1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

zum Abo zwingen?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von deluxe1978, 16. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deluxe1978

    deluxe1978 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Foren-Gemeinde

    Bin neu hier und hab auch gleich was zum loswerden.

    Dachte mir ich gönne mir ein Premiereabo im Dezember 08. Gesagt - getan.
    Der 1.Reciever kam auch prompt nur leider funktionierte der nicht. Also hab ich dort angerufen und der Techniker schickte mir einen neuen. Der kam auch prompt, leider wieder dasselbe Spiel - ging nicht. Kann auch an meiner Satanlage liegen, ist aber nicht das Problem.

    Auf jedenfall habe ich dann alles komplett zurück geschickt. Das ganze innerhalb der Widerrufsfrist.

    Jetzt fängt die Geschichte von Premiere erst richtig an:

    P: Brief von Premiere, das die Reciever nicht angekommen sind.
    Ich: Postbelege und DHL Sendungsverfolgung. Ergebnis: angekommen
    P: Erneuter Brief, das sie meinen Widerruf nicht akzeptieren, die Smartcard wäre aktiviert worden?????
    Ich: Angerufen die nette Dame gefragt, die sagte ne das muss ein Missverständnis sein, es ist keine Aktiviert worden. Sie stellt mich zur Kollegin durch, zwecks Rücküberweisung des Geldes.
    ......dann kams. Die andere Dame, hörte sich das nochmal an.........dann Stille.......hallo? Dann meinte sie, die Smartcard ist doch aktiviert worden. Ich: Die Dame gefragt wie und wann ich das getan haben soll. Dann meinte Sie, an dem Tag wo ich angerufen habe und den Techniker um nen neuen Receiver gebeten habe. Das ist doch Verarsche, oder?
    Ich: Erneutes Fax geschickt, das ich NIE eine Smartcard aktiviert habe und alles Fristgerecht Widerrufen habe.
    P: Erneute Briefe (gleich 2). NEIN Smartcard aktiviert und Zahlungsaufforderung.

    .....was nun? Verbraucherschutz?
    Was hab ich für Möglichkeiten, denen Id.... klar zu machen das ich im Recht bin?

    Wollen die einen Mürbe machen und zu einem ABO zwingen. Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu.

    Danke und Gruß
    Michel
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2009
  2. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: zum Abo zwingen?

    Du sagst, der Receiver "ging nicht".
    Was war denn der Fehler?
    Vielleicht hat der Techniker versucht, durch Abschicken eines Freischaltsignals das Problem zu beheben?

    Möglicherweise mußt du hier einfach einen langen Atem haben.... ;)
     
  3. deluxe1978

    deluxe1978 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: zum Abo zwingen?

    Er hat keine Sender empfangen. Also der Balken auf dem Bildschirm blieb rot.

    Dann sollte ich den Stecker ziehen und zwei Knöpfe gedrückt halten und sowas. Hat aber nichts geholfen.

    Der Techniker meinte, evtl. hat das Gerät ein Schuß und ließ einen neuen liefern.
    Dann hat der Techniker die Freischaltung veranlasst?
    Wie können die mir beweisen, das ich das veranlasst habe?

    Von einer Smartcard Freischaltung war nie die Rede, dachte dazu muss ich die Nummer usw. eingeben bzw. eine ganz andere Nummer wählen.

    ....das alles regt mich so auf.

    Gruß
    Michel
     
  4. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: zum Abo zwingen?

    Es wäre zumindest zu vermuten, dass bei einem deiner Anrufe zur "Fehlerbehebung" ein Freischaltsignal abgeschickt wurde.
    Anhand der zeitnahen Rücksendung und deiner Briefe sollte allerdings klar sein, dass du keinen Empfang hattest und somit auch keine Freischaltung bei dir angekommen ist.
    Falls bei dir Beträge abgebucht wurden und du die Rückbuchung noch nicht veranlasst hast, setze eine letzte Frist. Danach buch die Beträge zurück und warte ab was passiert.
    Premiere wird dich noch paar mal anschreiben, schimpfen.
    Mach denen nochmal klar, dass der Vertrag widerrufen wurde und lehn dich zurück.

    Empfängst du denn mit deinem derzeitigen Sat-Receiver die (verschlüsselten) Premiere-Programme? Hast du ein Digital-LNB?
     
  5. Edelmax

    Edelmax Gold Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: zum Abo zwingen?

    Du hast schriftlich, dass Du widerrufen hast. Premiere muß Dir nun beweisen, dass Du sie aufgefordert hast, die Karte freizuschalten. Du kannst Dic zurücklehnen, und wenn Sie nicht zurückbuchen, Dir das Geld zu holen. Den Rest wird Premiere tun müssen, wie sie sich dabei Chancen ausrechnen, entzieht sich meiner Kenntnis.
     
  6. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.866
    Zustimmungen:
    1.986
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: zum Abo zwingen?

    Die rechnen sich garkeine Chancen aus oder denkst du da sitzen Sachbearbeiter und prüfen jeden Fall?

    Ne, das läuft vollautomatisiert ab. Das schaut sich keiner an. die ersten die den Fall dann prüfen werden wohl Infoscore (Inkasso) sein und die geben dann Ruhe, sobald man denen mitteilt, dass man ordnungsgemäß wiederufen hat!

    Also:
    No Panic! :winken:
     
  7. Edelmax

    Edelmax Gold Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: zum Abo zwingen?

    Die rechnen sich schon Chancen aus, aber nur auf dem Weg, das Leute einknicken. Der erste normale Sachbearbeiter müßte schon den Vorgang stoppen, wenn man merkt, der Kunde will nicht mehr. Das müßte dann in Richtung Kundenzufriedenheitsmanagement gehen. Aber da hat Willams bisher keinen Fortschritt erzielt. Einige Wege, die gewisse Vorgänge bei Premiere gehen, sind schon grundsätzlich falsch. Das erleben wir doch hier im Forum fast täglich. Warum sich das aber nicht ändert, verstehe ich nicht!!!
     
  8. deluxe1978

    deluxe1978 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: zum Abo zwingen?

    Wow Danke zu den bisherigen Antworten.
    Bei euch kriegt man ja mehr Info wie bei P..... selbst ;-)

    Also schriftlich habe ich das schon, weil durch das Zurückschicken habe ich ja die Postbelege, die Eindeutig die Postident und das Datum hergeben. Das reicht ja zum Fristgerechten Widerruf.

    Ich glaube auch das das einfach Taktik ist. Von 5 gibt evtl. 1er auf und lässt sich das Abo aufs Auge drücken.

    Das was mich so ärgert ist ja, das ich ja eigentlich Kunde werden wollte (später halt), aber durch den Akt.........never ever!
     
  9. deluxe1978

    deluxe1978 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: zum Abo zwingen?

    Wow Danke zu den bisherigen Antworten.
    Bei euch kriegt man ja mehr Info wie bei P..... selbst ;-)

    Also schriftlich habe ich das schon, weil durch das Zurückschicken habe ich ja die Postbelege, die Eindeutig die Postident und das Datum hergeben. Das reicht ja zum Fristgerechten Widerruf.

    Ich glaube auch das das einfach Taktik ist. Von 5 gibt evtl. 1er auf und lässt sich das Abo aufs Auge drücken.

    Das was mich so ärgert ist ja, das ich ja eigentlich Kunde werden wollte (später halt), aber durch den Akt.........never ever!
     
  10. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: zum Abo zwingen?

    Gut das ich 16 Jahre Kunde von Premiere bin!
    Wahrscheinlich hat der Herr:
    A:Die Karte falsch hineingesteckt?
    B:Ein LNB was schon 15 Jahre alt ist?
    C:Bei der Softwareaktualisierung den Stecker gezogen?
    D:Keine 60 Minuten für die Aktivierung gewartet?
    E:Die Satschüssel falsch ausgerichtet?


    Da frage ich mich warum ich den gleichen Preis bezahlen soll,wie ein Neukunde?
    Premiere weiss wahrscheinlich warum man die Altkunden so vergraulen will.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen