1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    München - Der Streit um die TV-Vermarktung der Bundesliga hat auch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf den Plan gerufen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.146
    Ort:
    Saarland
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Hätte Seifert nicht diesen fragwürdigen Kirch-Vertrag in die Wege geleitet (sechs Jahres-Vertrag, eigener Sender, Abnahmezwang), wäre es erst gar nicht so weit gekommen. Das war ein klassisches Eigentor wie Kofler seinerzeit in 2005.
     
  3. radred24

    radred24 Silber Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Humax PR HD 1000
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Das ist kein Grund, vor 20 Uhr,
    die Berichterstattung im Free-TV nicht zuzulassen.
     
  4. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.112
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Die Rechte sind jetzt schon überbezahlt.
    In Deutschland gibt es offensichtlich nicht genug Menschen die bereit sind für Fussball soviel zu zahlen wie in Spanien oder England. Da wir eine Marktwirtschaft und keine Planwirtschaft haben kann die DFL eben nicht mehr verlangen als andere bereit sind zu zahlen und wenn sie es über Kartelltricks mit Senderabnahmezwang versuchen gehören sie gestoppt. Richtig so!

    Sollen Sie die Rechte einfach selbst ausstrahlen und ohne Querfinanzierung 20 Eur pro Spieltag von den Bulifans nehmen, dann werden wir ja sehen ob den Bulifans Ihre Liga und der Erfolg im Ausland das auch wert sind. Aber bitte dran denken: Geiz ist hier nicht geil... :D ;)
     
  5. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Wenn man soviel Geld haben will wie in Spanien oder Großbritannien, dann muss man zuerst einmal die Leistungen bringen, die in den dortigen Ligen gezeigt werden. Aber solange sich die DFL-Clubs z.B. regelmäßig spätestens im Viertelfinale aus der Champions League verabschieden, sind solche Forderungen utopisch! Für ein zweitklassiges Produkt bezahlt der Kunde eben auch nur zweitklassige Preise.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2008
  6. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.155
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Wovor warnt er denn das Kartellamt? :p
    Gibts dann einen Terroranschlag auf die Gebäude des BKartA?

    Fakt 1: Der Deal mit Leo Kirch war von vornherein fragwürdig! Schade, daß das nur 2 Vereine erkannt haben!
    Fakt 2: Eine vorproduzierte Bundesliga wäre eine Fars! Mit freiem Journalismus hat das nicht viel zu tun!
    Fakt 3: Die Buli-Rechte sind heute schon total überbezahlt 550 - 600 Millionen pro Saison wäre mit knapp 1 Millionen Abonennten nicht zu stemmen. Premiere und Co. sollten also dem BKartA einen Dankesbrief schreiben weil dieses die Sender vor dem Ruin bewahrt hat.
    Fakt 4: Seifert hat sich verspekuliert. Ich fordere hiermit umgehend seinen Rücktritt. Immerhin hat er fiannziellen Schaden auf Kosten der gesamten Liga leichtfüssig in Kauf genommen ....
    Am Ende hat sich Seifert von Kirch auch noch kaufen lassen .... man sollte Seifert´s Schwarzgeldkonto genauestens überprüfen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2008
  7. Wurps

    Wurps Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    550
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Da kann man nur zustimmen
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Der gute Theo kann Herrn Hoyziger warnen jemals wieder eine Pfeife in den Mund zu nehmen, Bernhard ist dagegen eine Nummer zu groß für ihn... ;)
     
  9. radred24

    radred24 Silber Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Humax PR HD 1000
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Die Sportschau soll, wie gewohnt erhalten bleiben.
    Ich weiß nicht, warum Theo was dagegen hat.
    radred24
     
  10. darkguardian

    darkguardian Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    469
    AW: Zwanziger warnt Kartellamt: Kein Eingriff in die TV-Vermarktung

    Sportschau weg - Exklusivität im PayTV und alle sind zufrieden
     

Diese Seite empfehlen