1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Juli 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    78.688
    Anzeige
    Der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) plädiert für eine konsequente Fortführung der Digitalisierung des Fernsehens. Viele der noch verbreiteten Empfangsanlagen würden die digitalen Signale wieder in analoge Signale umwandeln. Ein positives Fazit zieht der Verband von der professionell durchgeführten Analogabschaltung beim Satellitenfernsehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.053
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    PAL Ausstieg bis 2016 - in ganz Europa.

    Und auch in England gibts mehrere TV Geräte in einem Haus.
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.756
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    PAL gibt es in Deutschland nur noch auf dem Kabel.

    Also ein Bereich wo verstaubte analoge Must Carry Listen Gesetzesstatus haben, die man anscheinend nur mit der Brechstange beseitigen kann.

    ARD und ZDF setzen nun die Brechstange an, indem diese komplett bei den großen KNB gekündigt haben.

    Mitunter mit dem Hintergedanken PAL loszuwerden.

    Hier:

    ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV - Kabel


    Eindeutiger geht es doch gar nicht mehr, wer schuld ist das Bandbreite durch PAL auf dem Kabel verschwendet wird.

    Es sind die KNB selbst.

    Evtl. noch ein paar Private Sender.

    Aber ich denke die lauern auch darauf, wie weit ARD und ZDF mit ihrem bemühen kommen, um dann auch entsp. zu handeln. :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2012
  4. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Platin Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    2.707
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    IMHO sollte der analoge Must-Carry im Kabel drastisch auf 10 Sender reduziert werden (die 8 Vollprogramme, das örtliche Dritte und ein 10ter, der per Kundenbefragung ermittelt wird). Dafür wird eine Liste von 50 (!) Sendern im digitalen Bereich festgelegt, welche in SD unverschlüsselt sein müssen. ÖR und private Vollprogramme müssen sofern verfügbar ebenfalls unverschlüsselt sein.

    Diese analoge Minimalversorgung kann man dann getrost für 20 Jahre beibehalten, weil einerseits digital trotzdem genug Platz vorhanden ist, das ganze andererseits aber kaum jemandem ausreichen wird – zumal, wenn es keine laufenden Kosten nach einer Umstellung gibt.
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.409
    Ort:
    Hamburg
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    Wie soll denn Energie eingespart werden?
    Die vorhandenen Geräte nicht mehr nutzen?
    Da hat sich wohl jemand vom VPRT beraten lassen?
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    13.674
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    @Kai F. Lahmann
    Dein Vorschlag klingt für mich vernünftig. Natürlich müsste es eine Rechtssicherheit für die Zuschauer geben dass die digitalen Free-TV-Programme nicht doch wieder vom Anbieter verschlüsselt werden (können).
    Dürfte auch im Sinne der KNB sein wenn diese 20 analoge TV-Programme abschalten, so stünden min. 140 MHz an zusätzlicher Bandbreite für TV-Programme in HD zur Verfügung.
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    Wozu? Um für Patente und Lizenzierungen abzukassieren? Was ein Kabelprovider in seinem eigenen Netz macht, ist doch seine eigene Entscheidung. In Anbetracht der Tatsache, dass eh digital Receiverzwang herrscht und keine freie Receiverauswahl, kann es ja nicht um Standardisierung der Empfangsgeräte gehen.

    Hier geht's also um ganz niedere Beweggründe die wieder hinter marketingmäßigen Märchen versteckt werden.
     
  8. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Ort:
    Remscheid + Los Angeles, CA
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    Ich gebe Dir grundsätzlich Recht! Ähnlich habe ich mich auch immer geäußert.
    Aber mir ist die Fixierung auf die Kabelnetzbetreiber zu einseitig. Denn wenn ich meine Erfahrungen im Bekanntenkreis als Maßstab zu Grunde lege -und andere Forumsmitglieder haben wohl ähnliche Erfahrungen gemacht-, ist immer noch eine Mehrheit nicht bereit, für ein (digitales) TV-Angebot neben der obligatorischen GEZ-Gebühr weiteres Geld auszugeben. Das ist vielleicht auch ein Versäumnis der KNB. Denn zumindest die ÖR-Sender sind bereits heute digital frei und ohne Zusatzkosten zu empfangen. Und der Anteil neuerer TV-Geräte dürfte inzwischen recht hoch sein; die Nutzer veralteter Röhrengeräte sind wohl (behaupte ich) inzwischen in der Minderheit. Und sehr viele Geräte der letzten Jahre besitzen neben dem analogen auch einen digitalen Kabeltuner, können die Signale also ohne Zusatzgerät empfangen.

    Wenn Unitymedia hier in NRW (und in Hessen) ab 2013 zumindest die meisten SD-Sender unverschlüsselt einspeisen muss, gibt es noch weniger Gründe, nicht auf digital umzustellen. Das setzt aber voraus, dass die augenblickliche Preisstruktur sich nicht ändert!
    Und daran habe ich ernstlich Zweifel, da UM dadurch Millionen an Einnahmen verloren gehen. Wie das Unternehmen diese Verluste kompensieren will, weiß ich nicht.
    M.E. müsste Unitymedia dies als Vorteil konsequent bewerben - gepaart mit der auch von Dir geforderten Reduzierung der nicht zwingenden analogen Einzuspeisung von TV-Sendern.
    So lange die Kabelnetzbetreiber die Zahl der analogen Sender nicht reduzieren (wollen), gibt es für "Analogies" keinerlei Notwendigkeit, auf digitale Empfangstechnik umzustellen - sei es mit oder ohne notwendigem Zusatzgerät.

    Zu Deiner Bemerkung, die ÖR wollen PAL loswerden: die Signale im analogen Kabelnetz sind ursprünglich digital empfangene Signale, die lediglich "reanalogisiert" werden.
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.015
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    Die zwangsverkabelten Bürger wollen ihr analoges PAL-Fersehen behalten !!!
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...luesselung-bringt-kunden-nur-nachteile-6.html
    Bei Kabel Deutschland nutzen nur rund 25 % aller Kunden eine Smart-Card !!!

    Erst wenn jeder Kabelnetzbetreiber die Grundverschlüsselung offiziell beendet hat
    (inklusive Privates Free HD-TV), kann über die Analogabschaltung diskutiert werden.
     
  10. KTP

    KTP Gold Member

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Wickerstedt
    Technisches Equipment:
    http://www.te-me.de
    AW: ZVEI: Forcierung des PAL-Standards sollte gestoppt werden

    Mein Vater [85 Jahre] sagt dazu: Mein 2. analoger Fernseher lief 20 Jahre 2 Monate und 1 Tag,meinen 3. Fernseher habe ich vor 1 Jahr erst gekauft,... und ich habe noch ein 4. Exemplar,... ich müßte also ca 120 Jahre alt werden,um mir einen Digitalfernseher kaufen zu müssen ... !

    :):)
     

Diese Seite empfehlen