1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zu erwartender Gewinn durch Außenantenne - bräuchte mal Beratung!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Hansl, 20. August 2017.

  1. Hansl

    Hansl Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Damit man sich das besser vorstellen kann:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Grid-Antenne würde ich vermutlich in Bild 1, da wo die dünnen Gitter-Stäbe (rechts) anfangen, an das dicke Rohr mit einem weiteren Stab befestigen wollen.

    Auf Bild 2 sieht man den Wand-Balkon-Abstand. Wenn ich von der linken Wand messe, da wo sich links noch ein Stück vom Fensterrahmen andeutet, bis zum Geländer (ganz rechts im Bildrand, also nicht nur bis ans Eck, wo die Regenrinne ist) dann sind das knapp 2 m.
    Wenn ich aber von der rechten Wand, da wo die Regenrinne entlangläuft, ausgehen würde, wären es deutlich unter 1,5 m. Auf der anderen Seite habe ich diesen - wie soll ich es mal nennen - Wandvorstand auch.
     
  2. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ich habe die Maximum UHF2 im Kinderzimmer seitlich am Schrank (also zwischen Schrank und Wand) aufgehängt und hatte sofort guten Empfang mit dem Technisat Digipal Isio HD. Das Teil zum Befestigen des Antennenkabels habe ich nach oben versetzt um die Antenne auf der oberen Kante des Schranks mit einer Schraube zu besfestigen. Etwas Spielraum hätte ich noch zwischen Schrank und Wand um die Antenne zu drehen, dafür müsste ich aber die Antenne anders befestigen.
    Eigentlich wäre Platz auch für die größere Maximum 20646 UHF4, der Schrank ist ja hoch genug.
    Ich bin aber zufrieden mit dem Empfang, er ist im Kinderzimmer etwas besser als mit der großen Richtantenne (113 cm lang).
    Außerdem empfange ich auch die Programme vom anderen Senderstandort (Pforzheim).
    Der Signalpegel ist da geringer, die Signalqualität ist aber auseichend.
     
  3. Hansl

    Hansl Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Machst mir Mut! :)
    So einen Vorverstärker habe ich auch gleich mal bestellt (den Dur-Line 3018), dann kann ich rumprobieren, wie's besser geht, na ja, oder ob es hoffentlich überhaupt geht!

    So ein TechniSat Digit Isio UHD würde mir auch gefallen, bzw. könnte ich mir zumindest vorstellen, da ich im Moment einen TechniCorder Isio STC (mit 4x Kabel-Tuner) habe. Da kenne ich halt schon alles und vor allem die Aufnahmeoptionen gefallen mir schon gut. Aber ist natürlich auch nicht ganz billig.
    Sollte ich jetzt mit dem Xoro (als Testgerät, der ja immerhin mehr Bild produziert hat, als der Octagon SF4008) ein zuverlässiges Bild kriegen, werde ich es wahrscheinlich erst mal mit dem Mutant HD51 probieren.
     
  4. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Den Technisat Digipal Isio HD verwende ich gern um den Signalpegel zu bestimmen.
    Er kann auch das ganze Frequenzspektrum mit roten, gelben und grünen Balken darstellen und das hilft beim Ausrichten einer Antenne um möglichst alle 6 Kanäle gut zu empfangen.
    Es ist ja oft so, dass 5 Kanäle gut empfangen werden und der sechste ungenügend.
    Ich hab die UHF4 bestellt und bin gespannt wie sich das Signal weiter verbessern wird.
     
  5. Hansl

    Hansl Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die Maximum UHF4 hat's (bis jetzt) leider auch nicht rausgerissen! :(
    Im Moment kann ich sie nur passiv betreiben, da ich den Verstärker noch nicht habe.
    An allen möglichen Stellen im Wohnzimmer und auf dem Balkon probiert (allerdings habe ich mich nur in meiner 1,5m-Schutzzone von der Wand weg bewegt, wg. genannter Blitzschlagproblematik!) ... einige Sender kriege ich schon rein, aber nicht alle. Und die, die ich kriege, haben immer wieder Störungen. Der Xoro zeigt bei der Signalstärke so irgendwas zwischen 48-65% an.
    Bei der 1byone wurde meistens so um die 90% und mehr angezeigt und über die wurden auch alle Programme gefunden. Hat ja aber auch nicht dauerhaft funktioniert.

    Jetzt hoffe ich noch auf diesen kleinen Vorverstärker! Der hätte eigentlich auch schon heute da sein sollen.

    Kleine Dummie-Frage am Rande: Was passiert eigentlich, wenn ich die 5-Volt-Speisespannung zuschalte, obwohl ich bei der Maximum UHF4 keinen Vorverstärker angeschlossen habe?
    Mache ich damit was kaputt? Bewirkt das evtl. irgendwas (positives)?
     
  6. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was ist denn dein Motiv, dich als Satelliten-Kunde überhaupt mit DVB-T2 herumzuärgern? :confused:

    Mir ist es wichtig. dass ich die BBC (einschließlich der dazu gehörigen Radioprogramme) überall im Haus sehen und hören kann. Deswegen komme ich um eine Verteilung der Satelliten-Programme nicht herum.

    Da ich bis 2/2017 25 deutsche TV-Sender über die Hausantenne hatte, läuft bei mir als zweite Orbitposition über den Multischalter diejenige, wo einerseits von mir abonnierte Bezahlprogramme und andererseits attraktive Radioprogramme laufen. Da ich vor drei Jahren Sky Deutschland gekündigt habe, ist diese zweite Orbitposition zurzeit nicht Astra 19. Es wäre wahrscheinlich eine Sache von einer halben Stunde, diese zweite Antenne auf Astra 19 umzustellen.

    Aktuell ist es so, dass selbst mein kleiner Drittfernseher die Sat-Signale von 28 Grad Ost und ARD und ZDF vom nahegelegenen DAB+ Bundesmux - Ortssender holt, während die bis 2/2017 empfangbaren Privatsender RTL, Sat.1, Pro 7 (und neun weitere) aktuell weder auf dem Zweit- noch auf dem Drittfernseher ankommen.

    Der kleine Drittfernseher kann 100 englische Fernsehprogramme, aber Sat.1 und Pro 7 kann er nicht.

    Das ist eine Verschlechterung meiner Empfangssituation dank Freenet TV. :mad:

    Da ich ohnehin eine BBC-fähige Signalverteilung habe, kann ich das terrestrische Signal zentral mit einer UHF-Hochleistungsantenne empfangen und dann in die Sat-Verteilung einspeisen.

    Wenn ich die Hausantenne abklemme und eine billige Stabantenne anklemme, ändert sich bei ARD und ZDF nichts, aber die "exotischen" DVB-T Sender sind dann natürlich weg. Für die unverschlüsselte terrestrische Übertragung der Formel 1 am Sonntag Nachmittag brauche ich schon die volle Power einer UHF-Hochleistungsantenne. Sonst geht da gar nichts. :cool:
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das ist eine Verschlechterung deiner Empfangssituation, weil du hier langatmig über Sachen lamentierst, die gar nicht zum Thema passen, statt mal deine tolle Satelliten-Empfangsanlage für deutsches TV richtig auszurichten. Aber sei dir bewusst, dass da die Privat-Programme auch nur in SD zu sehen sind, wie es bei DVB-T ja bisher auch war, und dass die Programme in absehbarer Zeit verschwinden werden und nur noch die verschlüsselten HD-Programme der Privaten empfangbar sein werden, wie es jetzt bei DVB-T2 HD auch schon ist.

    Musst dich also beeilen, die Sat-Antenne für Astra 19,2°E richtig auszurichten, sonst ist da auch kein deutsches Privat-Programm kostenfrei mehr zu empfangen!!!:D
     
  8. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich könnte dir die alten Zehnder AA130 empfehlen ! Der Empfang ist ungeschlagen..
     
  9. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ich ärger mich nicht damit herum, es ist halt neu und wird von mir getestet.
    Jetzt zappe ich zwischen den beiden Spielen auf ZDF HD und SRF 2 HD, die Antenne ist hervorragend ausgerichtet.
     
  10. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Die wäre jetzt bei ebay erhältlich
    für EUR 39,00
    + EUR 9,80 Versand
     

Diese Seite empfehlen