1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freenet über Satellit

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von masterandy, 3. März 2018.

  1. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Das kann mein kurzer Test vor ein paar Wochen beim Bekannten nicht wirklich aussagekräftig zeigen. Einzig, dass man da mit dem für den terrestrischen Empfang vorgesehenen Modul in einem einzigen TV erst ein terrestrisches Programm von freenet.TV sehen konnte und dann auch eine gewisse Zeit die von freenet.TV mitbenutzten HD+ Programme (oder besser das selbe Programm) über Satellit sehen konnte. In wie weit man das für längere Zeit so mit einem einzigen TV nutzen kann oder gar durch umstecken des Moduls von einem TV in einen anderen usw., kann man daraus nicht schließen.
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.093
    Zustimmungen:
    9.409
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Entweder es geht oder es geht nicht, dazwischen gibt es nichts. Oder glaubst Du, Du bekommst nur eine Testphase, in der beides geht? Zumindest zeigt das, daß jeder genannte (technische) Grund nur vorgeschoben wäre.
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man kann eben nicht sagen, ob ein terrestrisch in einem TV benutzbares Modul dann auch in einem anderen TV mit SAT-Empfang und ohne terrestrischen Empfang nutzbar ist. Der Test von mit war, mit einem TV erst ein terrestrisches Programm zu sehen und danach kurz mal das gleiche (das selbe ist es ja nicht) Programm mit dem selben TV über Satellit zu sehen. Mehr hat mich/ uns nicht interessiert, weil wir (noch) keinen (brauchbaren) SAT-Empfang haben und der Bekannte, bei dem der Test gemacht wurde, terrestrischen Empfang eigentlich nicht nutzen will.

    Wer weiß schon, wie die Aktivierung des CI+ Moduls über beide Empfangswege für längere Zeit aufrechterhalten wird. Mir kommt es schon beim terrestrischen Empfang so vor, dass jedesmal, wenn der TV mit dem Modul eingeschaltet wird und man dann ein Programm von freenet.TV sehen will, erstmal das Modul auf ein übertragenes Signal wartet, was ihm sagt, dass es aktiv ist bzw. werden soll. Haben wir über beide Empfangswege gar nicht so getestet. Kann also gut sein, dass es so einfach gar nicht geht, wie man es gerne hätte und zum ausgiebigen Testen bei Bekannten fehlt mir einfach die Zeit oder das Verständnis der Bekannten für solche aus ihrer Sicht untergeordneten Fragen.

    Kommt Zeit, kommt Rat. Ersten SAT-Empfang, durch den beim letzten großen Sturm umgelegten Baum überhaupt erst ermöglicht, haben wir schon mal versuchsweise gehabt. Waren aber längst nicht alle deutschen SAT-Programme empfangbar und insbesondere kaum die HD-Programme. Die Lücke zwischen den Bäumen ist nicht sehr groß und da wo der optimale Standort für die SAT-Antenne wäre, gibt es keine sinnvolle Befestigungsmoglichkeit. Da wo man eine SAT-Antenne montieren kann, gibt es doch noch recht viel Abschattung durch Bäume, insbesondere einer riesigen Birke auf der westlichen Seite, die bei jedem Wiindstoß aus Westen (was die vorherrschende Windrichtung ist) dann jeglichen SAT-Empfang stört. War jetzt eine 60er Sat-Antenne, muss wohl etwas Größeres versuchen, damit die Abschattung nicht so ins Gewicht fällt. Bin da aus eigenem Interesse dran.;):)
     
  4. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    19.966
    Zustimmungen:
    6.756
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Wie kommst du nur auf so unrealistische Gedanken. :confused:
    Warum sollte ein Haushalt der extra sein HD+ Abo für die kostenlosen SD-Sender aufgibt, wieder extra für Geld Freenet ausgeben wollen.
    Mit Freenet kann man nichts empfangen, was es nicht schon längst über Sat gibt.
     
    Discone gefällt das.
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das stimmt sogar, aber nur in dem Sinn, dass die Anzahl der HD-fähigen Haushalte durch Neukaufen von HD-fähigen TVs als Ersatz von nicht HD-fähigen TVs schneller zugenommen hat, als HD+ Abos verkauft wurden. Sowas nennt man Sätigung beim Verkauf von HD+, weil man HD+ und als SAT-Nutzer schon gar nicht freenet.TV unbedingt braucht, solange man noch die selben Programme in SD ohne zusätzliche Kosten sehen kann. Das wird sich schlagartig mit Beendigung der Ausstrahlung der entsprechenden SD-Programme spätestens 2022 ändern.
     
    DGSj gefällt das.
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.093
    Zustimmungen:
    9.409
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Wer sagt, daß 2022 die SD-Programme der Privaten abgeschaltet werden?
     
    DGSj und Discone gefällt das.
  7. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.037
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    123
    RICHTIG > Freenet Pay-TV via Sat ist restriktiver Mist! > Freenet über Satellit
    Interview mit HD+ Geschäftsführer > unrealistische SD-Abschaltung, wenn dann RTL-HD nicht frei empfangbar sein wird!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2018
  8. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    HD+ über Satellit stagniert seit der Analogabschaltung 2012 bei ziemlich konstanten drei Millionen aktiven Karten. Um dies aber nicht mehr publizieren zu müssen, ist HD+ dazu übergegangen, statt dessen nur noch »zahlende Kunden« auszuweisen, wo durch Verkürzung sogenannter »Gratisphasen« von zwölf auf sechs Monate ein künstlicher Zuwachs geschaffen werden konnte. Man konnte also lediglich aus »Gratiskunden« (die natürlich die Karte über den Receiver bzw. das CI+-Modul bezahlt hatten) offiziell »zahlende Kunden« machen, ohne jedoch die Reichweite zu steigern.
    Eine SD-Abschaltung der Privatsender kommt unter diesen Voraussetzungen nicht in Betracht. RTL will so ziemlich alles, jedoch keine Reichweitenverluste.
    Freenet über Satellit bietet im Vergleich zu HD+ nur dann einen Mehrwert, sofern es dabei bleibt, frei zwischen Antenne und Satellit wechseln zu können. Ohne diese Möglichkeit stellte Freenet lediglich ein Konkurrenzangebot mit höheren Preisen, weniger Flexibilität, höheren Hardwarevoraussetzungen, noch mehr Restriktionen und mit kleinerem Programmangebot dar.
    Den Privaten scheint HD+ und Freenet als Nebeneinnahmequellen und Zusatzangebote derzeit ganz recht zu sein. Das Free-TV ersetzen werden diese Angebote jedoch nie können. Dies ist den Privaten bislang auch bewußt.
     
    DGSj und Discone gefällt das.
  9. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.707
    Zustimmungen:
    706
    Punkte für Erfolge:
    123
    Richtig. Du hast es erkannt. Genau so ist es. :cool:

    Damit erübrigt sich die Frage von Seifuser.

    Die %-Zahl fällt, weil eine ungefähr gleichbleibende Zahl von HD+ -Kunden in einem ständig größer werdenden Teich schwimmt. :eek:

    Tatsache ist aber auch, dass auf > 50% der Fernseh-Geräte, die bis 2/2017 mit DVB-T "gefüttert" worden waren, die Privatsender aktuell dunkel bleiben.

    Das sehe ich an mir: ich kann RTL und Sat.1 nur sehen, wenn Tuner 1 meiner Dreambox frei ist. Die 15 kostenlosen DVB-T Sender kann ich hingegen immer sehen, rund um die Uhr, überall im Haus.

    Wenn was super-wichtiges auf den Privaten kommt, kann ich das sehen, aber unter dem Strich sind One, ZDF Neo, Arte, 3 Sat, SWR RP und NDR Fernsehen die großen Gewinner der (terrestrischen) RTL-Verschlüsselung.

    Entweder, es gibt massive Rabatte für Zweitgeräte. Oder das "Experiment" Verschlüsselung kostet die Privatsender ein Vielfaches dessen, was die Abo-Erlöse einspielen, durch den Wegfall von Einschaltquoten im Tagesdurchschnitt.

    Das kostenlose Sat.1 wird in 2014 nicht wegfallen. Die Firma befindet sich in Streubesitz und muss wirtschaftlich denken. Das sind keine Selbstmörder. :p
     
  10. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.707
    Zustimmungen:
    706
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn ich Beiträge wie diesen lese, dann weiß ich, warum ich dich (grundsätzlich) auf der Ignorier-Liste habe. :cool:

    Erinnere dich doch mal an die Zeit, wo man die offiziellen Smart Cards von (damals noch) Premiere sowohl im Kabel als auch über Satellit nutzen konnte.

    Wie war das noch? :confused:

    Mein Vater war Unitymedia-Kunde und hatte - auf seine Anschrift - eine Premiere-Karte, die über meinen Namen lief. Folglich war es selbstverständlich eine Sat-Karte. :cool:

    Die konnte er im Alphacrypt Classic in einem freien Kabel-Receiver nutzen. Aber nur ein paar Wochen lang. Dann bekam ich einen Anruf, musste die Karte abholen, die Karte bei mir zu Hause in einen Sat-Receiver stecken, und nach 20 Minuten lief sie wieder. :winken:

    Das haben wir jahrelang so gemacht. Bis Unitymedia eine eigene Verschlüsselung eingeführt hat. Dann konnte mein Vater die auf seine Adresse registrierte Premiere-Karte gar nicht mehr benutzen. :mad:

    Die Älteren hier im Forum werden sich an diese Situation erinnern können.

    Was bedeutet das für den Freenet-Empfang? Aktuell haben wir nicht genug Informationen, um zu wissen, wie sich ein für terrestrische Nutzung registriertes CI+ Modul der Firma Freenet bei intensiver Sat-Nutzung verhalten wird.

    Es hat sich einfach noch keiner gemeldet, der das über längere Zeit gemacht hat.

    Was man wiederum als Indiz dafür bewerten darf, dass der wirtschaftliche Erfolg von "Freenet über Satellit" in die Kategorien "Teichniete" oder "Schlag ins Wasser" fallen dürfte. :eek:
     

Diese Seite empfehlen