1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung HDMI 2.1 oder 2.0

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Piddi, 19. Mai 2020.

Schlagworte:
  1. Piddi

    Piddi Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin, Freunde der elektronischen Unterhaltung.

    Ich schiele momentan auf die Auslaufmodelle der Philips 55OLED 800er Serie von 2019. Sobald die neuen Geräte Juni/Juli im Laden stehen, würde ich da gerne zuschlagen... Jetzt habe ich da allerdings ein relativ großes Fragezeichen:

    Im nächten Jahr wird auch sicherlich die Playstation 5 bei mir ins Haus flattern, weswegen ich jetzt gerne schona auf 4K umrüsten würde. Jetzt unterstützen die aktuellen Sereien aber kein HDMI 2.1.

    Sehe ich das richtig, dass sich HDMI 2.1 größten Teils auf das Übertragen von 8K/60, VRR und ALLM bezieht?
    Ich nutze die Playstation auch zum großen Teil als Mediaplattform für Streamingdienste, zocke keine Multiplayer in denen Latenzen eine große Rolle spielen und lege besonders Wert auf ein gutes Bild /guten Ton.
    8K fällt bei dem Fernseher ja sowieso flach, aber macht in diesem Fall das Warten auf HDMI 2.1 Geräte sinn oder werde ich als normalsterblicher hier keinen großen Unterschied bemerken?

    Ich danke schon im Voraus für eure Mühen!
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wie billig soll denn ein Philips 55“ der 800er Serie noch werden, wenn man die doch heute schon für knapp 1.300€ bekommt?

    Ansonsten bekommt man einen LG 55“ OLED mit HDMI 2.1 auch heute schon für knapp 1.100€!;)
     
  3. Piddi

    Piddi Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ein paar Prozente werde ich beim bekannten Händler um die Ecke, wenn die Neuen kommen, noch handeln können ;)
    Klar, LG habe ich auch mit in die engere Auswahl genommen, daher ja auch die Frage hier im Forum, was da wirklich den Unterschied macht. Zumal ich aber zugeben muss, dass ich mich die letzten Jahre schon sehr an das AmbiLight gewöhnt habe...
     
  4. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Auch PANASONIC anschauen, die haben gegenüber LG eine bessere Bediensoftware: PANASONIC: 2020er-Fernseher mit HDMI 2.1
    PANASONIC TVs sollten damit (und mit 2 x CI+) auch Parallelaufzeichnungen ermöglichen, wenn z.B. nur eine Sat-Zuführung vorhanden ist. Erfahrene Verkäufer empfehlen wegen der besseren Bediensoftware (klare Struktur der Funktionen) für Freunde / Bekannte eher PANASONIC, auch von Philips gibts TVs mit schlechter Software (komplizierte Programmsortierung). OLED muss nicht sein, auch preiswertere LCD-TVs vorführen lassen: Samsung weitet QLED-Produktion aus – LG bei OLED ganz vorn / Standby-Modus kostet Deutsche 448.000 Euro pro Stunde

    Nachtrag-Infos erschweren / erweitern die Auswahl: neue 4K HDR Full Array LED-TV-Reihe von Sony in Kürze erhältlich
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    131.013
    Zustimmungen:
    14.403
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Fakenews!
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  6. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das mit den Standby-Kosten habe ich doch nur wegen der nachfolgenden Diskussion der OLED-Nachteile verlinkt, ich trenne meinen TV auch nur im Urlaub komplett vom Stromnetz, halte nichts vom übertriebenen Energiesparwahn mit schädlichem Schummerlicht / mit schwacher LED-Beleuchtung (mit weniger Lumen als eine klassische 60 W / 75 W Glühlampe) .
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    131.013
    Zustimmungen:
    14.403
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Die Zahlen müssen jedenfalls älter wie 30 Jahre sein.
    Die Vorteile wegen dem besseren Bild wiegen das auf.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.017
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ob man das Bedienkonzepte eines bestimmten TV-Hersteller besser findet, liegt im Auge des Betrachters. Mit unserem LG-TV kommt bisher jeder, auch Besucher zurecht. Selbst die Umschaltung zwischen DVB-T2 HD und Sat kann man leicht erlernen.