1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von merleg, 24. Juni 2011.

  1. merleg

    merleg Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,

    ich hatte ja schon mal vor ein paar Monaten euch um eine Kaufempfehlung gefragt. Nun ist das Neubauprojekt soweit voran geschritten, dass ich kurz vorm Bestellen der SAT-Anlage bin. Bisher hatte ich mich für folgende Komponenten entschieden:

    - Kabel: Kathrein LCD111
    - Stecker: EMK 12 (Kompression)
    - Schüssel: 85cm Gibertini XP
    - LNB: Alps-Quattro LNB
    - Multiswitch: Spaun SMS 51208 NF
    - Twin-Enddosen: war noch offen
    - UKW-Ringdipol: war noch offen

    Zum Haus:
    Ich habe 6 Räume bzw. Enddosen und möchte 2 Koax-Kabel pro Dose legen. Dafür benötige ich also Twin-Enddosen (sternförmig vom Multiswitch). Zusätzlich möchte ich UKW einspeisen und dies auch bei jeder Enddose verfügbar machen. Die max. Leitungslänge zwischen Enddose und Multiswitch beträgt ca. 12m, die zwischen LNB und Multiswitch ca. 20-22m.

    Ich habe mir einen Online-Shop herausgesucht, wo es alle diese Komponenten gibt und zusätzlich auch noch einmal deren Kundenberatung gefragt. Nach der Beratung kam dann folgende Liste heraus:

    - Kabel: AES 8,2 mm Koaxkabel Class A+, AES-Schutz-GEL, 130 dB 4-fach Schirmung, 27,3 dB Signaldämpfung/2050MHz, Kupferleiter
    - Stecker: F-Stecker mit breiter Mutter ClassA 8,2mm + Aufdrehhilfe
    - Schüssel: 85cm Gibertini SE
    - LNB: Inverto BLACK Ultra - Quattro LNB
    - Multiswitch: Spaun SMS 51208 NF
    - Twin-Enddosen: VIALUNA DSE654 2dB 4-fach Enddose Premium
    - UKW-Ringdipol: VIALUNA FMR 100 UKW

    Dazu die Begründungen:
    LNB:
    Da ich sowieso nur einen Satelliten empfangen will (Astra), würde ich keinen schmalen "Raketen-LNB" wie den Alps benötigen, weil sich dieser schwerer ausrichten lässt...

    Kabel:
    Meine Strecken wären ziemlich lang, weswegen vom Kathrein LCD 111 abgeraten wurde. Das AES wäre hier die bessere Wahl.

    Stecker:
    Zusammen mit einer Aufdrehhilfe wären die F-Stecker vollkommen ausreichend. Was ich hier noch erwähnen sollte: Ich montiere die Anlage nicht selbst, sondern lasse montieren und stelle nur das Material. Insofern gehe ich davon aus, dass der Fachbetrieb wohl auch einen Kompressionsstecker verarbeiten kann.

    Schüssel:
    Die SE wäre wohl nochmals um eine Klasse besser als die XP und hätte Kabelführungen etc.

    Enddose:
    Mit diesen Dosen hätte der Shop wohl die besten Erfahrungen gemacht. Teuere (z.B. von TechniSat oder Fuba) wurden nicht empfohlen.


    Jetzt bitte nochmals abschließend eure Meinungen, damit ich meine finale Liste zusammen bekomme.

    Kabel:
    Soll ich tatsächlich auf das steifere, dickere, 4fach-geschirmte AES Kabel gehen, welches sich unter Umständen schlechter verarbeiten lässt? Ist das Gel wirklich so nützlich? Der Dachboden ist zwar ein nicht isoliertes Kaltdach, das Kabel wäre aber nicht der Witterung ausgesetzt, sondern nur Temperaturschwankungen.

    Stecker:
    Sind Kompressionsstecker nicht doch besser, um eine durchgängig gute Abschirmung zu gewährleisten?

    LNB:
    Wie soll ich mich da verhalten? Ist der Inverto Black Ultra dem Alps ebenbürtig (bzgl. Leistung, Wetterfestigkeit, Langlebigkeit)?

    Enddosen und UKW-Ringdipol:
    Was sagt ihr dazu? Taugen beide was? Bei den Dosen benötige ich eigentlich nur 2 x SAT + 1 x Radio, diese Kombination (3 Anschlüsse) ist aber selten, meistens gibt es bei 2 x SAT auch noch 1 x TV (nutzlos) und 1 x Radio dazu, also 4 Anschlüsse. Was wären eure alternativen Empfehlungen?

    Schüssel:
    Lohnt für meine Anforderungen der Aufpreis für eine SE?

    Multiswitch:
    Technische Frage: Der Spaun SMS 51207 NF würde wohl für meine Anforderungen nicht ausreichen? Sehe ich das richtig, dass der UKW-Ringdipol wohl eine aktive Verstärkung benötigt, weshalb der Spaun SMS 51208 NF notwendig ist?


    Vielen Dank schon mal vorab.

    Gruß
    Merleg
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Wer sagt denn so einen Quatsch! (Ewerk Shop?) Das Alps LNB lässt sich geau so gut wie jedes andere ausrichten!
    Total fehl am Platz! Wird nur bei Leitungslängen von mehr als 50m oder schwachen Sats benötigt.Für Astra nicht notwendig.Im Gegenteil ,du kanst dadurch den MS im Eingang übersteuern.

    Wird ja immer besser.Kathrein ist LCD 111 ist ein sehr gutes Marken Kabel ,wo mann den techn, Angaben trauen kann.Finger weg von 8,2mm Kabel die sehr steif sind und nur mit Mühe oder gar nicht in die Dose zubringen sind!

    Auch wieder falsch! Was nutz dir ein F-Stecker mit max.75 db Schirmmaß ,wenn das Kabel mit 130db angegeben ist? (die 130db glaube ja nicht!)
    Besser Kompressionsstecker oder Self Install Stecker verwenden! (Wertigkeit in genannter Reihenfolge)

    Nimm zBsp. Dosen von Axing ,die sind preiswert und gut!

    Hier hat der Shop mal Recht.

    Ja das siehst du richtig,nur ist mit 99% iger Sicherheit trotz des verwendeten 5108Nf noch ein zusätzlicher UKW -Verstärker nötig,weil die Verstärkung im MS nicht ausreicht.
     
  3. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Bleib lieber beim ALPS LNB. Das ist besser geeignet als das Inverto Ultra LNB.

    Das komische 130dB AES-Schutz-Gel-Kabel 8,2mm dick würde ich auch nicht nehmen. Mit dem Kathrein LCD 111 bist Du sehr gut beraten.

    Die SE Antenne und beide Multischaltermodelle sind super.
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.740
    Zustimmungen:
    4.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    SMS 51207 NF gehört zum "Light Klasse" von Spaun.Es gab schon, hier in Forum, mehrere negative Berichte über diese Klasse.
    Ich würde also, entweder SMS 51208 NF(Standard Klasse) oder SMS 51203 NF(Premium Klasse) empfehlen.;)
     
  6. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Ist vielleicht etwas Offtopic, aber im Neubau gehören die Kabel unter den Estrisch. Ich habe mit den Kram einfach vom Elektriker zusammen mit dem anderen Zeug anbieten und auch bauen lassen. Technik kommt von Hirschmann und die Dosen aus dem passenden Schalter- und
    Steckdosenprogramm. Keine Probleme bisher. Auch nach einigen Stürmen hat sich an der Schüssel nichts verstellt.

    Allerdings hätte der Elektriker mir mal sagen können, dass 6.1 Laufsprecher bals Out sind, jetzt fehlt eine Dose für 7.1 ;)

    -Zahni
     
  7. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Falls der Shop keine Alps hat, dann frage mal nach Inverto Black Premium, sind genauso gut.
    Aber keine Black Ultra kaufen!
     
  8. merleg

    merleg Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    @All

    Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen, ihr habt mir damit schon viel geholfen!


    @sat 01: Den Shop hast Du tatsächlich aus den Antworten des Beratungsgesprächs erkannt... scheint wohl für diese Aussagen bekannt zu sein. Trotzdem ist er gut sortiert und die Preise sind auch gut (finde ich). Für eine wirklich gute Beratung gibt es ja zum Glück euch.

    @sat 01, i.team, KeraM:
    Ich bleibe jetzt beim LCD 111 und beim Alps. Und werde auch den SE nehmen. Der Preissprung zur Premium Klasse bei Spaun ist mir jedoch zu groß. Irgendwo muss mal die Grenze sein.

    @Discone:
    DVB-T benötige ich nicht. Aber wie auch schon sat 01 angedeutet hat, würde ich wohl für UKW trotz des aktiven Spauns noch einen zusätzlichen Verstärker benötigen. Kann ich dann diesen AXING TVS 11-00 einfach zwischen UKW-Ringdipol und Spaun schalten?

    @zahni
    Wer sagt denn, dass bei mir die Kabel nicht unterm Estrich bzw. Putz sind? Ich habe ja extra 25er Leerrohre für die SAT-Verkabelung legen lassen. Wurde hier ja so mehrfach empfohlen.

    @tesky
    Der Shop hat natürlich auch Alps und bei diesen werde ich nun auch bleiben.

    Meine Liste also:
    - Kabel: Kathrein LCD111
    - Stecker: EMK 12 (Kompression)
    - Schüssel: 85cm Gibertini SE
    - LNB: Alps-Quattro LNB
    - Multiswitch: Spaun SMS 51208 NF
    - Twin-Enddosen: Axing SSD 4-00
    - UKW-Ringdipol: VIALUNA FMR 100 UKW
    - UKW-Verstärker: Axing TVS 11-00

    Gibts noch Einwände? :)

    Vielen Dank einstweilen.

    Gruß
    Merleg
     
  9. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Ich wollte nur erwähnen, dass es kaum mehr Geld kostet, die SAT-Kabel mitverlegen zu lassen. Der Elektriker zieht durch die gleichen Löcher so oder so (Strom-)Kabel.
    Extra Leerrohre zu legen finde ich recht überflüssig und teuer. Aber jetzt ist wohl eh zu spät.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Verwirrung um Kaufempfehlung für Neubauprojekt

    Du musst aber vor der 6. (oder ist die ggf. kommende schon die 7. ?) Pleite dort bestellen:
    Online-Händler e-Werk insolvent - DIGITALFERNSEHEN.de
    +
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...arnung-vor-ewerk-gmbh-ehem-multimedial24.html

    Ich hoffe dein Rohr für das Blitzschutzkabel (wenn deine Antenne im entsprechenden Bereich montiert wird/wurde) ist ein "extra" Rohr und wurde nicht direkt neben das Rohr für die Antennenkabel montiert. 50cm - 100cm sollten da Abstand sein: mehr dazu ab Beitrag http://forum.digitalfernsehen.de/fo...1-satanlage-richtig-erden-25.html#post4820160
     

Diese Seite empfehlen