1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Allgemeine frage zu Sat>IP

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ewok21, 25. Dezember 2016.

  1. ewok21

    ewok21 Neuling

    Registriert seit:
    25. Dezember 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen

    Da demnächst ein Neubau ansteht habe ich mir so gedanken über die aktuellen empfangstechniken gemacht und bin bei Sat>IP hängen geblieben.

    Ist die umsetzung über ip allgemein zu empfehlen?
    Mir kommt es so vor als ob hier die entwicklung steht. Viele Produkte verschwinden vom Markt oder sind nicht mehr erhältlich z.B. der inverto Sat>IP LNB der letztes Jahr erst vorgestellt wurde.

    Könnt Ihr Sat>IP Server (LNB) empfehlen? Der Test von digitalfernsehen.de war ja schon anfang 2015 und seit dem kommt ja auch nicht mehr wirklich viel.

    Was mir besonders wicht wäre ist ein geringer Strom verbrauch.

    Vielleicht habt Ihr ja ein paar anregungen für mich.
     
  2. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    12.347
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    @ewok21
    Ich denke der normale Satanschluss wird der IP Umsetzung noch Jahrzehnte überlegen sein. Denn die Bandbeite ist begrenzt.
    Gerade bei einem Neubau kannst du doch zu jedem Raum eine Leitung dafür vorsehen.
    Ethernet-Leitungen natürlich genauso, so bist du für alle Entwicklungen in beiden Richtungen optimal vorbereitet.
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.496
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Mit einer Leitung kommt man aber nur hin, wenn man Unicable nutzt, was dann auch wieder alle Geräte unterstützen müssen. Ansonsten sollte man mindestens 2 (besser 4 für TV und Recorder) Leitungen in jedes Fernsehzimmer verlegen (für das Radio in der Küche reicht 1 Leitung). Zusätzlich sollte man auch Cat.7-Kabel in jeden Raum verlegen. Alle Kabel sollten in Leerrohren liegen, damit man sie ggf. erneuern kann.
     
  4. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    12.347
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Brauchst du in jedem Zimmer Twin-Geräte ?
     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.496
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Also bei uns gibt es in jedem Zimmer neben dem TV auch mindestens 1 Recorder. Und vielleicht möchte man mal Bild-in-Bild haben, also ja, ich würde mir nach Möglichkeit nur Twin-Geräte kaufen. Natürlich kannst Du es auch sein lassen, aber besser anfangs ein paar Kabel zuviel verlegen als in 10 Jahren über zu wenige zu jammern.
     
    seifuser gefällt das.
  6. ewok21

    ewok21 Neuling

    Registriert seit:
    25. Dezember 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wenn man aber ein Fertighaus baut und jede Dose extra bares Geld kostet überlegt man sich das zweimal. Wir haben weder intresse an pay tv noch an aufnahmen im free tv. Und da in jedes Zimmer eine Netzwerkdose kommt fande ich die Idee mit Sat>IP nicht schlecht.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Sat>IP ist für mich, zumindest im Moment, nur eine sinnvolle Ergänzung für mobile Geräte oder dann ein Notnagel, wenn es ganz und gar unmöglich erscheint, ein Antennenkabel zu verlegen.

    Die Frage ist nur, ob man heute noch mehr als ein Antennenkabel braucht. Die Alternative Unicable wurde ja genannt. Schon jetzt gibt es Empfangsgeräte, die sich auch mit noch so vielen Antennenkabeln nur mit einem teilnehmergesteuerten Einkabelsystem in vollem Umfang nutzen lassen. Warum dann, wenn keine Rücksicht auf evtl. vorhandene nicht kompatible Fernsehgeräte genommen werden muss, nicht gleich auf Einkabel setzen?


    Noch unterstützen aber nur wenige Fernsehgeräte Sat>IP als eigenen Empfangsweg, so dass man gar keinen Unterschied etwa zu Sat-Empfang über Antennenkabel merkt und etwa wie gewohnt mit der Fernbedienung durch die Programme zappen kann. Von den Massenherstellern sind meines Wissens nur neuere Geräte von Panasonic mit Sat>IP kompatibel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2016
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.198
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Fuba kündigt Wideband-LNB zum Empfang von zwei Satelliten an
    / Fuba kommt mit Wideband-LNB DEK 232. Empfang von zwei Satelliten möglich.

    > https://www.fuba.de/media/downloads/BA_MCR532.pdf
    Mit zwei Unicable / JESS Ausgängen (je 16 Teilnehmer) sind die Verteildämpfungen
    für 32 Nutzer besser beherrschbar.
    PS: den Programmer kann man u.U. nach der Programmierung von nur einem Multischalter
    eventuell zurücksenden (keine weitere Verwendung)?
    Vom Produzent sollte im Rahmen der Herstellung auch eine separate Bestell-Nr. für den fertigen MS im statischen Modus ermöglicht werden, bzw. ein Bundle-Angebot: zwei Wideband-LNB mit geeignetem Multischalter (statische Betriebsart).



    Der Referenzhersteller von Unicable und JESS Multischaltern (beste Qualität und guter Service):
    JULTEC Produktübersicht und ein guter Händler > JESS Multischalter - SAT-Shop Heilbronn

    Eine stabile SAT-Antenne > Gibertini OP 85 SE (für 2 LNB: Multifeedhalterung)

    Für die Nutzungserweiterung auch noch (für die freien, ÖR-Programme) DVB-T / DVB-T2 HD
    in den Multischalter einspeisen (Redundanz bei Extrem-Schlechtwetter).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2016
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  10. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    58
    Also das ist aber eine sehr gewagte These...hast du vor 20 Jahren auch gesagt das der Analoge Anschluß dem digitalen auch noch um Jahrzehnte überlegen sein wird? Man sieht jetzt schon das z.B. DVB-T bald wieder durch DVB-T2 überholt wird, Technik verändert sich, warum nicht auch die SAT Technik?
     

Diese Seite empfehlen