1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZAK: Kabelanbieter müssen Privatsender gleich behandeln

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Februar 2017.

  1. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    26.859
    Zustimmungen:
    2.002
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    ... sind Sport 1 und beispielsweise Bibel TV gleichartige Programmanbieter. Inhaltlich sind beide Programme völlig unterschiedlich. Und auch in ihrer Finanzierung unterscheiden sich beide Sender. Sport 1 finanziert sich primär durch Werbung, Bibel TV primär durch Spenden.
    Dazu ist Bibel TV gemeinnützig, Sport 1 nicht. Ein Kabelanbieter kann Bibel TV natürlich Geld spenden, mit dem Bibel TV die Einspeisung des Programms im jeweiligen Kabelnetz finanziert und der Kabelanbieter kann aufgrund der Gemeinnützigkeit von Bibel TV die Spende steuerlich absetzen. Bei Sport 1 geht das so nicht.

    Dennoch müssen beide Programmanbieter gleichbehandelt werden. Da stellt sich natürlich die Frage, wie "gleichartig" definiert wird.
     
  2. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bibel TV HD gibt es in der Grund Versorgung TV NK von KD/VF nur in SD ,
    Gott ist also nicht für Alle da in HD .
    Bibel TV ist in keiner weise Gemeinnützig , denn Kabel KD Vodafone haben diesen Sender nur in SD das ist auch nicht Gemeinnützig und nicht für Alle, nur gegen Extra Geld in HD .
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2017