1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von klaus-p, 23. Mai 2005.

  1. klaus-p

    klaus-p Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Zeitweise (komischerweise nicht immer) kommt es zu Zeitverzögerungen zwischen Ton und Bild, wobei das Bild "nachhinkt". Dies wirkt sehr irritierend, wenn z.T. der Tagesschausprecher seinen Mund nicht synchron zum Ton bewegt. Weiß jemand, woran das liegt und ob man etwas dagegen machen kann?
    klaus-peter
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild

    das kommt leider recht oft vor bei Digital-TV, Du selbst kannst da leider gar nichts machen, vorausgesetzt, dass Dein Empfang 100% OK ist. Die Ursache liegt in Übertragungsfehlern oder fehlerhaft digitalisiertem Material, denn was viele nicht wissen: Die Signale zur Zuführung an DVB-T stammen nicht selten aus analogen Quellen... :eek:
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild

    Eben, und da werden Bild und Ton parallel im selben Kanal übertragen. Dann werden die Signale digitalisiert und mit Zeitstempeln versehen gemultiplext.

    Dem Empfänger beim Zuschauer obliegt dann die nichttriviale Aufgabe, den Datenstrom zu demultiplexen und Bild und Ton exakt zu den angegebenen Zeitstempeln abzuspielen. Dazu muss der Empfänger auch über ausreichend Speicher verfügen, um ggf. Bild oder Ton so lange zu puffern, bis das jeweils dazugehörige andere Signal (Bild/Ton) abspielbereit ist.

    Neben Fehlern auf Senderseite ist es also durchaus auch möglich, dass der Fehler erst im eigenen Empfänger liegt, wenn der z.B. nicht über ausreichend Pufferspeicher verfügt...
     
  4. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild

    Dafür gibt's aber Normen, die die Recevier auch einhalten sollten, wenn sie sich mit dem DVB-Logo schmücken ! Erstmal sollte man überprüfen ob's ein Senderproblem ist, und zwar mit einem anderen Receiver (möglichst anderer Typ/anderer Hersteller) vielleicht beim Nachbarn. Wenn's da nicht auftritt, Receiver zurückbringen, Nachbesserung verlangen oder Tausch gegen anderen Typ. Meist ist die Software fehlerhaft, da hilft evtl. ein Update.

    Jens
     
  5. klaus-p

    klaus-p Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    AW: Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild

    Erstmal vielen Dank für die verschiedenen Hinweise. Ehrlich gesagt, bin ich aber jetzt eher irritiert: Muss ich nun mit solchen Störungen ärgerlicherweise leben (wie andere auch) oder kann ich einen fehlerfreien Empfang erwarten (und auf Umtausch des Reiceiver drängen)?

    klaus-p
     

Diese Seite empfehlen