1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von Cottonwood, 22. September 2010.

  1. Cottonwood

    Cottonwood Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DMR-HST130EG
    Anzeige
    Der PVR 2/100CI hat an der USB-Schnittstelle verschiedene Nachteile. Hat man also zwei (oder mehr) dieser Geräte und möchte man Aufnahmen eines Gerätes über ein anderes Gerät abspielen, so ist das zwar möglich, aber es macht nicht wirklich Spaß. Daher habe ich mich mit dem Gedanken des Einsatzes einer Wechselfestplatte auseinander gesetzt. Dabei sollten beide Geräte weiterhin autark arbeiten können.

    Ich habe also die Plattenanschlüsse eines Gerätes (1) durch ein selbst gefertigtes Langloch im Deckel nach aussen geführt. Dieses Loch sollte so angebracht werden, dass es komplett von dem auf dem Deckel anzubringenden Wechselrahmen abgedeckt wird. Das hatte ich selbst dabei noch nicht so bedacht. :(

    Für den anderen Receiver (2) habe ich einen Wechselrahmen mittels eines USB-Festplattengehäuses über den USB-Anschluss angeschlossen. Da der Wechselrahmen nicht in das USB-Gehäuse passt, habe ich davon nur Teile verwendet.

    Nun bin ich also in der Lage, auf dem Receiver (1) die Sendungen aufzunehmen, die ich auf (2) nicht aufnehmen kann. Wenn also mehr als zwei Sendungen gleichzeitig aufgenommen werden sollen, verwende ich den Receiver (1) zusätzlich. Da aber die Bedienung eines Receivers bei Benutzung einer USB-Festplatte stark eingeschränkt sind, schneide ich die Filme, die ich auf (1) aufgenommen habe, bevor ich die Platten wechsele.

    Grundsätzlich funktioniert das alles. Man darf aber die Filme von (1) nicht über USB an (2) schneiden. Dies würde die Aufnahme zerstören. Die Software scheint die Geometrie der internen Platte von (2) auf die Aufnahmen von (1) anzuwenden. Da ich aber da eine 250GB Platte drinnen habe und die Wechselplatten jeweils 80GB haben, passen diese Geometrien nicht zusammen.

    Es ist unbedingt zu berücksichtigen, dass der Umbau eines Gerätes natürlich sofort die Garantie erlöschen läßt. Also sollte das nur nachgemacht werden, wenn die Garantie für den Eigentümer des Gerätes keine Rolle spielt.

    Vorderansicht (1)
    Rückansicht (1)
    USB-Festplatte (2)
     
  2. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    und wieso nimmst du nicht einfach alles über usb auf eine externe festplatte auf, die kannst du auch überall hin mitnehmen.
     
  3. Cottonwood

    Cottonwood Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DMR-HST130EG
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Mag ja sein, dass das mit deinem Gerät kein Problem ist. Aber mit dem PVR 2 / 100CI ist das sehr, sehr mühsam und deshalb für mich keine Alternative. Bei den (nicht-) Reaktionen auf die Fernbedienung möchte ich weder auf USB schneiden, noch über USB ungeschnittene Filme ansehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2010
  4. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    mit der 3.8 war das doch schon etwas erträglicher, oder?
     
  5. Cottonwood

    Cottonwood Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DMR-HST130EG
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Nicht wirklich. Es scheint einen Fehler in der Behandlung der Fernbedienungs-Interrupts zu geben. Die Fernbedienung hat keine Priorität. Das ist manchmal selbst bei rein internen Plattenzugriffen zu spüren.
     
  6. Cottonwood

    Cottonwood Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DMR-HST130EG
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Haben sich ja doch schon einige das Thema angesehen. Da würde es mich mal interessieren, wer mit dem Gedanken an Wechselfestplatten liebäugelt und/oder wer so etwas bereits gemacht hat. Ggf. incl. Erfahrungsbericht.:winken:
     
  7. pitzelpatz

    pitzelpatz Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Hallo Cottonwood,

    ich habe vor einiger Zeit bei meinem SL80/2
    einen Sata-Adapter angeschlossen und den Festplattenanschluss aus dem CI-Slot herausgeführt,da ich am Gerät so wenig wie möglich herumbasteln wollte.
    Wäre ein Adapter nicht auch etwas für Dich? Dann könntest Du SATA Platten verwenden und wärst nicht auf die alten IDE Platten angewiesen.

    Meine Bastelei funktioniert bei mir einwandfrei. Es ging hauptsächlich um eine höhere Kopiergeschwindigkeit und ich hatte vorher beim Kopieren über USB ein paar Mal hinterher keine Daten mehr auf der Festplatte.
    Meinen Umbau findest Du unter.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/3633409-post89.html

    Gruß
    Pitzelpatz
     
  8. Hw_oldie

    Hw_oldie Silber Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    siehe z.B. hier oder hier.
    Upps, pitzelpatz war schneller ...

    Gruß

    Hw Oldie
     
  9. Cottonwood

    Cottonwood Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DMR-HST130EG
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Ja, das klingt interessant. Aber die Kopierprobleme habe ich nicht mehr, weil ich bei meiner Lösung nicht mehr kopieren muss. Das Gejaule geht mir trotzdem mächtig auf den Zeiger. Aber bei meiner Lösung würde die Platte ja auch weiterhin als USB angeschlossen sein, nur halt als Sata-Platte. Oder habe ich da was falsch verstanden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2010
  10. pitzelpatz

    pitzelpatz Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: PVR 2/100CI: Wechselfestplatte (Erfahrungsbericht)

    Hallo Cottonwood,
    Comag hat damals einen IDE-SATA-Adapter angeboten, um in Receivern mit IDE-Anschluss SATA-Platen anschließen zu können.
    Dazu konnte nur dieser spezielle Adapter verwendet werden, da die handelsüblichen nicht mit dem Receiver funktionieren.
    Auf einem meiner Fotos siehst Du das Ding (mit Kreppband umwickelt)
    Ich habe nur gesehen, dass Du ein IDE-Kabel an Deinem Wechselrahmen angeschlossen hast.
    Ich kopiere, um manche Aufnahmen am PC nachzubearbeiten und auf DVD zu brennnen und dafür ist der SATA-Anschluss spitze.

    Gruß
    Pitzelpatz
     

Diese Seite empfehlen