtbare Veränderung an den Multischaltern erforderlich. Alternativ gibt es aber auch Möglichkeiten mit HDMI-Splitter und HDMI-Weiterleitung über LAN-Leitung oder dLAN mit WiFi (ohne HDMI to DVB-T HD Modulator).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2021
  9. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.308
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was fehlt in Beitrag #45?

    Unterschlagen hatte ich die vorhandene Dose, welche die Rolle der ersten ST-Weiche übernehmen könnte.
     
  10. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Daraus folgt, die direkte Weiterleitung vom Wohnzimmer-Ausgang auf alle Teilnehmerausgänge müsste getestet werden (kommt da dann mittels Verstärker / mit hohem Pegel im Wohnzimmer noch ein ausreichendes DVB-T Signal im Schlafzimmer an).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2021