1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von count_zero, 12. Februar 2011.

  1. count_zero

    count_zero Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi Leute;

    ich habe mir überlegt in unserem Huas das wir kaufen von Kabel digital auf Sat umzusteigen um langfristig kosten zu sparen. Nun stellen sich mir dabei aber einige Fragen;

    Schüssel würde ich an einem Pfahl befestigen wollen nicht am Haus/Fassade, das sollt aber wohl nicht das Problem sein. Ich würde mal liebsten wenn das möglich ist die Verteilung im Haus über das bestehende "Kabel" Kabel machen, sprich im Keller ins Haus und dort auf die Verteilung "aufschalten" - ginge das? und wenn ja kann ich parallel Kabel Deutschland weiter nutzen für Telefonie und Internet - hierfür bräuchte ich ja quasi nur eine Dose im Keller wo das modem mit Router/Modem/Telfon rankäme.....

    Und was müsste ich investieren um ein Störungsfreies vergleichbar gutes Bild bekomme wie bei kabel Deutschland? Ich gehe mal davon aus über die Baumarktlösungen braucht man gar nicht erst nachzudenken... wenn man dann allerdings für sagen wir 2 Digital Receiver / Schüssel/ Lnb / Kabel / Halterungen etc bei einer Summe liegt die die Anlage erst nach 5 jahren + amortisiert muss ich mir echt überlegen ob sich der Aufwand und Geldeinsatz ( der natürlich bei einem Hauskauf gerade in den Anfangsjahren nicht übermäßig groß sein dürfte) da überhaupt lohnt.

    Würde mich über ein paar Anregungen freuen.
     
  2. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Also bei zwei Receivern amortisiert sich Satellitenempfang schon nach circa einem Jahr... Und da dieser digital ist, gibt es auch beim Bild keine nennenswerten Unterschiede - selbst bei "Billig"-Lösungen nicht. Sogar bei hochpreisigen Receivern gibt es minimale Bildunterschiede, ganz einfach deshalb, weil jeder etwas anders eingestellt ist (bei manchen ist das Bild absichtlich minimal unscharf, weil das z.T. als angenehmer empfunden wird als die hohe "Original-Schärfe" - manchmal ist das sogar von Firmwareversion zu Firmwareversion unterschiedlich, etwa beim Xoro HRS 8500).

    Was bei niedrigpreisigen Produkten eventuell schlechter ist, ist die Langlebigkeit, die Empfangsreserven, die Receiverfeatures oder die Fehlerfreiheit der Firmware. Aber auch das muss nicht sein, denn Satellitenschüsseln, LNBs und Receiver können heute sehr günstig hergestellt werden, daher muss ein niedriger Preis nicht unbedingt deutlich zu Lasten der Qualität gehen.

    Für rund 200 Euro bekommst du jedenfalls schon absolut einwandfreie zwei Receiver, eine gute 60cm-Schüssel und ein hochwertiges Twin-LNB. Und gutes Satellitenempfangskabel gibt es für rund 15 Euro pro 50m.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2011
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.226
    Zustimmungen:
    3.919
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Hi,

    erstmal vorab:

    Dein Bild wird besser sein als im Kabelnetz und die Senderauswahl deutlich grösser.
    DVB-S ist die beste der drei digitalen Empfangsmöglichkeiten.

    Die Kosten sind von aussen kaum zu beurteilen, wenn es um Umstellung von DVB-C geht. Speziell die Möglichkeiten der Nutzung der vorhandenen Verkabelung. Und wir wissen ja auch nicht wieviele Anschlüsse di brauchst und wie jetzt verkabelt ist.

    DVB-C ist meist in Reihe verkabelt, einzelne Anschlüsse zweigen davon ab.
    DVB-S wird in Sternverkabelung gelegt, jeweils ein Kabel vom Verteiler (Multiswitch) oder vom LNB zu jedem Anschluss.
    Für die Nutzung von Twinreceivern (gleichzietig aufnehmen und was anderes gucken) benötigt man 2 separate Kabel.

    Es gibt auch Möglichkeiten, vorhandene DVB-C-Verkabelung zu nutzen (Unicable), aber das sollte sich ein Fachmann vor Ort ansehen.

    Gruss
     
  4. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Verglichen mit digitalem Kabel normalerweise nicht, da die Transponder m.W. i.d.R. 1:1 übernommen werden, zumindest bei den öffentlich-rechtlichen Sendern.
     
  5. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Gerade dort gibt es doch die Kabelmultiplexe über Glasfaser... :winken:
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.270
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Hallo count_zero,

    willkommen im Forum.

    Hier kannst du die Empfangsmöglichkeiten prüfen (Ausrichtung, Hindernisse):
    Satellite Finder / Dish Pointing Calculator with Google Maps | DishPointer.com
    Nach Eingabe der Adresse kannst du zoomen und mit gedrückter Maustaste den Montageort genau fixieren.
    Wenn der Antennenmast nahe am Haus steht, und dann alle Teile der montierten SAT- Antenne nicht weiter als 1,5 m von der Hauswand entfernt sind, wäre keine Antennenerdung erforderlich (Dachrinne / Dachkante müsste dann mindestens 2 m Abstand haben).

    Weitere Hinweise zur Erdung und zum Potentialausgleich:
    http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf / http://forum.digitalfernsehen.de/fo...t-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden-7.html
    Falls du das Kabelsignal in den Multischalter einspeisen willst, dann wäre dafür am MS ein galvanisches Trennglied erforderlich, nur bei einer geerdeten SAT-Antenne. Aber du kannst ja die Kabeleinspeisung getrennt aufbauen und z. B. das Kabel-Modem im Keller montieren.

    Vom Multischalter im Keller am besten sternförmig jede Antennendose getrennt versorgen (bei Twin-Dosen dann zwei Koaxialleitungen). Es gibt Midi / oder Mini-Koaxialleitungen, dann passen u. U. drei oder vier Leitungen in ein Unterputz-Rohr. Die Internet-Versorgung kann auch mit W-LAN oder per Breitband-Powerline (z. B. von DEVOLO) im Haus verteilt werden.
    Wenn ein DECT-Telefon in der Mitte des Hauses positioniert wird, dann steht auch überall im ganzen Haus und im Garten eine Telefonverbindung zur Verfügung, u. U. kann an der DECT-Telefonanlage sogar die Haus-Sprechanlage und der Türöffner angeschlossen werden.

    Eine SAT-Anlage ist der "Königsweg" zur TV-Versorgung, bezüglich Qualität, niedrige Kosten und Programmvielfalt (Multifeed auch möglich).

    Discone :)

    Aufpassen beim Receiverkauf: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...taerer-hd-technik-und-dem-ungenormten-ci.html
    => Die weissen Listen
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2011
  7. pat09

    pat09 Guest

    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Vor über einem Jahr stand wir vor ähnlichen Überlegungen und wir haben uns nach einigem hin und her für die Sat-Lösung entschieden, was wir nie bereut haben. Die Kosten fallen am Anfang schlagartig an, da wir keine Baumarkt-Lösung angestrebt haben aber es hat sich gelohnt. Mit Sat hast du die Möglichkeit auch weitere Satelliten anzupeilen, je nach Standort und Interesse ist z.B. Astra 28.2 sehr interessant. Tests haben sehr wohl Unterschiede beim SD-Bild gezeigt (Sat etwas besser als Kabel), während es beim HD-Bild bestenfalls marginale Unterschiede geben sollte.

    Solltest du eventuell an Sky interessiert sein, bietet sich auch Sat an, da man zum gleichen Preis mehr Sender kriegt da es über Sat das Paket Sky Welt Extra gibt und manche Kabelanbieter nicht alle HD-Sender einspeisen, dafür bieten etliche Kabelanbieter eigene HD-Pakete an.

    Problematisch/Aufwändiger dürfte es werden wenn du nur ein Kabel in die für dich interessanten Zimmer hast.
     
  8. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    Kannst du das Kabel mal verlinken?
     
  9. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
  10. count_zero

    count_zero Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat anlage ein gleichwertiger Kabelersatz?

    wow Leute Vielen Dank für die schnellen und Umfangreichen infos - der link mit dem Sattelite finder finde ich ja mal Spitze! Also das klingt ja alles sehr vielversprechend hier. ich werde mir das dann wohl mal von einem Fachmann nochmal ansehen lassen, weil gerade die Nummer mit der Kabelverteilung macht mir da doch noch Sorgen als laie.

    Ich komme auf jeden Fall nochmal auf Euch zurück, ihr habt das fast totgeglaubte Thema beim mir noch mal aufleben lassen ^^ und vielleicht bleibt ja noch ein bissl Geld über nach dem Einzug...(ok die Hoffnung stirbt zuletzt)
     

Diese Seite empfehlen