1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kommentar: Weitere SD-Ausstrahlung wirft Ultra-HD um Jahre zurück

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Juli 2020.

  1. dj_ddt

    dj_ddt Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2020
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Geht auch umgekehrt. Als wir im Wohnzimmer noch den Panasonic-Plasma hatten, hatte ich einen SVHS-Rekorder per Scart angeschlossen und damit dann das laufende Programm aufgenommen. Also die HD-Sender der ÖR. Klar gab das kein HD auf der Kassette, aber ein durchaus besseres Bild, als ich früher bei Aufnahmen von der d-box1 hatte. Und ich habe nur im SVHS-ET-Modus auf VHS-Kassetten aufgezeichnet. SVHS-Leerkassetten hatte ich leider nie. Jetzt steht der Rekorder nur noch rum. :( Am LED-LCD von LG gibts kein Scart mehr. Nur noch Chinch-In und damit kann man nichtmal vernünftig Kassetten ABspielen, da der Fernseher auf blau schaltet, wenn das Bild nicht perfekt ist. Und das ist es bei alten VHS-Kassetten nur selten. Den Plasma störte das nicht.
     
  2. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    12.033
    Zustimmungen:
    2.486
    Punkte für Erfolge:
    163

    Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass es den ÖR erlaubt sein wird einen weiteren Kanal zu starten, sehe ich auch kein Problem darin die ÖR Sendungen auf UHD1 zu zeigen.
    Von der Notwendigkeit eines 3D Sonderkanals ganz zu schweigen, der hätte vermutlich nur einen Bruchteil der Zuschauer der SD Kanäle. ;)
    Und da ist es ja schon Verschwendung!


    Wenn Du sie in HD bisher "falsch" gesehen hast, wird Dir UHD auch nicht helfen. :rolleyes:
     
  3. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    1.434
    Punkte für Erfolge:
    163
    Klar geht ein solches Szenario auch mit HDMI ;)

    Könnte aber die Zielgruppe, weswegen hier überhaupt diskutiert wurd, auch schon wieder technisch überfordern.

    Aber wie auch immer: Aus meiner Sicht brauchen wir die SD-Abstrahlung über Sat nicht mehr.
     
    b-zare gefällt das.
  4. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    222
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dazu muss man die Quote verstehen. Es wird nur gezählt wer zu der Zeit am linearen TV sitzt. Wenn da ein paar Millionen fehlen, ergibt sich trotzdem eine hohe Quote für die ÖR obwohl sie zahlenmäßig weniger Zuseher haben.

    Man sollte vielleicht sich einen persönlichen Eindruck von den Angeboten machen. Wenn ich öfters so lese oder höre was auf den ÖR mittlerweile so alles läuft, dann sind sie nur noch wenig vom Niveau des Unterschichten-TV entfernt. Da nützen auch keine Nachrichten, (politische)Reportagen und Talk-Shows. Da können sie gleiche die Pressemitteilungen der Bundesregierung, der Atlanikbrücke und NATO veröffentlichen. Inhaltlich unterscheidet sich das nicht mehr. Kostet nur mehr Geld. Gut wer Tierfilmchen liebt wird glücklich, der Rest ist bis auf wenige Ausnahmen seichteste Unterhaltung. Einziger Pluspunkt, sie werden nicht dauernd von Werbung unterbrochen.
     
  5. dj_ddt

    dj_ddt Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2020
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    73
    Blödsinn! Kabarett und Verbrauchermagazine bieten die privaten Werbesender nicht. Nein, Gallileo ist kein Verbrauchermagazin!
     
  6. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    53
    Moment. Ich sehe in einem 3D-Sonderkanal keine Verschwendung.

    Wir haben nämlich, so weit ich weiß, die Situation, dass seit der Abschaltung von ZDF.kultur HD eine Sendeabwicklung ungenutzt in der Ecke herum liegt. Die Kapazität auf dem Transponder liegt meines Wissens auch brach.

    Die einzige Einsparung, die die damalige Abschaltung von ZDF.kultur wohl eingebracht hat, war, dass es keine Redaktion mehr gibt, die sich einen Kopf darüber zerbricht, was für Sendungen auf dem Sender programmiert werden. Die arbeitet jetzt für Funk.

    Nun: Der 3D-Sonderkanal bräuchte gar keine Redaktion. Der Kanal soll ja aus dem laufenden Programm der bestehenden ÖR-Sender gefüllt werden. Die quasi einzige Mehrarbeit würde meiner Meinung nach darin bestehen, dass ein Redakteur, wenn er auf einem der bestehenden ÖR-Sender eine Sendung in den Ablauf einfügt, die auch eine 3D-Fassung besitzt, er ein Häkchen setzt, damit der Algorithmus des 3D-Sonderkanals sieht, dass es 3D ist. Damit fügt der Algorithmus in meiner Vorstellung die native 3D-Fassung der Sendung in seinen Ablaufplan. In der übrigen Zeit rotiert er voll automatisch über die vorhandenen ÖR-Sender und wandelt das Live-Programm in 3D um, sodass der 3D-Sonderkanal immer läuft (zur besseren Akzeptanz des 3D-Kanals).

    Ich denke, es gibt sehr viel mehr potentielle 3D-Zuschauer als echt-technisch erforderliche SD-Zuschauer! Die Statistiken sprechen von einigen Haushalten, die keine HD-Hardware haben. Doch in vielen Haushalten finden sich noch heute 3D-fähige Fernseher. Wahrscheinlich sogar noch - zumindest aber bis vor kurzem definitiv - mehr 3D-Fernsher als UHD-Fernseher!

    Und die 3D-Fassungen sind da und werden einfach nicht gezeigt. Das ist das traurige. :cry:
     
    Klaus K. gefällt das.
  7. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    12.033
    Zustimmungen:
    2.486
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bist Du dir das sicher?

    In dem Post hier ging es um die Ausschreibung der 5 Sendeabwicklungen beim ZDF.

    ZDF stellt Sendeabwicklungen auf 1080p50 um !


    Ich glaube also nicht, dass dort eine Sendeabwicklung "ungenutzt in der Ecke herum liegt".
    Ich zähle in den 2 ZDF HD Bouquets auf 19,2° 5 Sender:ZDF, ZDF info, ZDF neo, KiKa und 3sat


    Ist das so oder muessen die extra mit eingekauft werden?
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  8. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    53
    Klar, es geht ja bei der Neuausschreibung um zukünftige Neugeräte. Neue Geräte, um die, die im Betrieb sind und zukünftig weiter gebraucht werden, zu ersetzen.

    Die SAW, die ich meine, wurde Jahre vor ihrer geplanten Endzeit außer Betrieb gesetzt, weil der dafür genutzte Sender abgeschaltet wurde (ZDF.kultur HD). Und da ein solches Gerät auf absehbare Zeit zukünftig nicht benötigt wird (keine neuen Senderstarts geplant), wird kein entsprechendes Neugerät ausgeschrieben. Das macht doch Sinn! Warum sollten sie für ein Gerät, dass "ungenutzt in der Ecke liegt" ein neues Exemplar in 1080p-Ausführung ausschreiben?

    Auch wenn das nicht optimal wäre, könnte man die noch nicht über Jahre gelaufene 720p-Sendeabwicklung natürlich auch für den 3D-Kanal verwenden. Dann wird aber das Bild in OU-3D-Einstellung empfohlen, nicht wie es damals bei Arte trotzdem in Side-by-Side lief. Oder vielleicht kann die alte SAW auch in 1080i laufen !?

    Und auf den Platz auf dem Transponder hat ja die Anzahl ausgeschriebener Sendeabwicklungen auch keine Auswirkung! Da wurde doch nichts anderes aufgeschaltet, nachdem ZDF.kultur abgeschaltet wurde, oder doch?

    Ja, bei den Eigenproduktion wie die Kathedralen und ihre Baumeister (Arte) liegt die 3D-Fassung nicht nur vor, sie wurde auch teuer beauftragt, um tatsächlich genau einmal, an dem 3D-Tag von Arte gezeigt zu werden, und nun in den dunklen Archiven versauert ...

    Für Fremdproduktionen muss tatsächlich die 3D-Version lizenziert werden. Aber die HD-Fassung, die OV oder die Hörfilmfassung sind sicher auch etwas teurer in der Lizenz, es wird trotzdem so gesendet. Warum dann nicht auch die 3D-Version, damit alle Gemüter und Interessen befriedigt werden?
     
  9. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich muss das noch einmal kurz aufwärmen, weil ich erst vor kurzem den folgenden Beitrag über den HD-MAC-Fernseher gesehen hatte, aber mich bis jetzt nicht erinnern konnte, wo ich den Beitrag gelesen hatte. Ich dachte hier im Forum, doch tatsächlich war es im HIFI-Forum:
    Und den Beitrag:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2020
    Klaus K. gefällt das.
  10. dj_ddt

    dj_ddt Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2020
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    73
    Solche Geräte wollte aber damals kaum jemad kaufen. Dementsprechend wurde auch außer Testsendungen nichts gesendet. Außerdem setzte es SAT voraus, was auch nicht alle hatten.