1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZDF stellt Sendeabwicklungen irgendwann auf 1080p50 um ...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Terranus, 28. Oktober 2018.

  1. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.015
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Bei Helene Fischer ist es auch vollkommen egal, ob in 1080p, 1080i, 720p oder 576i produziert wird. Da kommt es (nur) auf den Ton an, wenn überhaupt!;):)
     
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist sie soooo hässlich?
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  3. yander

    yander Silber Member

    Registriert seit:
    30. November 2019
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Linux LTS und Windows 7
    ich denke das echtes 1080/p schon was bringt,
    auf ZDF Neo,Info laufen sehr viele Docus ,
    wenn man da z.b. UHD Material einkauft was in 3840 × 2160 P ist das runter rechnetfür 1080/p für DVB T2 HD das es eine gute Zukünftige Alternative zu UHD is , sehr schade das die das nicht oder noch nicht machen .

    Wenn man einen 4 K UHD Sat Receiver hat man auf einem 4K UHD Sender geht und da mal anschaltetet HDMI 1080/i auf 1080/p, kann man jetzt schon vergleichen wie das ausschauen könnte .
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2020
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.015
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das bekommt man dann über Astra/UHD1 ja auch zu sehen. Wer will denn dann sowas in runterscaliertem 1080p sehen wollen?
     
  5. yander

    yander Silber Member

    Registriert seit:
    30. November 2019
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Linux LTS und Windows 7
    Das ist doch nur ein Vergleich,
    ich hatte mal eine weile meinem UHD Receiver fest auf 1080/p eingestellt,
    so schnell habe ich das gar nicht gemerkt auf dem UHD Sender das der auf 1080/p steht.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.760
    Zustimmungen:
    1.876
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das sind keine Filme sondern Konzertmitschnitte. Filme haben üblicherweise ein Drehbuch und Schauspieler welche Rollen verkörpern.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.015
    Punkte für Erfolge:
    213
    Helene Fischer schauspielert da doch auch oder ist es mehr Schaustellerei?;):)
     
  8. yander

    yander Silber Member

    Registriert seit:
    30. November 2019
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Linux LTS und Windows 7
    TV WW,
    eigentlich müssten Aktelle und Neue Live Studio Kameras auch 1080/p können,
    ich kann mir nicht vorstellen das diese Neue Technik nur 750/p 1080/i begrenzt ist , schau mal hier, unter HD-Videonormen, viele Neue sind sogar 4K fähig ,
    Live Konzerte in 1080/p wäre einfach realisierbar .
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2020
  9. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.944
    Zustimmungen:
    8.504
    Punkte für Erfolge:
    273
    Es würde schon alleine was bringen, wenn man wie arte oder der WDR zumindest das 1080i Material direkt auf 1080p wandelt. Ohne den 720p Zwischenschritt, der die Auflösung senkt und Skalierung erforderlich macht.

    Das Ärgerlichste am derzeitigen Zustand bei ARD und ZDF ist ja, dass alles durch den 720p Flaschenhals gejagt wird. Und es eben kaum echte 720p Quellen gibt. Man hat entweder 1080i25 (meist bei TV Studioproduktionen/Shows) oder 1080p25 (Spielfilme/Serien) als Quelle. Daneben noch ein paar UHD Quellen oder sogar 1080p50 - das ZDF hat einiges in dem Format produzieren lassen.

    Außerdem fast noch wichtiger: gerade das ZDF wollte mit 1080p50 auch HDR bzw. HLG einführen, also eine Kontrastverbesserung. Das hätte den meisten Zuschauer noch mehr gebracht als die reine 1080 Zeilen Ausstrahlung. Dieses Feature ist ja auch ein zentrales bei UHD Geräten.

    Dazu hat man ebenfalls bereits 2018 Inhalte produzieren lassen, in professionellen Kameramann- Kreisen gibt es dazu einen Austausch.

    2019 wollte man dann eben in 1080p50 in HLG via DVB-T2 senden. Aber wie wir sehen, es ist nichts draus geworden, das ZDF hat alles mal wieder auf die lange Bank geschoben. Und jetzt braucht man das Geld sowieso für den jahrelangen SD Parallelbetrieb, da braucht man an der Qualitätsfront nicht mehr viel erwarten.
     
    EinNutzer, yander und Klaus K. gefällt das.
  10. yander

    yander Silber Member

    Registriert seit:
    30. November 2019
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Linux LTS und Windows 7
    Terranus @
    Müsste man vielleicht beim ZDF selber mal nachfragen was damit ist,
    ob das nur aufgeschoben wird oder zurückgenommen ist , um Klarheit zu haben .
     
    DVB-T2 HD gefällt das.