1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang obwohl Haus im Weg?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Volkmann, 20. Mai 2013.

  1. Volkmann

    Volkmann Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich befürchte, dass ich auf Satellit umsteigen muss, da das Signal vom Kabelfernsehen sehr schwach geworden ist, weil irgendjemand in seiner Mietwohnung am Kabel rumgefummelt hat und man nicht weiß, wer und wo.

    Naja, egal.

    Wenn, dann wollte ich die Satellitenantenne ans Balkongeländer machen. Die Antenne müsste relativ parallel zur Hauswand ausgerichtet werden. Allerdings ist das Mietshaus in L-Form gebaut. Das heißt, die Antenne wäre nicht "in die freie Natur" ausgerichtet, sondern auf das andere Haus.

    Ich habe mal zwei Zeichnungen gemacht. Vielleicht kann sich jemand mal angucken, ob ein Empfang möglich wäre oder ob ich mich von dem Gedanken verabschieden darf. Die Meter-Angaben sind Ca-Angaben.

    Ich wohne übrigens in Herford.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    ASTRA hat in Herford 29,6° Elevation, wenn die Zeichnung mit der roten 23°-Linie stimmt ist quasifreie Sicht vorhanden.

    Knackpunkt: Antennen die weiter als max. 1,5 m vom Hausgrund abstehen sind erdungspflichtig.
     
  3. Volkmann

    Volkmann Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Ok, das heißt, wenn ich den Abstand kleiner als 1,5 Meter halte, stünde meinem Vorhaben nichts im Wege?
     
  4. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.490
    Zustimmungen:
    3.831
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Oder der Spiegel wird geerdet, was ja sowieso zu empfehlen ist.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Es sei denn die Wohnung befindet sich im DG und der Abstand der Antenne weist keine Distanz ≥ 2 m zur Dachkante/Dachrinne auf. Sonst wäre sie ebenfalls erdungspflichtig.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Ein blitzgefährdetes Metallgeländer muss dann auch geerdet werden, wenn der SAT-Spiegel daran befestigt wird.
    Wenn ein Metallgeländer bereits mit einer Bltzschutzanlage fachgerecht verbunden ist, dann ist eine daran leitfähig montierte SAT-Antenne ebenfalls geerdet (Verbindung vom Potenzialausgleich dann mit der geerdeten Antenne und mit der Schirmung der Koaxialleitungen).
     
  7. Volkmann

    Volkmann Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Geeignete metallene Gebäudeteile können u.U. als Erdungsleiter genutzt werden: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5075426-post1177.html
    Die Erderfunktion der Fundamente für die Balkonstützkonstruktion kann nur vor Ort beurteilt werden (eventuell auch durch Messung vom Erdungswiderstand), unabhängig von der Qualität dieser zusätzlichen Erdung ist eine blitzstromtragfähige Verbindung mit der Haupterdungsschiene (HES) vom Gebäude erforderlich, oder eine direkte Verbindung mit dem Fundamenterder (Erdungsanschlusspunkte / Erdungsfahnen an der Gebäudeaussenseite), Verbindung mit mindestens 16 mm² Kupfer RE oder gleichwertig (DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06).

    Die mögliche Antennenerdung über das Metallgeländer sollte vor Ort von einer für Blitzschutz qualifizierten Elektrofachkraft beurteilt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2013
  9. Volkmann

    Volkmann Junior Member

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Oha, ich merke schon, da muss ein Fachmann ran. Aber kann ja auch nicht die Welt kosten. Aber ich glaube, ich habe die Meter auf der Skizze zu schlecht geschätzt und habe doch keine freie Sicht auf den Satelliten. Sind wohl mehr als 30° bis zur Dachspitze.

    Wenigstens läuft seit gestern wieder Kabeldigital (obwohl Feiertag). Irgendwer im Haus scheint hier am Kabel rumzufuschen.
     
  10. kharuba

    kharuba Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    SAT Antenne Skymaster 80cm, Astra + Hotbird Multifeed, TV Sony LED 41 Zoll, Multicam und HD+ HD02
    AW: Empfang obwohl Haus im Weg?

    Also wenn Du schon Kabelgebühren zahlst dann wirst Du doch keine SAT-Anlage installieren ? Ich würde, wenn der Kabel-Empfang wieder mal schlecht sein sollte, mich beim Vermieter beschwerden oder einen Fachmann für's Kabelfernsehen zu Rate ziehen, falls Du Miteigentümer bist wäre das auch ein Tagesordnungspunkt bei der nächsten Eigentümerversammlung. Oder kannst Du das Kabel einfach so abmelden ?
     

Diese Seite empfehlen