1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. April 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Videoblogger Florian Mundt alias LeFloid hält die übliche Aufbereitung von Nachrichten im Fernsehen für ungeeignet, um ein junges Publikum anzusprechen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Tja liebe ÖR'ler, während ihr über die "Jugend zu gewinnen" redet und es euch partout nicht gelingt diese zu bekommen, werden zahllose Kritiken und Vorschläge von euch ebenso partout ignoriert. Wenn man schon etwas vom Kuchen einer Zielgruppe bekommen möchte, sollte man nicht so stur seine eigenen Konzepte durchzudrücken versuchen, sondern auf die Kritiken der umworbenen Zielgruppe eingehen und reagieren. Aber das ist ja nicht gewollt, man will lieber selber lenken und manipulieren, will aber genauso partout nicht eingestehen, dass es nicht gelingt.

    Also bin ich gespannt, ob das sogenannte Jugendangebot überhaupt einen nennenswerten Erfolg in der Zielgruppe einfahren wird. Ich bezweifel das, wenn es nicht gelingt auf die Vorschläge und Kritiken zu reagieren. Wenn eine Zielgruppe so mit falschen Konzepten umworben wird und es seit Jahren nicht gelingt, frag ich mich warum man nicht auf die Kritiken eingeht? Entweder ist es nicht gewollt, oder aber man will nur Schlagzeilen produzieren,dass man sich doch redlich um diese Zielgruppe bemüht.

    Leute, regelt mal den Rundfunkstaatsvertrag richtig und bessert den nicht immer Zeile für Zeile nach, dann klappt es auch mit richtigen Konzepten bei der Zielgruppe, die auch vertraglich und gesetzlich valide sind.

    Alles andere ist nur Herumtänzelei und wird bei der Zielgruppe nicht ankommen!
    Tolle Medienleute sind das, die studiert haben und als Marktexperten gelten, aber eben diesen Medienmarkt seit Jahren nicht verstehen wie man bei einer bestimmten Zielgruppe auch mal erfolgreich wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2015
  3. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Die sehen das alles aus einem geschäftlichen Winkel heraus. Nur ist ihr Geschäftsfeld in diesem Bereich am schlechtesten geführt und es ist für die schwierig den Spagat zwischen alt und jung hinzubekommen.

    In den Vorständen sind die meisten doch jenseits der 50, wenn nicht gar im Schnitt zwischen 55 und 60. Das ist schon einige Jahrzehnte weg von der Jugend und die entwickelt sich auch von Generation zu Generation anders. Da kann man nicht erwarten dass quasi die Eltern oder Großeltern wissen was so trendy ist. Also die haben es schon nicht leicht. Deswegen sollte es mehr Durchmischung in Führungsebenen geben und die Jugend auch mal anhören und ernst nehmen. Nur die älteren wähnen sich mit ihrer Erfahrung überlegen. Doch genau deswegen scheitern sie auch bei den Jüngeren. Da beist sich die Katze in Schwanz.

    Sinnvoll wäre es von gleichaltrigen (annähernd zumindest) analysiert zu werden, die es auch mal aus der Konsumer-Perspektive betrachten können und nicht immer von der Seite was gut fürs Geschäft ist. Es muss beides passen und das ist aus dem Fokus geraten. Bei den ÖR war das allerdings nie wirklich im Fokus. Wenn man es aber ändern will, dann muss man sich auch in der Führungsstruktur verjüngen und nicht nur vor der Kamera.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2015
  4. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.122
    Zustimmungen:
    2.836
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Eventuell ist die Zielgruppe von diesem YouTube-Menschen auch nur zu dumm um die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF verfolgen und verstehen zu können und der Anspruch zu hoch und die RTL II "Nachrichten" wohl besser für diese "Null Bock auf Wissen"-Zielgruppe geeignet?
     
  5. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    So generalisieren würde ich das nun auch nicht. Es gibt überall solche und solche. Und man kann es auch anders betrachten, vielleicht sind mache Jungen gescheiter als man sie gemein hin hält. Schließlich ist die Tagesschau/Tagesthemen schon ziemlich steif und monoton blau. Etwas mehr "Glanz" im OnAir-Design (vergleichbar mit den sky-Logos) wäre für die Zielgruppe u.a. etwas reizvoller.
    RTL2 News sind manchen jüngeren auch zu tief unten und die beim ÖR zu langweilig. Da ist doch klar, wenn sie im TV nicht Zufridenheit finden, dass sie dann im Netz herum hängen und sich die Infos lieber dort selber ausgesucht sehen/lesen, als Langeweile im ÖR zu sehen oder solche News von RTL2 die einen für unglaublich desinteressiert und bekloppt halten.

    Es gibt solche und solche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2015
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Also mit irgend einem anderen Aussehen verändert man aber nicht die Aufmerksamkeit. (zumal das ja schon erheblich verbessert wurde).
     
  7. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.275
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Da nutzt man HbbTV oder die Tagesschau App und schaut nur die Beiträge zu den Themen die einen Interessieren. Und das Zeit unabhängig. YouTube braucht man dafür jedenfalls nicht.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Mit Youtube wäre mir das viel zu aufwändig.
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.829
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Wenn "Jugendliche" angeblich die Zielgruppe sein sollen, warum läuft das Journal von RTL II dann mitten in der Nacht (vereinzelt auch erst früh morgens)?
     
  10. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.123
    Zustimmungen:
    1.928
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Youtube-Blogger kritisiert TV-Nachrichten

    Weil vielleicht einige jener "Zielgruppe" zu jener Zeit munter sind und am Tag schlafen.
     

Diese Seite empfehlen