1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

YouTube sperrt „Ken FM“ dauerhaft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Januar 2021.

  1. atomino63

    atomino63 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    23.065
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, hifiman, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Anzeige
    Bevor du Leuten geistige Defizite unterstellst, solltest du an deinen eigenen arbeiten. Zensur. :)
     
  2. Und da sind wir beim eigentlichen Problem: Ständig wird der Gegenseite "Schwachsinn" unterstellt. Egal wie banal die Aussage auch war, es ist entweder "rechts" oder eben "Schwachsinn", wenn's der Gegenseite nicht passt. Es ist insofern meist eine Frage der (nicht vorhandenen) Diskussionskultur!
     
  3. simonsagt

    simonsagt Board Ikone

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    3.240
    Zustimmungen:
    1.101
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... natürlich weil man Recht hat und das Establishment einen nieder halten will. Warum denn sonst würden sie einen zensieren wollen. :sneaky:.

    Für die Alternative-Fakten-Clientel ist es doch ein Qualitätsmerkmal, wenn man deren "Fakten" zensieren will.

    Genau.

    Die Art von Zensur über die wir hier reden ist ja eher sowas wie ein Schutz der Wahrheit. Lügen über Personen darf man ja nicht ungestraft verbreiten. Rufmord und so. Üble Nachrede etc. Aber Fakten sind halt keine Personen. Nur weil man eine "Meinung" hat, darf man dann ungestraft Lügen verbreiten, um diese Meinung zu verbreiten?

    Mir fällt da ein Video von so nem amerikanischen Politiker ein. D.h. ich hab nur das Debunkingvideo gesehen und hoffe, die Orignalquelle ist mittlerweile verschwunden. Der hat einen Stuß verbreitet, man würde unter einer Maske an Sauerstoffmangel leiden. Dafür hatte er ein Meßgerät unter die Maske gehalten. Beim Debunkingvideo wurde dann genau gezeigt wo der Sensor dieses Meßgerätes ist und dass der saubere Herr Meinungsverbreiter bei den angeblichen Tests gemogelt hat, wie es zu seiner Lügengeschichte gepasst hat.

    Das ist keine Meinung (also der Kern wohl schon: bäh, mimimi, mag keine Maske), aber um andere davon zu überzeugen, wurde gelogen und getäuscht.

    Gegen sowas vorzugehen finde ich sinnvoll, auch wenn der Mechanismus leider für manche wie Zensur aussehen könnte.

    Hmm. Nein. Ich seh das anders. Für den hypotetischen (ist leider bei einigen Individuen nicht gar so hypothetisch (n)) Fall, dass jemand der Meinung wäre, der Holocaust wäre nur erfunden, so hat der Gesetzgeber da durchaus was dagegen, dass man diese sogenannte Meinung verbreitet.

    Es wäre nicht so dramatisch, wenn die Leute, die den Schwachsinn verbreiten, ehrlich argumentieren würden. Tun sie aber nicht. Die Meinung wird als Fakt verkauft. Und das mit Täuschung. Im Fall einiger Flachweltler mag das auch viel Selbsttäuschung sein, aber es bleibt die Tatsache, dass mit unlauteren und unsauberen Mitteln die eigene Meinung kund getan wird. Und bei manchen Themen birgt das halt echte Gefahren. Bei Flachweltlern eher, dass man sich lächerlich macht. Bei Corona und anderen ernsteren Themen, wie etwa "alternativer" Medizin, sind die Gefahren halt immens.

    Bei Homöopathie muss man übrigens auf das "Medikament" schreiben, dass es keine Wirkung hat. Auch wenn der Quacks... äh Heiler steif und fest behauptet, es hat Wirkung.

    Mir war so, als ob es mal ein Gesetz gab, das unehrliche oder irreführende Werbung nur dann erlaubt, wenn der Beworbene erkennen muss, dass die Werbeversprechungen maßlos übertrieben (gelogen) sind. Über die Schiene könnte man vielleicht auch an die "Meinungsverbreiter" rangehen. Zumindest für die Leute, die denken, es wäre Zensur, sowas zu verbieten. Denn das was die machen ist Werbung für die eigene Meinung - mit irreführenden Argumenten und alternativen Fakten (= Lug und Betrug).
     
    LucaBrasil, Insomnium, Angel und 2 anderen gefällt das.
  4. Schnellfuß

    Schnellfuß Talk-König

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    5.370
    Zustimmungen:
    16.252
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ergo, die Masse macht die Wahrheit.
     
    Redfield gefällt das.
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.449
    Zustimmungen:
    16.755
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Du hast es nicht verstanden, ist aber wieder nichts neues. :whistle:
     
    Angel gefällt das.
  6. Schnellfuß

    Schnellfuß Talk-König

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    5.370
    Zustimmungen:
    16.252
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wie sage ich es diplomatisch, um ein Missverhältnis zwischen austeilen und einstecken können zu beschreiben?
    1:0,5 würde für ein angenehmes Klima wahrscheinlich schon reichen.
     
  7. atomino63

    atomino63 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    23.065
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, hifiman, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Wenn jemand mit seiner Meinung die Unwahrheit verbreitet gehört das aufgeklärt, nicht verboten. Das ist nur bequemer.

    Auch wenn ich deine Meinung nicht Teile, werde ich mich dafür einsetzen, dass du sie sagen darfst.

    Zensur ist feige aber bequem. Meine Meinung.
     
    skykunde gefällt das.
  8. Mythbuster

    Mythbuster Forengrinch Premium

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    12.100
    Punkte für Erfolge:
    288
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    Sehe ich anders. Ja, manche Menschen mögen erkennen, was Fake ist und was nicht ... das ist aber nicht das Publikum von Leuten wie Ken oder dem veganen Koch ...

    Wenn Dinge veröffentlicht werden, die faktisch falsch sind und / oder die Gesundheit anderer Menschen gefährden, sollten sie gelöscht werden.

    Das beste einfache Beispiel ist doch der Schwachsinn, den Trump verbreitet hatte: Desinfektionsmittel gegen Covid trinken ... die Folge: Mehrere Tote und weit über 500 Verletzte ... und das, obwohl es als purer Unsinn für jeden Menschen mit IQ im halbwegs höheren zweistelligen Bereich erkennbar war.

    Man kann jetzt mit Darwin argumentieren, aber das ist mir zu zynisch.

    Und das Argument, man solle „aufklären“ statt zu löschen: Wer soll auf wessen Kosten die Arbeit leisten? Dazu: Dann bleibt weiterhin das Risiko, dass Menschen nicht zwischen Fakt und Fake unterscheiden können.
     
    LucaBrasil, simonsagt, -Loki- und 3 anderen gefällt das.
  9. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Verstehe ich nicht! Wenn Dinge klar falsch sind gehören sie nicht verbreitet.
    Und ich muss erst nicht Donald Trump und seine Kumpane hervorholen. Die sind nur ein Paradebeispiel dafür dass man Unwahrheiten versucht hat aufzuklären nur ohne jeden Erfolg.
    Im übrigen finde ich es amüsant wenn die rechte Ecke immer wieder Zensur und Meinungsfreiheit schreit aber überall dort wo sie Macht gewinnt als erstes richtige Zensur und die Einschränkung von Meinungsfreiheit durchsetzt oder sogar wie bei Trump die Wählerstimmen gleich für illegitim erklärt.
     
    -Loki-, Teoha und Insomnium gefällt das.
  10. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Gelöscht