1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel (unitymedia) zu SAT - Was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von andreasczech, 5. April 2021.

  1. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Da an den Schaltern ja noch Abgänge frei sind, könnte man diesen freien und die Leitung die jetzt zum LG geht über einen Technisat Minirouter zusammen legen.
    Dann wären im WZ 2 Leitungen/Anschlüsse.

    Hier könnte man zB einen HD+ Rec. anschließen um die Privaten in HD zu sehen und auch aufzuzeichnen ( incl. bekannte Einschränkungen).
    Mit dem TV könnte man bei Bedarf was beliebiges andere schauen, Private in SD!
    Die Signale in der einen vorhandenen Leitung wird nach der Dose über einen 2 Wegeverteiler wieder getrennt.
    Rec + TV muß natürlich in den SCR Betrieb gesetzt werden.

    Die Kosten würden je nach Rec bei 200-250 liegen, je nach Rec und aktueller Preisgestaltung.
     
  2. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    26.059
    Zustimmungen:
    10.723
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime, Disney
    Astra: ORF, HD+, Sky
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
  3. DVB-X

    DVB-X Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    Welches LG Modell ist es denn genau ? Viele TV Modelle können über USB aufnehmen und in fast alle kann man auch ein HDPlus-Modul stecken. Nur wird dann wahrscheinlich einiges an gewünschten Funktionen fehlen (gleichzeitige Aufnahme, Aufnahmen bei den Privaten in HD).

    Was technisch auch recht einfach wäre: Zum Fernseher einen zusätzlichen Receiver mit HDPlus-Karte stellen, TV und Receiver per HDMI-Kabel verbinden und die Sat-Dose nur mit dem Receiver verbinden. Wie geschrieben, gibt es Receiver, die zumindest alle Sender auf einem Frequenzband gleichzeitig aufnehmen können und die meisten deutschsprachigen HD-Sender sind am selben Frequenzband.

    Freie Linux-Receiver haben die meisten Möglichkeiten, nur ist es oft so, dass nicht alle Funktionen aus rechtlichen Gründen im Ausliefungszustand bereits freigeschaltet sind. d.h. da sollte man meist noch etwas nachinstallieren, um dann z.B. HDPlus-Karten restriktionsfrei nutzen zu können.

    Was natürlich auch geht, wäre, weitere TV-Geräte bei den anderen Sat-Dosen aufzustellen. Wenn du es so machst, wie es HDPlus vorsieht, bräuchtest du aber für jedes Gerät ein weiteres Modul.
     
  4. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das funktioniert auch mit preiswerteren Sat-Receivern, nur eine HD02 Pay-TV Karte (ein Abo) parallel in mehreren Räumen nutzbar, siehe: Mögliches Ende des Sky CI+-Moduls?

    Nach dem Empfangscheck (PLZ 46242) sind auch die Privaten Freenet Pay-TV Programme schon mit einer guten Zimmerantenne über DVB-T2 empfangbar, dann können mit dem XORO HRT 8770 Twin Receiver gleichzeitig auch zwei Pay-TV Programme mit HD-Qualität aufgezeichnet werden, ganz legal und ohne Tricks (auch z.B. RTL-HD, AGB-konform). Zusätzlich können mit den TV-Geräten auch noch die unverschlüsselten Sat-Programme genutzt werden. Oder DVB-T2 für das gesamte Haus mittels kompakter Außenantenne (incl. Verstärker) auch noch in die Sat-Verteilung einspeisen, dann an jeder Antennendose zusätzlich und mehrfach verfügbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2021
    everist gefällt das.
  5. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wieso überhaupt mehrere, er will ja nur das seine Frau eine Twin Option im WZ hat. Oder?
     
  6. andreasczech

    andreasczech Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    vielen Dank für die ganzen Tipps bis hierher. Überwältigend welche Möglichkeiten es gibt, aber das macht die Sache nicht einfacher,
    Irgendwie schätzt man die Einfachheit von Unitymedia/Vodafone:)
    Mein Fazit bisher:
    Bauliche Veränderungen / zusätzliche Kabel sind leider nicht möglich, da Mietwohnung.
    Es geht in der Tat nur um das WZ, private Sender in HD und Aufnahme eines 2. Senders.
    Ich brauche eine HD+ Karte und natürlich ein Modul.
    Mit einem Twin Receiver wäre man flexibler (welcher ist empfehlenswert?)
    Weitere Alternative dann: DVB-T2 mit einem Twin-Receiver und dem Freenet-Abo.
    TV ist übrigens ein 65SM8500PLA, dieser hat einen CI-Slot und auch USB (Aufnahme ist wohl auch möglich)

    Habe ich alles richtig verstanden?
    Viele Grüße
    Andreas
     
  7. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.430
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mit dem CI+ Modul von HD Plus erlaubt RTL keine HD-Aufzeichnungen, mit dem CI+ Modul für DVB-T2 Freenet wird das in zertifizierter Technik (z.B. im TV-Gerät) generell / für alle verschlüsselten Programme verhindert. XORO 8770 / 8772 DVB-T2 Twin Receiver ermöglichen auch Parallelaufzeichnungen von zum Beispiel RTL HD und Pro7 HD. Für den Export oder die freie PC-Nutzung oder für Streaming dieser dann verschlüsselt gespeicherten Aufzeichnungen gibts Umgehungs-Tricks.
     
  8. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Du wirfst dem TE hier Sachen an den Kopf die ihn absolut überfordern, das hat er doch inzwischen oft genug geschrieben. Mach doch nicht alles so kompliziert.
    DVBT2 ist doch absolut unnötig, er hat in den vorhandenen Räumen überall einen TV Anschluß wie er geschrieben hat, also reicht eine einfache Lösung absolut aus.
    Der ganze Export/PC-Kram/Streaming-Mist ist doch absolut nicht gefragt und für einen Anfänger in dieser Art des TV-Empfangs nur unübersichtlich und führt dazu, daß er die Flinte ins Korn wirft.
     
    andreasczech gefällt das.
  9. andreasczech

    andreasczech Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank! Ich weiß eure Kompetenz sehr zu schätzen, aber wenn man bei 0 anfängt ist es in der Tat sehr schwierig durchzublicken.
    Was wäre denn die einfachste Lösung ggf. unter Nutzung der anderen Räume?
    Im WZ habe ich zwei Anschlüsse, einer davon genutzt.
    Im Büro einen, der ist ungenutzt, im Schlafzimmer einen, da ist der Zwei-TV angeschlossen.
    Idee: irgendeine Art von Recording im Arbeitszimmer.
    Im Wohnzimmer dann der Haupt-TV mit dem HD+ Modul ggf.eine Möglichkeit „Timeshift“ also laufendes Programm anhalten.
    Wäre das möglich? Wenn ja, was brauche ich dazu?
     
  10. DVB-X

    DVB-X Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ja, kurz unter LG 65“ NanoCell 4K TV - Energieeffizienzklasse A+ (Spektrum: A+++ bis D) | LG Deutschland überprüft. Aufnahme ist möglich. Leider mit den befürchteten Einschränkungen: gleichzeitig Ansehen und Aufnehmen geht nicht. CI-Slot ist für CI+ 1.4 zertifiziert. d.h. dort eingesteckte CI+-Module wie das HD-Plus Modul funktionieren zwar; aber leider nur mit den Einschränkungen, die sich die mit diesem Modul entschlüsselbaren Sender wünschen.

    Das ist ja eigentlich auch das Hauptproblem für einfache Empfehlungen. Der Wunsch nach restriktionsfreien Aufnahmen entspricht nicht dem Wunsch der Privaten in HD. Einfach geht all das, was die Privaten in HD offiziell erlauben. Das dürfen dann auch die Hersteller bei ihren Geräten unterstützen.

    Ich persönlich verwende einen freien Linux-Receiver mit sehr einfacher Bedienung. Nur da habe ich mir gleich nach dem Kauf neue Programme installiert, damit ich den CI-Slot für CI+-Module ohne Restriktionen nutzen kann und auch Karten ohne Modul im vorhandenen Kartenleser verwenden kann. Diese Ersteinrichtung ist auch der Grund, warum ich freie Linux-Receiver nur dann auch für Anfänger empfehlen würde, wenn sie jemanden haben, der sie bei der Einrichtung am besten vor Ort unterstützen kann. Da ich das in deinem Fall nicht machen könnte, möchte ich mich auch mit konkreten Receiver-Empfehlungen zurückhalten.