1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freenet TV gibt Abonnentenzahlen bekannt und plant Preisänderungen

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von ApollonDC, 2. März 2020.

  1. backfix

    backfix Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    Habe genau wie Du das ganze mal als Testbetrieb gestartet, einfach weil's mich interessiert hat und ich das Teil privat über einen Umzug für den sagenhaften Preis von 2 Weizenbier bekommen habe. Ich finde, einen Qualitätsvorteil hast Du nur, wenn Du über Antenne schaust, ansonsten ist HD+ wegen der Senderauswahl (und UHD) besser. Soll zwar alles nur von 1080i hochskaliert auf 1080p sein, ich finde aber, im direkten Vergleich kommt DVT-T2 bildmäßig besser weg, übrigens auch bei den ÖR. Und beim AC3-Ton wird bei mir Dolby Digital + angezeigt, hier konnte ich allerdings keinen Unterschied zum normalen DD-Ton über Sat feststellen. Ich werde das Modul auf Terrestrik mal zunächst bis zum Ende der Freischaltzeit weiterbetreiben, bei uns funktioniert es sehr gut über die uralte Kathrein-Dachantenne aus den 70er-Jahren. Von der Programmauswahl würde es mir eigentlich so reichen.
     
  2. stef5

    stef5 Board Ikone

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    3.161
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Octagon SF8008 mit HD+ 1830 und 3x Argolis ORF 0D98 / SRG V6 / Tivusat Gold an SamyGOs - DVBviewer ACamd - ZgemmaH9S
    Dolby Digital Plus bedeutet doch hier nur, dass mit variablen Bitraten gefahren wird, also effizienter. Raus kommt dasselbe. :eek:
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    129.591
    Zustimmungen:
    13.462
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das hat aber nichts mit der Bitrate zu tun, dafür ist das Komprimierungsverfahren zuständig.
    Dolby Digital Plus kann nur mehr Audiokanäle Übertragen. ;)
    Unterschiede zwischen Dolby Digital und Dolby Digital Plus
     
    stef5 gefällt das.
  4. backfix

    backfix Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    53
    Die beiden seitlichen Kanäle sind hier ungenutzt, d. h. raus kommt tatsächlich nur normales DD. Reicht aber für den Hausgebrauch aus, der Vorteil liegt nach meinem Eindruck eindeutig beim Bild. Gerade bei Sportübertragungen erscheinen die Konturen schärfer, bei schnellen Bewegungen wird dies deutlich, beobachtet bei einer Fussballübertragung bei RTL. Für einen Samsung 65 Zoll hat das Teil für mich persönlich deswegen einen Mehrwert. Gedämpft wird die Freude durch den Blödsinn, den sich RTL in Sachen Vorspulsperre erlaubt. Da Pro7Sat1 das nicht macht, vermute ich die Idee dahinter tatsächlich im Hause RTL, da scheinen sich ein paar extrem helle Köpfe herum zu tummeln. Na ja, wenn ich die sonstigen Formate auf diesem Sender so sehe brauche ich mich darüber nicht zu wundern.