1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZDF weist Kritik von AfD-Kandidatin zurück

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. September 2017.

  1. madmax25

    madmax25 Platin Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Ja! :whistle: ;)
     
  2. Bonhomme

    Bonhomme Guest

    Falls sich die Email als authentisch herausstellt, hat Frau Weidel vor vier Jahren offenbar ihr wahres Gesicht gezeigt. Nach typischer "AfD-Sprech" klingts jedenfalls allemal.
    Tja, die Vergangenheit holt einen halt immer wieder ein. Willkommen im Höcke-Club, Alice.

    "Diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermaechte des 2. WK und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Buergerkriege in den Ballungszentren durch Ueberfremdung induziert werden sollen...
    Der Grund, warum wir von kulturfremden Voelkern wie Arabern, Sinti und Roma etc ueberschwemmt werden, ist die systematische Zerstoerung der buergerlichen Gesellschaft als moegliches Gegengewicht von Verfassungsfeinden, von denen wir regiert werden."

    Angebliche E-Mail in der "WamS": Radikale Töne von Weidel?
     
  3. Fakeaccount

    Fakeaccount Board Ikone

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    12.559
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG-Oled-55B87, Panasonic TX-58DXX789, Telekom Media-Receiver 401
    Ja, eine angebliche Mail, die mehr als 4 Jahre alt ist, die rein zufällig jetzt, kurz vor der Wahl auftaucht, und der Artikel bei der Wams ist dann auch noch ein Bezahlartikel. Für wie bescheuert halten die ihre Leser? Es gäbe tausende "Aktivisten" im Netz, die jederzeit und bereitwillig eine derartige Mail fälschen würden. Springer-Presse, so wie man sie kennt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2017
    alter sachse gefällt das.
  4. alter sachse

    alter sachse Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Telekom Entertain TV mit VDSL 25
    MR 400 mit Speedport Smart
    Mal sehen wenn ARD & ZDF den ,,Schwarzen Kanal '' wieder Neu erfinden und alles ,,Niedermachen '' was nicht CDU nahe ist.
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.468
    Zustimmungen:
    4.509
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Das kommt wenn die neuen Bundesländer ihren Beitritt zur BRD widerrufen und die Mauer wieder hochgezogen wird.
     
  6. Bonhomme

    Bonhomme Guest

    Es liegt eine eidesstattliche Erklärung des Mailempfängers vor.
    Würde mich wundern, wenn jemand so weit wegen einer Fakemail ginge.

    Dass der Zeitpunkt der Veröffentlichung so knapp vor der Wahl liegt, halte ich allerdings auch nicht für einen Zufall.
     
  7. Fakeaccount

    Fakeaccount Board Ikone

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    12.559
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG-Oled-55B87, Panasonic TX-58DXX789, Telekom Media-Receiver 401
    Wieso liegt denn diese Eidesstattliche Versicherung überhaupt vor bzw. liegt die wirklich vor? Gegenüber einer Zeitung gibt man sowas ja nicht ab. Abgesehen davon, wird sich durch diese Mail bei den Wahlen nichts ändern. Das wissen auch die Verantwortlichen bei der Wams, die meiner Meinung nach aber eh ein doppeltes Spiel spielen...
     
  8. Bonhomme

    Bonhomme Guest

    Mit der eidesstattlichen Erklärung sichert sich die Welt am Sonntag ab. Gerade weil heutzutage viel über Fake-News diskutiert wird.
    Damit liegt der schwarze Peter im Fakefall beim Mailempfänger.
    Wie gesagt, das macht kaum jemand, wie Du ja selber schreibst. Der Typ ist also entweder total dämlich oder absolut sicher, dass die Mail authentisch ist.

    "Weidel versuchte die Berichterstattung zu verhindern, bestreitet, dass der Text von ihr stammt, und schaltete Anwälte ein. Sie teilten mit, dass es falsch und rechtswidrig sei, „öffentlich zu behaupten, unsere Mandantin habe diesen Text geschrieben, oder auch nur diesen Verdacht zu äußern“. Doch der Redaktion liegen eine eidesstattliche Versicherung und weitere Aussagen vor, aus denen das Gegenteil hervorgeht."

    AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel will Veröffentlichung rassistischer E-Mail stoppen - WELT

    Ich glaube nicht, dass eine Zeitung wie die Welt am Sonntag eine eidesstattliche Erklärung mal eben so erfindet.
     
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.468
    Zustimmungen:
    4.509
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Ein Reichsbürger der eigentlich in der Schweiz lebt wird hier aus lauter Protest in den Bundestag gewählt.
    Das hat schon was.
     
  10. Ulti

    Ulti Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    9.599
    Zustimmungen:
    5.536
    Punkte für Erfolge:
    273
    Durchsichtiger geht es fast nicht. :D Das wird der AfD nur noch mehr Stimmen bringen.