1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelanschluss weiter nutzen trotz Sat-Anlage des Vermieters ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Silverfox2018, 20. Juli 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Silverfox2018

    Silverfox2018 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    hallo
    ich habe dieses neue thema eröffnet da die themen die änlich sind nicht das gewesen ist was für mich speziell meine frage beantwortet hat.

    folgendes: ich wohne als mieter in einer wohnung in stuttgart. momentan besitze ich einen kabelanschluss der auch namendlich so im mietvertrag aufgeführt ist. nun möchte der vermieter auf sat-anlage umstellen. ist ja nichts schlechtes, aber ich und meine mutter nutzen Pay Tv (Ich habe Sky und Unitymedia / meine Mutter nur Unitymedia). für sky gibt es keine probleme da sky auch über sat empfangbar ist. unitymedia jedoch bekommt man nur über kabelanschluss. das würde bedeuten, daß wir nichtmehr diese programme nutzen können. es gibt zwar einen anderen anbieter der einige sender die auch bei unitymedia vorhanden sind hat, es sind eben leider auch nur einige die wir gerne schauen und wollen. bei mir ist es momentan auch kein problem über meine sicherheitskarte beide anbieter laufen zu lassen zwecks der verschlüsselung. später mit dem anderen anbieter ist sky aber nicht kompatibel und ich müsste einen 2. receiver kaufen. meine mutter dann ebenso, da einige sender über sky sat empfangbar sind und andere über den neuen anbieter. unitymedia sender werden also zum teil verteilt auf mehrere anbieter, dennoch fehlen dann noch ein paar sender.
    so nun zu meiner eigentlichen frage:
    wenn der vermieter auf Sat-Anlage wechselt, kann ich bzw. meine mutter und ich dennoch den vermieter drum bitten, den kabelanschluss an unserer wohnung dran zu lassen ? das wir dann evtl doppelte betriebskosten zahlen müssten ist uns bekannt. denn nomentan ist ja kabel noch vorhanden, es muss also keine neue kabel verlegt werden oder dosen. die neuen kabel für Sat werden die nächsten tage wohl verlegt, sind dann aber ganze neue dosen an einem anderen punkt als die dose vom kabelanschluss.
    ich hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt und jemand kann mir da ein wenig weiterhelfen, denn auch unter google findet man zwar einiges, aber es war nicht das was uns betrifft dabei und auch solche rechstanwälte foren hatte nicht so den erfolg, bzw. war es noch verwirrender als es ohnehin schon ist.

    danke im vorraus schonmal für die antworten.
    gruss silverfox
     
  2. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    618
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das ist eine Rechenaufgabe. Wenn du als Einzelperson beim Kabel bleiben willst, zahlst du 20 € im Monat für den Zugang. Die Pay TV Preise kommen obendrauf.

    Das Abonnement von Unitymedia Highlights oder Allstars wird dadurch sehr teuer. :mad:

    Wenn du so viel Geld ausgeben willst, kannst du das tun.

    Von mir bekommt Unitymedia keinen Cent. Ich gucke lieber zusätzliche Sat-Programme, z. B. BBC.

    BBC-Empfang ist beim Modell deines Vermieters sicher nicht vorgesehen, weswegen ich mir eine eigene, individuelle Sat-Antenne kaufen würde.

    Klären solltest du auch den Empfang des Schweizer Fernsehens. Falls du das über UM bekommst, wäre das ein Grund, bei UM zu bleiben. SRF über Satellit ist Hot Bird- und Smartcard-pflichtig und fällt für > 95% der deutschen Sat-Zuschauer deswegen aus.
     
  3. Silverfox2018

    Silverfox2018 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo
    also die Pay TV preise zahle ich jetzt ja auch, daran wird sich ja nix ändern, und momentan ist der kabelanschluss ja noch vorhanden, der kostet 16 € über den vermieter ind den nebenkosten. wenn also ein einzelanschluss 20 euro bzw. 20,99 € kostet monatlich sind es knappe 5 € mehr. dafür muss ich aber die sender die ich sehen möchte nicht aufgeben und ich muss mir keine neuen receiver kaufen. ich habe mir mal eine komplette liste aller sender die über astra (den will der vermieter nutzen) bekomme. es gibt schon sehr viele programme, aber wenn man nur die deutschsprachigen nimmt, werden es auf einen schlag gernimmer soviele. ein großteil der sender sind fremdsprachen die mir ja nichts bringen. die pay tv sender die hinzu kämen habe ich mir auch angeschaut, was da so läuft und es hat mich nicht so sehr angelacht. aber um das ganze thema sender geht es mir ja nicht sondern ob es möglich ist wenn der vermieter eine sat-anlage einbauen lässt, ich dennoch kabel nutzen kann/darf. bzw. ob der vermieter mir das untersagen kann obwohl im mietvertrag eben steht, daß Kabelfernsehen vorhanden sei ? ich habe da auch etwas gelesen, daß ein vermieter das garnicht so darf, da es sich dabei dann um eine einseitige aufhebung des mietvertrages handelt. ich sehe eine sat-ankage auch nicht als verbesserung der lebensquallität oder wie man das nennt. ich werde ja eingeengt indem ich nicht das schauen kann was ich gerne täte.

    gruss silverfox
     
  4. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    5.727
    Zustimmungen:
    1.882
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du hast doch so viele Optionen.
    Die einfachste und die am wenigsten Streit verursachende ist eine andere Wohnung zu nehmen in der dein geliebtes (wieso eigentlich, ist so unverständlich) Kabelfernsehen vorhanden ist.
    Die nächste Möglichkeit, viel besser als hier ein Forum zu besuchen, gehe zu einem Rechtsanwalt für Mietrecht, der ist wenigstens Kompetent für Deine Fragen.
    Die 3. Möglichkeit, beschäftige dich doch mal erst mit dem Satellitenfernsehen und seinen Vorzügen.
    Die 4. Möglichkeit und die Allereinfachste, sprich doch einfach mit deinem Vermieter und frage ihn direkt ob er etwas dagegen hat wenn du den Kabelanschluß privat und auf deine Kosten weiter betreibst. Wenn er ja sagt und der Kabelanbieter mit seiner höchst wahrscheinlich schlechten Bildqualität dir weiter den Zugang gewährt ist alles gut.
    Wenn der Vermieter nein sagt hast Du immer noch Möglichkeit 1-3.
     
    Gorcon gefällt das.
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    15.460
    Zustimmungen:
    629
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nenne doch mal explizit die Kabel-TV Programme, die über Sat-TV dann fehlen würden.
    Schau mal, ob evtl. deine gewünschten Zusatzprogramme über Zattoo CH nutzbar wären, als Ergänzung zu Sat-TV?
    > Fernsehen ohne Kabel und ohne Antenne über Internet, wie geht das?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2018
  6. hexa2002

    hexa2002 Silber Member Premium

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    470
    Punkte für Erfolge:
    73
    ...also um das mal abzukürzen: da keine baulichen Massnahmen notwenig sind und der Vermieter offenbar nicht vor hat, die bestehenden Kabel/Dosen zu entfernen kannst du ohne weiteres Kabel auf deinen Namen buchen.

    Hatte bei mir den gleichen Fall - das ist natürlich keine rechtsverbindliche Aussage meinerseits ganz Deutschland betreffend, aber wenn du hilfsweise kurz den Vermieter anrufst diesbezüglich bist du sicher schnell einig.
     
  7. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    176
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das ist des Pudels Kern. Vermutlich werden die neuen Kabel in die bestehenden Kabelkanäle eingezogen (um Stemmarbeiten im großen Stil zu vermeiden) - da wird es dann schnell einmal eng in den Schläuchen - oder man kommt gar nicht durch. Da ist es dann am einfachsten, die alte Verkabelung ganz oder teilweise zu entfernen.
     
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    15.460
    Zustimmungen:
    629
    Punkte für Erfolge:
    123
    Kabel-TV könnte dann auch im Keller in die der Wohnung zugeordnete Sat-Koaxialleitung eingespeist werden. Ein doppelt galvanisches Trennglied einsetzen, und eine Einspeiseweiche (DVB-T2 muss dann aber geblockt werden / entfallen), in der Wohnung dann noch eine Breitband - Sat Kombi-Dose. Bei der ganzen Bastelei sollten aber auch die Zusatzkosten für Kabel-TV nicht vergessen werden, welche Programme sind denn mit dem besseren Sat-TV u. ohne Kabel-TV nicht mehr vorhanden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2018
  9. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    5.727
    Zustimmungen:
    1.882
    Punkte für Erfolge:
    163
    Woher deine intime Kenntnis des Falles ?
     
  10. Silverfox2018

    Silverfox2018 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    hallo, genau das ist das problem. es wird zwar vom handwerker gesagt, daß die dose vorhanden bleibt und angeblich die kabel auch, aber er meinte auch das es abgeklemmt wird. den vermieter trifft man telefonisch nicht an bzw. er ruft zurück. wenn alles in der wand bleibt und nur eine abmeldung erfolgen sollte, könnte ich ja einen einzelanschluss wie ich hier erfahren habe machen.

    die 1. möglichkeit ist ja sowas von abwägig. man nimmt eine andere wohnung wegen des kabel tv. vorallem wenn es sowieso kaum wohnungen gibt.
    die 2. möglichkeit mit dem rechtsanwalt ist klar, doch ich wollte eben im vorraus einmal mich umschaun bevor ich mit einem anwalt komme und es dann teuer wird. hätte ja gut sein können das jemand auch schnonmal das selbe problem hatte und darüber etwas zu brichten kann.
    die 3. möglichkeit. ich habe mich mit sat-anlagen beschäftigt und ich hatte vor 25 jahren schonmal eine, als ich zuhause lebte. ich für mich gesehen, sehe keine vorzüge. ich nutze kein HD mir genügt das normale bild. ich benötige nicht zig regional sender oder ausländische sender. ich möchte die sender sehen die mir gefallen und wenn ich dafür zahlen muss ist es ja meine sache. ich kann nichts dafür daß diese sender nicht frei empfangbar sind.
    die 4. möglichkeit. wird dann akut wenn ich vorher weis in wie fern ich aggieren kann, denn der vermieter wird mir sicherlich alles mögliche reinreden. hatte schon mit anderen themen änliche probleme.
    nur weil ihnen kabel tv zu veraltet ist, muss es nicht zwangsweise auf andere zutreffen.
    es gibt eben manchmal möglichkeiten, die jemand einer offiziellen stelle nicht erzählen. es hätte sein können, daß es möglichkeiten gibt um trotz sat-tv auch die sender zu sehen die ich und meine mutter (75) auch gerne sehen wollen.

    ich bin ja schon die letzten 7 tage dabei zu vergleichen und zu suchen wo man die sender überall zu finden sind. doch da ist eben das problem, daß einige sender über sky gesendet werden und ein anderer teil über DIVEO. aber leider auch nicht alle. und ich möchte auch nicht unbedingt 2 oder 3 receiver da stehen haben.

    aber ich sehe schon, das es wohl ohne rechtsanwalts auskunft nicht geht. aber zumindest habe ich die ein oder anderen hinweise von euch bekommen, nachwas ich mal schauen kann.

    danke für eure antworten.

    will nun das thema beenden, bevor hier manache noch eine koller bekommen, weil jemand wie ich noch das poblige kabel tv haben möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2018
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen