1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von badMoon, 30. September 2012.

  1. badMoon

    badMoon Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    zunächst einmal muss ich gestehen: je mehr ich versuche, über das obige Thema zu erfahren, um so mehr habe ich das Gefühl, nix zu verstehen :confused:

    Worum geht es?

    Ich suche einen Kabelreceiver, der in der Lage ist, ein oder zwei Programme gleichzeitig aufzunehmen und, wenn möglich, gleichzeitig ein weiteres anzuschauen (oder eben eine Aufnahme / eins anschauen). Der Receiver soll HD-TV-fähig sein und ansonsten über die "üblichen" Funktionen verfügen (Programmzeitschrift, TimeShift, HDMI usw.).

    Der Kabelanbieter ist zwar Kabelkiosk, das wäre aber, glaube ich, egal, da ich auf die privaten Anbieter keinen Wert lege. Interessant wären also die öffentlich-rechtlichen, zu denen ich denn auch EinsPlus, ZDF-Info, ZDF-Neo, ARTE usw usw zähle.

    Zu der Aufnahmemöglichkeit habe ich nun gelesen, dass bei einem Kabelanschluss im Gegensatz zu einem Satellitenanschluss generell immer mehrere Aufnahmen möglich sind, sofern die Sender auf einem Transponder (???) liegen. Dann lese ich, dass für die gleichzeitige Aufnahme mehrer Sender ein Twin-Tuner vorhanden sein muss (das würde mir dann allerdings wenig nutzen, da am Standort des künftigen Receivers lediglich ein Antennenanschluss vorhanden ist). Dann wiederum gibt es Anbieter, die auf diese mehreren Aufnahmemöglichkeiten hinweisen - in der rückwärtigen Abbildung des Receivers ist jedoch nur ein Antenneneingang zu sehen.

    Über meine ganze Sucherei bin ich bspw. auf die Receiver "Vantage VT-1000c", "GigabBlue HD 800 SE" oder "Dyon Raptor HDTV Kabel" gestoßen. Jedoch finde ich keine eindeutigen Aussagen über die gewüschten Aufnahmemöglichkeiten.

    Preislich soll der Receiver bis ca. 200 Euro liegen.

    Kann mir als technisch unversierten jemand halbwegs verständlich erklären, wie das mit den Aufnahmemöglichkeiten via Kabelreceiver funktioniert und worauf ich bei der Auswahl achten soll, um keine Bauchlandung zu machen? Sofern dies in den Weiten des Web bereits erklärt sein sollte, ...sorry, ich hab es einfach nicht gefunden, ...dann wäre ich für einen entsprechenden Link sehr dankbar.

    Vorab vielen Dank für die Zeit und Mühe,

    viele Grüße,
    Wolfgang

     
  2. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Was du brauchst ist ein Receiver mit Twintuner und das geht dann erst mit dem Vantage VT-600 los und ein vernünftiger Receiver kostet dann auch schon deutlich mehr als 200 €. Ich habe mich nach langem suchen für den DIGIT ISIO C von TechniSat entschieden. Alternativ kommt vielleicht noch der HD Fox C von Humax in Frage.
     
  3. badMoon

    badMoon Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Hallo, und besten Dank für Deine Anwort.

    Von Humax finde ich lediglich den iHD Fox C (...ist wohl für Kabel Deutschland ausgelegt), der TechniSat liegt preislich leider über meinem angedachten Betrag - wenngleich er wohl eine sehr gute Wahl wäre.

    Ist denn das, was ich bzgl. der Aufnahmemöglichkeit mit "einfachem" (also nicht Twin-)Tuner gelesen habe, nicht möglich? Also, einen Sender aufzeichnen und einen, der auf dem gleichen Transponder liegt, aufzeichnen? Die ganzen verschiedenen Infos machen mich noch ganz kirre, irgendwie weiß ich gar nicht mehr, worauf ich achten sollte.
     
  4. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Der Humax ist brandneu und den findet man schon im Laden, hier habe ich ihn im Medimax für 229 € gesehen. Wenn du zwei Sachen gleichzeitig machen möchtest, ein Programm aufzeichnen und ein anderes schauen oder zwei Programme aufzeichnen, dann brauchst du diesen Twintuner, oder halt zwei billige Receiver.

    Das Problem bei der Sache ist, dass im Grunde genommen jeder die Hardware dafür zusammenschustern kann, aber bei der Software tun sie dann sparen und das merkt man schnell. Unterbrochene Aufnahmen, plötzliches Ab- oder Umschalten und sonstige Faxen. Das macht auf die Dauer keinen Spass. Ich habe das mit den Kaons und dem iFox von der MDCC durch.

    Und ein Receiver mit vernünftiger Software kostet nun mal ein bißchen mehr. Da du nur die Öffentlich-Rechtlichen schauen möchtest versuche es doch mal mit dem Vantage. Der eventuelle Ärger mit einem CI+ Modul bleibt dir dann ja erspart. Aber mein Favorit wäre wenn es preisgünstig und trotzdem gut sein soll der Humax.

    Weitere Alternative der Edision Argus VIP2. Der hat schon zweimal Conax drin, falls du doch mal was vom KabelKiosk haben möchtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2012
  5. digifrust

    digifrust Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Ein Reciever mit einem Tuner würde reichen, wenn dein TV auch DVB-C kann. Dann könntest Du auf dem ext. Receiver das gewünschte Programm aufzeichnen und über den internen Tuner des TV's ein anderes Programm schauen.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.293
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Bis auf den Preis sind alle deine Wünsche erfüllbar => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...71882-hilfe-welcher-receiver.html#post5600483 (Coolstream Neo² ab 299 €)
    Diese Smartcards funktionieren im AllCam-KartenSlot von freien LINUX-Receivern (Einsparung der Kosten für ein CI-Modul und mit einer Smart-Card auch parallel Aufzeichnungen auf zwei Empfangskanälen / MTD genannt).

    Wer ist eigentlich dein Kabelnetzbetreiber (bestimmt nicht Kabelkiosk)?
    Eine kluge Entscheidung, einfach auf die Privaten HD-Programme verzichten, keine Restriktionen akzeptieren!
     
  7. badMoon

    badMoon Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    @All

    Besten Dank für eure Antworten und eure Mühe.

    Offensichtlich ist es doch wichtig darauf zu achten, dass der Receiver einen TwinTuner besitzt - hier ist die Auswahl in der bevorzugten Preisklasse auch überschaubar. So werde ich mich auf die Suche nach den von euch vorgeschlagenen Receivern machen. Der humax scheint sehr interessant, ich hoffe, er wird "vor Ort" bereits geführt.

    @discone

    Der Anbieter heißt tatsächlich "KabelKiosk", siehe hier:

    http://www.kabelkiosk.de/index.php?id=806

    Bezüglich der Restrektionen gebe ich Dir völlig Recht. Das ist eine in meinen Augen unverschämte Bevormundung. Wie ich gelesen habe, soll eine Aufnahme bspw. nur x-mal abspielbar sein, der private Anbieter soll sogar die Möglichkeit haben, auf den Receive zuzugreifen (???). Wenn dem so ist, kann ich nur sagen: schöne, neue Welt. Und "wehret den Anfängen".
     
  8. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Die Privaten sind aber Rechteinhaber und haben dafür auch viel Geld hingelegt. Und das die Macher der Inhalte Geld für ihre Arbeit benötigen sollte auch verständlich sein. Die wilden analogen Zeiten sind nun mal vorbei.
     
  9. badMoon

    badMoon Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Hölle, hier tun' sich ja Abgründe auf.

    OK, ...wenngleich mir bzgl. meiner Anfragen hier sehr gut geholfen wurde - nochmals Danke dafür - möchte ich etwas zu den nachfolgenden Postings sagen.

    Grundsätzlich bin ich sehr froh, dass es derartige Foren gibt, in denen gegenseitige Hilfestellungen gegeben werden. Ärgerlich finde ich regelmäßig, und das stelle ich in vielen Foren fest, dass der Ursprungsthread irgendwann "aus dem Ruder" läuft. Dies macht einen Thread für Hilfesuchende irgendwann zwangsläufig sehr unübersichtlich - oft muss "man" sich durch viele Seiten hangeln, um aus 100 oder mehr Antworten zu einem Thema mühsam die Beiträge zusammenzuklauben, die mit der Anfrage überhaupt noch etwas zu tun haben.

    Bestimmt gibt es zu der gerade erörterten "Glaubensfrage" bereits Threads, wo das Für und Wider von CI+, Privat oder Nicht-Privat usw. abgehandelt wird. Es wäre doch schade, wenn diese hier beginnende Diskussion von interessierten Lesern nicht wahrgenommen wird, nur weil die Übeschrift dieses Threads einen anderen Inhalt vermuten lässt.
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.293
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: dvb-c Receiver mit usb-Aufnahme

    Wenn die Filmlieferanten wirklich einen Kopierschutz fordern würden, dann würden diese die sofortige Sperrung aller Universalmodule in CI+ Schrott-Technik fordern (für RTL/HD+ oder SKY mit einem Mausklick durchführbar), das Argument Rechteschutz ist eine Lüge von HD+. Der Schutz von Werbebeiträgen und die Ausbeutung der Bevölkerung durch die Umwandlung von Free-TV in Pay-TV sind die wahren Gründe vom Desaster
    (Verbreitung von Schrott-Technik). http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5619590-post2499.html
     

Diese Seite empfehlen