1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schneideprogramm für ".ts"-Format

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von janaage01, 28. August 2016.

  1. janaage01

    janaage01 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sat-Schüssel
    Anzeige
    Ich habe Videodaten im Format ".ts" vorliegen. Diese wurden mit einem TechniSat-Receiver auf eine externe Festplatte aufgezeichnet. Mit welchem Programm kann ich die Daten bearbeiten bzw. schneiden?
     
  2. ahsiss

    ahsiss Guest

    Cypheros TS-Doctor

    Das Programm ist sehr gut, einfach mal durchlesen der Kauf lohnt sich ☺
    Ich nutze es selbst ;)
     
    Sandra Dinkelfohn und voller75 gefällt das.
  3. janaage01

    janaage01 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sat-Schüssel
    Danke für den Tipp. Ich schau es mir an.
     
    ahsiss gefällt das.
  4. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Achtung, .ts ist kein Format sonder ein Container!

    Und wie das der Name schon vermuten läßt, ist das 'ne "Kiste" in die was reingepackt wird. In unserem Fall Video, Audio, Subtitle vielleicht, noch 'ne zweite/dritte Tonspur ...
    Du solltest also erst mal checken was sich son in der Kiste befindet bevor du loslegst. Mediainfo hilft dir da weiter.

    Der Ts-Doctor scheint Probleme beim schneiden von h.265/HEVC zu haben. (siehe Thread)
    Vielleicht mal Avidemux (ja, das kann noch mehr als .avi ;) ) oder Hybrid (gibt's auch für Mac und Co) mal ausprobieren

    Dannoch die Frage ... Willst du die Aufnahme "länger" behalten ... Oder anders gefragt: .ts hat einen ziemlich großen Overhead + meist noch Zeug was keiner so wirklich braucht wie diverse weitere Tonspuren, Untertitel, EPG oder Teletext ...
    Ein simples neu-muxen in z.B. in den Matroska Container (.mkv) kann da schon das eine oder andere MB sparen :D
    Vielleicht sogar neu-codieren mit einem besser-komprimierenden Codec ?
     
  5. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anscheinend kommt es beim TSDoctor nur auf den richtigen Codec an. Daher kann dieser sehr wohl HEVC schneiden !

    Mit avidemux habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Mir ist da der TSDoctor wesentlich angenehmer und leichter in der Bedienung.
     
  6. ahsiss

    ahsiss Guest

    Der Entwickler des TSDoc hat mir selbst gesagt dass HEVC noch nicht 100% läuft, man werkelt noch dran
     
  7. Sandra Dinkelfohn

    Sandra Dinkelfohn Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    23
    Technisches Equipment:
    Penis
    Sogar der bekannte Doktor Dish (TäckTeim TV) hat das Ding unter die Lupe genommen!!!111:love:
     
  8. regn

    regn Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1

    Mediainfo arbeitet gut mit den mp4, die man von der Mediathek kriegt. Mit den .ts, die mein Sat-Receiver erzeugt, gibt es bei general Information nur die Dateigröße! Dazu brauche ich kein eigenes Programm!
     
  9. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hm ... na ja, es kann sein das der Stream nicht immer so ganz erkannt wird. Vorallem dann nicht wenn da irgendwo in der Mitte geschnitten wurde. In einem solchen Fall hilft tatsächlich nur denuxen und die "Einzelteile" analysieren.
    Aber sowas kommt eigentlich nur sehr selten vor.
     
  10. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Na wenn man mal davon ausgeht, dass es sich um TV-Aufnahmen handelt, dann ist eigentlich bekannt, was gesendet wird. Zu Analogzeiten wurde das noch umcodiert, aber Digital wird das einfach nur in nen Container geschrieben. Allerdings kann es vorkommen, dass der Container kein Standard ts ist oder verschlüsselt ist.
     

Diese Seite empfehlen