1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von erich.hai, 7. Juli 2007.

  1. erich.hai

    erich.hai Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Horn NÖ Österreich
    Technisches Equipment:
    1.Box: 5xGalaxis Easy World SAT
    2.Box: Hirschmann CSR 30 FTA SAT
    3.Box: Siemssen Opera DVB-S1 USB
    Antenne: Astra
    Anzeige
    Hallo bin neu hier! Habe mir zu den Yamaha RX-V450 diese Lautsprecher gekauft Infinity SM 155 kann mir da jemand helfen ob ich diese an den Yamaha anschließen kann.Das mann aufdrehn kann Ohne das irgend etwas kaputt geht.

    Yamaha RX-V450
    Digital ToP-ART
    Dolby Pro-Logic
    Dolby Pro-Logic II
    Dolby Pro-Logic IIx
    Dolby Digital
    Dolby Digital EX
    DTS Neo:6
    DTS Digital Surround
    DTS-ES
    DTS-ES Discrete
    DTS 96/24
    SILENT CINEMA
    Virtual CINEMA DSP
    Night Listening Modus
    Quad-Field CINMA DSP
    DSP-Programme: 14
    Surround Programme: 29
    192 kHz/24-Bit-D/A-Wandler
    Audio Delay
    Night Listening Enhancer
    Prozessor-Direkt-Schalter: Direct Stereo
    Audio Mute: 2-stufig
    Center GEQ: 7 Bänder
    Komponenten Video Anschluss (ein-/ausgänge): 2xIn, 1xOut
    Ausgänge: 1xAudio, 1xVideo, 1xKomponente
    Lautsprecherumschaltung: A, B, A+B
    Subwoofer-Ausgang
    6-Kanal-Eingang für externe Decoder
    Eingangsanschluss Vorderseite: 1x audio, 1x composite video
    Eingänge: 4xAV, 3x Digital, 2x Komponente
    Automatischer Senderspeicher
    DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD): Stereo 2x130W, Center 130W, Surround 2x130W, Back Center 130W
    Ausgangsleistung RMS (8ohm, 20-20.000Hz): 6x85 W
    Lineare Dämpfung
    Dämpfungsfaktor (8 Ohm,20-20.000 Hz): min. 100
    Frequenzgang: 10Hz - 100kKz -3dB
    Geräuschspannungsabstand (CD): 100dB
    Klirranteil: 0,06%
    Trennfrequenz: 40, 60, 80, 90, 100, 110, 120, 160 oder 200Hz
    Aufnahmeleistung: 360W
    Aufnahmeleistung: Standby: weniger als 0,1W
    RDS (Radio-Daten-System)
    Senderspeicher: 40
    UKW-Trennschärfe: 70dB
    UKW-Geräuschspannungsabstand: 76dB
    UKW-nutzbare Empfindlichkeit: 1,0µV
    Abmessungen (B x H x T): 435x161x416mm
    Gewicht: 11kg

    Und die Infinity SM 155
    Belastbarkeit 300 Watt sinus je LS
    Frequenzgang 29 Hz - 27 kHz
    Impedanz 8 Ohm
    Schalldruck 102 dB (1 W / 1m)
    Bestückung:
    1x Tieftöner 38 cm
    2x Mitteltöner 11 cm
    1x Hochtöner 2,5 cm Kalotte
    Crossover 500Hz, 5.5kHz
    Abmessungen (HxBxT) 103 x 45 x 35 cm (inkl. Abdeckung)
    Gewicht ca. 33 kg pro Stück.
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Wie soll die Frage zu verstehen sein?
    Der Receiver, wenn er denn nicht mit einem ordentlichen Trafo versehen ist, was Yamaha in den unteren Klassen eigentlich nicht verbaut, wird die Boxen nicht ausreichend ansteuern können.
    Die Boxen haben 300 Watt Sinus, der Receiver an 8Ω 85 Watt. Was soll da passieren?
    Der Receiver hat ne Schutzschaltung. ;)
    Warum hast Du Dir überhaupt diese Kombination zusammengestellt?
     
  3. erich.hai

    erich.hai Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Horn NÖ Österreich
    Technisches Equipment:
    1.Box: 5xGalaxis Easy World SAT
    2.Box: Hirschmann CSR 30 FTA SAT
    3.Box: Siemssen Opera DVB-S1 USB
    Antenne: Astra
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Ja hab den Receiver schon gehabt und erst die Boxen gekauft und gibts dafür auch eine eigenen Verstärker dem was ich mitn yamaha zusammenhängen kann nur für die infinity.
     
  4. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Jetzt schliess die Infinitiy erstmal an, kaputt gehen kann da nix.
    Lautsprecherkabel mind. 2x2,5m².

    Aber vermutlich kann der "kleine" Yamaha die gar nicht richtig befeuern.
    Bevor man's nicht getestet hat, weis man's nicht.
     
  5. erich.hai

    erich.hai Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Horn NÖ Österreich
    Technisches Equipment:
    1.Box: 5xGalaxis Easy World SAT
    2.Box: Hirschmann CSR 30 FTA SAT
    3.Box: Siemssen Opera DVB-S1 USB
    Antenne: Astra
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Kann der Verstärker oder die Lautsprecher nicht kaputt gehen?
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Der Verstärker sollte bei "Überforderung" abschalten und die Boxen wirst Du wohl damit nicht überfordern können.
     
  7. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Arnoldstein, Kärnten, Austria
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    hab den yamaha selber zu hause. bei dem teil kannst du nix kaputt machen - wenn er überfordert ist, dann schaltet er automatisch ab.

    du kannst ihn dann sofort wieder einschalten - natürlich würde ich dann die lautstärke nach unten drehen, damit es ih nicht gleich wieder aufhängt.

    ich glaube auch, daß der yamaha die lautsprecher nicht voll zur geltung bringen kann - ist ja auch mehr für heimkino ausgelegt.

    übrigens: selbst wenn du die kabel schlecht angeschlossen hast und sie einen kurzen bekommen ist der yamaha so viel, daß er sofort abschaltet und beim einschalten: chk spkr wires ausgibt (ist mir letztens passiert) - letzteres nur zur info.
     
  8. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Warum soll der Yamaha überfordert sein?
    Bei einem Lautsprecher mit einem Schalldruck von 102 dB (1 W / 1m) reichen ein paar Watt aus.
    Das die Lautsprecher 300Watt vertragen heißt ja nicht das sie 300Watt ziehen wie eine 300Watt Glühbirne aus dem Stromnetz. ;)
     
  9. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Aufnahmeleistung: 360W ... deswegen vermutlich.
    Spricht eigentlich für ein relativ kleines Netzteil.

    Wie gesagt: muss er probieren.

    Ich hatte auch mal einen "kleinen" Yamaha (RX-V 430RDS) und große Sanyo Stand-LS. So richtig konnte der das nicht.
     
  10. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Yamaha RX-V450 und Infinity SM 155

    Dann hatten die sicher nur einen Wirkungsgrad von unter 80dB (1 W / 1m).
    Man spricht dabei von "Leisesprechern".
    Bei 102 dB (1 W / 1m) reicht ein Walkmann für Zimmerlautstärke.
    Ab 102 dB haben meist Profi PA Boxen.
     

Diese Seite empfehlen