1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwaches Signal seit Umstellung auf Digital-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Teknologio, 12. Juni 2017.

  1. Teknologio

    Teknologio Junior Member

    Registriert seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige



    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit dem DVB-C Empfang.


    Folgendes…
    Für meine Tante habe ich einen neuen TV fürs Schlafzimmer besorgt. Ist nur so ein kleiner in 22“ von Telefunken (XF22A101). Vorher stand dort nur ein alter analog-TV mit einem analog Kabel-Receiver. Bis auf WDR Aachen lief dort alles perfekt. Betreiber ist NetCologne. Und da ja irgendwann analog abgeschaltet wird, habe ich beim Kauf direkt darauf geachtet, dass der neue TV digitale HD-Sender empfangen kann, sprich der interne Tuner zukunftsfähig ist. Da ich den gleichen Kabelanbieter habe, habe ich den TV bei mir zuhause eingerichtet und alles war in Ordnung.


    Nun bin ich heute zu meiner Tante und dachte, einstecken und fertig. Aber Pustekuchen. Bei vielen Sendern sah man nur Artefakte. Also ein eindeutiges Zeichen für ein schlechtes Signal (was auch das Menü des TVs bestätigte). Ist ja auch logisch, da digital, und insbesondere HD, eine höher Datenrate hat und somit mehr Signalstärke braucht. Das Problem dabei ist, dass das Kabel wie folgt angeschlossen ist:


    Von der Anbieterbuchse im Wohnzimmer geht 1 Koax-Kabel auf ein T-Stück.


    Vom T-Stück geht dann ein Kabel zum Sky-Receiver (Sky-Receiver ist per HDMI am Wohnzimmer-TV angeschlossen) und das zweite Kabel dann zum Schlafzimmer. Und dieses Kabel ist schätzungsweise…Trommelwirbel… 12m – 15m lang.


    Ich bin dann hingegangen und habe das lange Kabel, welches ins Schlafzimmer führt, direkt an die Anbieterbuchse gesteckt (also ohne T-Stück). Jetzt wurde es zwar besser, aber es gab immer noch, bei verschiedenen (nicht alle) Sendern, Aussetzer. Dann habe ich den neuen TV ins Wohnzimmer geholt und mit einem kurzen Kabel direkt an die Anbieterbuches gesteckt. Alle perfekt.


    Nun überlege ich einen Verstärker für 2 Endgeräte zu kaufen (somit würde auch gleich das T-Stück wegfallen).


    Wäre das sinnvoll?


    Und falls ja, was würdet ihr empfehlen (mehr wie 30,- bis 35,- € darf er nicht kosten)?


    PS: Achso, noch was,...wenn ich statt einen gestörten Sender (z.B. Hessen 3 HD) in HD gucken will, den gleichen Sender ohne HD gucke, ist das Bild okay. Daraus kann man ebenfalls schließen, dass die Signalstärke zu schwach ist.

     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93

Diese Seite empfehlen