1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ein Sat Kabel mit 2 Satelliten für 2 Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Alister1, 17. Dezember 2016.

  1. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!

    Habe folgendes zu lösendes Problem:

    Auf dem Dach stehen 2 Antennen, eine auf Astra, eine auf Hellas ausgerichtet. Durch das Haus geht allersings lediglich ein einziges Kabel. Dieses Kabel schliesse ich wahlweise an einen der beiden Receiver an und kann das entsprechende Programm auch sehen, funktioniert also alles super!

    Jetzt möchte ich allerdings aufhören ständig hinter dem Fernseher und dem Receiver rumzukrabbeln, und suche nach einer Lösung! In Fachmärkten sind mir schon sehr viele, leider nicht funktionierende Lösungen, genannt worden.
    Die neueste ist, dass ich über zwei F-Koax-Verbinder die Anschlüsse nahe der Sat-Dose lege und lediglich dort umschrauben muss, anstannt wie gesagt, Turnübungen hinter dem Fernseher zu machen.

    a.) könnte das funktionieren?
    b.) gibt es auch andere Ideen? vllt sogar auch ganz ohne umschrauben bzw. neues Kabel legen?
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo Alister1,

    wilkommen im DF-Forum!
    Wenn du die Empfangsgeräte tatsächlich nicht gleichzeitig nutzen möchtest, sondern immer eines davon ausgeschaltet ist, dann kannst du die ankommende Leitung über einen diodenentkoppelten Zweifachverteiler aufteilen. Dazu ist es aber notwenig, dass der Empfänger, der "aus" ist, auch wirklich keine Fernspeisespannung liefert.
    Falls die Fernspeisung doch geliefert wird, müsstest du einen Vorrangschalter verwenden.

    Gruß, Klaus
     
    Alister1 gefällt das.
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Andere "Idee"
    2x Twin-LNB + 2x DiSEqC-Schalter 2in1 + Dur-Line UCP20 .... dann müssten beide Geräte aber "unicable-tauglich" (SatCR, SCR, EN50464) tauglich sein (Bedienungsanleitung anschauen oder mal bei solchen Anfragen gleich vollständig alles relevante aufschreiben).

    Weitere "Idee"
    2x Twin-LNB + 2x DiSEqC-Schalter 2in1 + Johansson Stacker-Destacker System (ältere Technik die nicht immer funktionieret, kommt auf Kabeltyp, -weg etc. etc. an).

    So wären dann aber beide Receiver auch gleichzeitig versorgt und man könnte ein Programm an Gerät 1 aufnehmen während man mit Gerät 2 etwas live schaut ...
     
    Alister1 und kingbecher gefällt das.
  4. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.435
    Zustimmungen:
    894
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wie soll denn sowas funktionieren ?
    Da muß doch wohl mehr verbaut sein.
     
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.638
    Punkte für Erfolge:
    213
    Bestimmt verkelt da oben noch ein DiSEqC Schalter.;)
     
  6. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.435
    Zustimmungen:
    894
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wie sollte es auch sonst gehen, aber hier wäre eine komplette Beschreibung des Aufbaus wirklich sinnvoll.
     
  7. Alister1

    Alister1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo nochmal und danke für die Antworten soweit!
    Ja, auf dem Dachboden befindet sich ein DiSEqC. Von diesem läuft allerdings nur ein Kabel in meine Wohnung.
    Die Idee mit dem Zweifachteiler habe ich vor einem Jahr ausprobiert mit dem Effekt, dass beide Receiver nicht ordentlich empfangen haben.
    Dieses Jahr habe ich einen neuen Anlauf gestartet, zunächst ist mir genau die gleiche Lösung von einem Tech-Mitarbeiter vorgeschlagen worden, ein anderer meinte allerdings es sei sinnlos. Ein hausfremder Sat-Techniker hatte das Gespräch mitgehört und die Lösung aus meinem ersten Beitrag vorgeschlagen, die ich (noch) nicht umgesetzt habe. Wenn sich allerdings eine Alternative findet, idealerweise auch ganz ohne "Umschrauben" bin ich umso glücklicher. Wenn noch Angaben gebraucht werden sollten, bitte recht direkt fragen, bin SAT-DAU :).

    Achso: Ebendieser Sat-Techniker hatte diese Lösung empfohlen, da bei zwei Anschlüssen gleichzeitig, der Schalter oben "durcheinanderkäme"... Wie gesagt, wenn es eine nicht allzu teure Alternative gibt, mit der beide anschließbar sind, nehme ich diese dankend an.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Du solltest einfach mal das sinnvolle hier jetzt raus picken und nochmal lesen... also alles vor Beitrag 4 wo es dann an den Beitragszähler-Push mehr ging als um andere Sachen... den Beitrag 3 zeigt dir schon 2 Möglichkeiten auf die du wohl überlesen hast .....
     
  9. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die einfachste Lösung, die dir das Umschrauben erspart, ist ein bereits erwähnter Vorrangschalter.
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ein Vorrangsschalter oder ein manueller Umschalter, der funktioniert immer
    (Empfangsgeräte-Unabhängig, am aktiven LNB-Anschluss), > Twin LNB
    Mit dem manuellen Umschalter könnte auch eine Unicable- / JESS UB-Frequenz
    wechselweise mit zwei Empfangsgeräten genutzt werden, mit Zuteilung am Limit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2016
    Alister1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen