1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umweltschonend verteilt: Axing SPU 58-06 im Test

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Juni 2020.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    103.767
    Zustimmungen:
    1.026
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Wer mehr als die von den meisten LNBs zur Verfügung gestellten vier Teilnehmeranschlüsse benötigt, sollte auf ein Verteilsystem setzen. Dabei sind nicht nur die Anschaffungskosten zu beachten, sondern auch Folgekosten für den Stromverbrauch. Sinnvoll sind hier stromlose Multischalter. Der Axing SPU 58-06 ist ein komplett receivergespeister Multischalter für die Verteilung eines Satellitensystems. Ein Netzteil ist […]

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.016
    Punkte für Erfolge:
    213
    Den terrestrischen Anschluss mit einer Anschlussdämpfung von sage und schreibe 23dB+/-2dB hätte man sich sparen können, zumal an dem Anschluss auch keine 5V für eine aktive Antenne mit Verstärker zuschaltbar ist.;)
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.930
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    Schon wieder ein "Test" mit abweichenden Ergenissen :) :)

    89% oben und 86% unten in der "Zusammenfassung" ... falsches drag&drop aus einer Übernahme von anderen Geräten ?

    Bei einer anderen Suche ist mir gerade der Schwaiger SEW 58 über den Bildschirm gelaufen ...
    Ich möchte hier vieles anzweifeln was dort steht :)

    Vor allem:
    Wie soll den das gehen ? sind alle Receiver aus (= kein Strom) wird wohl auch jeder Verstärker der dafür notwendig ist aus sein ... und wie sind die Werte dann dafür ?

    Noch besser ist aber auch:
    Der Strom der hier benötigt wird (22kHz Generator bei Quad-LNB Betrieb) wird dazu (aktive Terrestrik nach den Angaben oben zu deren Dämpfung) irgendwann mal so weit hoch gehen das ein Receiver-Netzteil das nicht mehr bringt (vor allem bei Stahl-Kabeln die bei diesen Geiz-Ist-Geil Anlagen ja gerne eingesetzt werden, vor allem wegen derer super "Abschirmung" oft von 145db :) ) und noch dazu bei langen Kabelwegen, oft sind da schon 15 Meter zu viel - gar nix mehr geht.

    Bewertungen von anderen solchen Dingen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2020
    DVB-T2 HD gefällt das.
  4. Speedy

    Speedy Institution

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    15.910
    Zustimmungen:
    3.732
    Punkte für Erfolge:
    213

    Ist das so eigentlich richtig ?
    Spart man wirkich ?
    Das Ding braucht strom, bezieht es aber nicht direkt sondern indirekt.

    Diese Info ist auch nicht gerade optimal, weil niemand Ampere auf seiner Stromrechnung stehen hat.
    Den wichtigsten Punkt, die Leistungsaufnahme in Watt habt ihr völlig unterschlagen.
    Warum ?
    Wenn das so ein Stromspar Wunder ist, dann wäre das doch das herausragende Detail des Geräts, und sowas nennt ihr nicht ?
    Was bringt dann ein Test wenn man sowas nicht testet ?
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.016
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn man dann ins Datenblatt schaut, steht da
    Bei 8 genutzten Receivern sind das immerhin schon 280mA@14...18V, also 4W und mehr ohne LNB.
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    123
    Der Schwaiger SEW 58 wird auch bei Conrad im Beschreibungstext mit 1 dB Dämpfung erwähnt. Und im angehängten PDF stehen 18 dB Dämpfung. Sieht doch schon ganz anders aus. Auch bei Schwaiger direkt stehen 18 dB in den Daten SCHWAIGER GmbH | SAT Multischalter 5 → 8 | Receiver, SAT, Audio, Video

    Schwaiger schreibt aber selbst auch schwer verständliches Zeugs:

    Stromaufnahme
    durch LNB: 500 mA
    vom Receiver: 60 mA

    Was heißt das denn? Das LNB darf maximal 500 mA ziehen, jeder Receiver muss aber maximal nur 60 mA geben? Sind schon bei Vollbelegung weniger als diese 500 mA und mit einem Receiver allein hat man ein Perpetuum Mobile?

    Vermutlich meinen sie: Eigenverbrauch am Receiveranschluss 60 mA, zzgl. aufgeteilter LNB-Last. Da kann man ja noch Glück haben, mit z.B. 210 mA + 60 mA im Rahmen eines Receivers zu bleiben.
    Die Hoffnung besteht wohl darin, dass sämtliche angeschlossenen Receiver / Fernseher keine Speisung mehr vornehmen, wenn sie in Standby sind. Dann wäre in der "nicht-Betriebs-Zeit" der Multischalter tatsächlich energetisch deaktiviert. Ein Multischalter mit eigenem Netzteil wäre es nicht, selbst wenn er seinerseits dann in Standby ginge. Die Netzteilverluste wären weiterhin zu bezahlen.

    Die "Stromaufnahme je Anschluss" ist schon interessant. Ein Receiver alleine speist den Schalter und das LNB mit 35 mA + LNB-Stromaufnahme. zwei Receiver müssen 35 mA mehr aufbringen, damit das System läuft? Kann schon sein, die Schaltung würde mich mal interessieren.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.930
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    Schau dir mal den an:
    Anadol Zero Watt 5/8 Stromloser Multischalter für 8 Teilnehmer

    Der hat schon gar keine technischen Daten :)
    Will auch keiner wohl sehen .. QUAD-LNB tauglich !!!! Was diese 22kHz Generatoren an Strom brauchen, möchte es gar nicht wissen ...
    Siehe dazu auch unter Jultec GmbH Technische Infos


    [​IMG]


    Andere "Tests", auch ohne technische Angaben :)
    5/8 Multischalter „Anadol Zero Watt 5/8“ im Test | satvision.de
    Anadol Zero Watt 5/8 im Test
    Aber dazu hattest du ja schon was hier im Forum geschrieben:
    Kaufempfehlung: Umrüstung CAS80 mit Quattro-LNB auf 4 Stichleitungen

    Wo der DF-Test her kommt, kein Plan ... Google findet den nicht ?
    anadol zero 5/8 site:forum.digitalfernsehen.de - Google-Suche