1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zweikanalton-Technik

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von onkel oskar, 21. Januar 2008.

  1. onkel oskar

    onkel oskar Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo Leute!
    Ich hab bei Aufnahmen vom RBB-Fernsehen schon oft festgestellt, daß mit dem Ton etwas nicht stimmt. Ich nehme über DVB-S auf, und solange ich das Video direkt ansehe klappt auch alles. Nur wenn ich das Video bearbeiten will (z.B. mit VDub) ist neben dem Ton ein sehr lautes Brummen zu hören.
    Daher hab ich mir mal die Tonspur näher angeschaut, und siehe da, linker Kanal normal, rechter Kanal Brummen, aber nur während des Films. Am Anfang ist noch ein Teil Ton "uncodiert" und es klingt so, als ob da der Ton für Sehbehinderte läuft (Hörfilm). Kann das etwas mit der Zweikanaltontechnik zu tun haben? Wie ist der rechte Kanal denn dann verschlüsselt?
    Hat jemand da eine Ahnung, wie das alles zusammenhängt?

    Oskar
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Zweikanalton-Technik

    Lieber Onkel Oskar,

    damit man Dir nützliche Tipps geben kann, müsstest Du uns bitte mitteilen, mit welchen Geräten Du aufnimmst, also Sat-Receiver/HD-Recorder oder PVR oder...

    Gruß Brummi :winken:
     
  3. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Zweikanalton-Technik

    Der Begriff Zweikanaltontechnik kommt aus dem Bereich der analogen Fernsehtechnik. Bei der digitalen Fernsehtechnik spricht man von Streams. Falls ein Sender wirklich den Originalton auf den linken Kanal und die Audiobeschreibung auf den rechten Kanal legt halte ich das jedenfalls für nicht besonders geschickt gelöst.

    Das geht gar nicht. Man kann nicht einfach einen Tonkanal verschlüsseln, das sieht keine technische Spezifikation vor.
    Die Verschlüsselung eines einzelnen Audiostreams wäre zwar möglich; aber mit welchem Receiver sollte man das verschlüsselte Tonsignal wieder hörbar machen? Da bräuchte man eine entsprechende Smartcard. Wer sollte diese zur Verfügung stellen?
    Ich denke mal dass das einfach ein Schaltfehler beim Ton im TV-Studio war. Eine andere Erklärung habe ich dafür nicht.
     
  4. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Zweikanalton-Technik

    Das kann nur ein Versehen gewesen sein.
    Ich kann mich noch gut erinnern, wie damals auf Analog der 2Kanalton wieder abgeschafft wurde, weil die Leute zu blöd waren, im Tonmenü des Fernsehers den entsprechenden Kanal auszuwählen. Die haben sich dann massenweise bei den Sendern. beschwert, daß sie ein Kauderwelsch aus Synchro und Originalton haben weil alle auf Standard-Stereo geblieben sind.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Zweikanalton-Technik

    Das wurde nicht abgeschafft, das macht man bei vielen Sendern immernoch so. (arte, Euronews, Eurosport usw.) Normal läuft dann immer der deutsche Kanal und wenn man die Stereo/2 Kanaltaste drückt wird der andere Kanal ausgegeben.
     
  6. onkel oskar

    onkel oskar Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Zweikanalton-Technik

    Sorry, daß ich mich jetzt erst melde, war unterwegs...:(

    @brummschleife
    Ich nehme mit TechnoTrend DVB-S-Karte auf. Die liefert mir dann eine MPEG-2 Video-Datei. Wegen des "Brummens" hab ich die Datei dann mit DGIndex demuxt.

    Für alle, die es interessiert, wollte ich mal den Anfang der Tonspur als MP3 angehängen (314kB). Mußte aber leider feststellen, daß ich nix anhängen darf. Wie mach ich das dann....:confused: ????

    Gruß, Oskar
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Zweikanalton-Technik

    Du meinst sicher MP2, oder?
    In diesem Forum kannst Du (leider) keine Anhänge speichern. Suche dir einen kostenlosen Filehoster im iNet (z.B. file-upload), lade die Datei dort hoch und setze einen Link zu dieser in deinem Beitrag im Forum.
     
  8. onkel oskar

    onkel oskar Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Zweikanalton-Technik

    Nein, ich hab den Ton demuxt und als MP3 gespeichert.
    Hier der Link:

    http://www.gmx.de/mc/iFH8k1nC4lt5We2X1cqYsoDAfI3Tfq

    Was haltet Ihr davon?

    Gruß, Oskar
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Zweikanalton-Technik

    Existiert der originale Audiostream (in mp2) der durch das Demuxen entsteht noch?
    Es besteht noch die Möglichkeit dass es sich um einen Fehler beim dekodieren des Audiostreams handelt.

    Falls die Spur mit der Audiodiskription nicht gebraucht wird dann kann diese auch beim Demuxen mittels ProjectX entfernt werden.

    Bei den Optionen (audio) bei ProjectX muss dazu folgendes umgestellt werden:

    audio --> audio conversions --> direct lossless conversion --> von no conversion auf
    split 2channel into 2 single stellen

    die Aufzeichnung demuxen

    dann nur den Audiostream mit dem linken Kanal weiterverwenden und den Audiostream mit dem rechten Kanal löschen
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2008
  10. onkel oskar

    onkel oskar Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Zweikanalton-Technik

    Glaub ich eher nicht, anfangs hört man ja noch was, und die zweite Tonspur ist auch OK.

    Hab ich schon so gemacht :D, mir aber die "gute" Spur verdoppelt, so daß wieder auf beiden Kanälen was zu hören ist. Ist zwar kein Stereo, sondern eher "Doppel-Mono", aber was solls...
    Ich habe übrigens mit Audacity gearbeitet:
    http://audacity.sourceforge.net/

    Mich hätte mal interessiert, was die mit der Audiodiskription gemacht haben, ist doch irgendwie verschlüsselt oder so. Nur Interessehalber. Vielleicht kann man das ja decodieren....

    Gruß, Onkel Oskar
     

Diese Seite empfehlen