1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Y-Signal-Verteiler?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Extrempower, 12. Januar 2006.

  1. Extrempower

    Extrempower Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo Experten,

    hoffe mal ich bin hier richtig. Ich habe folgendes "Problem": Wir haben bei uns eine Vier-Teilnehmer-Digitalanlage nachgerüstet, dabei war ein Verteiler der eben uns vier Teilnehmer ermöglicht, unsere Receiver anzuschließen.

    Soweit kein Problem, funktioniert alles prima.

    Nun möchte ich mir zusätzlich für meinen PC eine digitale Sat-Karte zulegen, zwecks Videorekorderfunktion usw. Habe auch schon eine Karte im Auge.

    Nun benötige ich aber noch nen Anschluss dafür. Ich habe in dem Zimmer ja schon den Fernseher mit der normalen Anlage stehen, und da ich PC und Fernseher eh nicht zusammen nutzen will dachte ich mir ich besorg mir so nen Y-Verteiler damit ich nicht jedesmal rumkriechen und Kabel stecken muss.

    Und genau da liegt das Problem: Ich weiß nicht was ich da für ein Teil brauch :eek:

    Ich hab z.B. bei Reichelt gesehen dass es da wohl sowas gibt, aber da ich leider keine Ahnung davon hab könnt ihr mir da vielleicht helfen: Es gibt da 3 Varianten, z.B. den Artikel "SAB 1-12" (einfach bei Reichelt oben bei Suche eingeben, dann kommt man dahin).

    Das ist was ich glaube zu brauchen. Nur was ist jetzt besser? Abzweigdämpfung 12db? 16db? 20db? Was sagt die Dämpfung in diesem Fall aus? Und was bedeutet eigentlich "DC-Durchlass auf Stamm"? :eek: :eek:

    Bin da momentan etwas irritiert, und bevor ih da irgendwas kauf und drandübel wollt ich mal fragen ob mich hier mal jemand aufklären könnte ;)

    Bin für jeden Ratschlag dankbar!:)
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    eine leitung ein anschluss. du kannst nur mit einer satweiche das signal so splitten, dass du an 2 leitungen schauen kannst aber nicht an beiden zur gleichen zeit. soll heissen, du kannst nicht zur gleichen zeit einen receiver ansteuern und noch einen DVB S card im receiver. es geht immer nur eines von beiden.
     
  3. Extrempower

    Extrempower Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Ist ja genau das was ich will :)

    Ich will nur entweder PC oder TV haben. Frage ist nur welche Weiche ich da brauch... mit dem Dämpfungs- und DC-Durchlass usw kenn ich mich halt in der Beziehung net aus... Da wollt ich halt mal wissen was da nun besser ist und was es mit dem "DC-Durchlass auf Stamm" auf sich hat.

    MfG
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Hat dein Receiver einen LNB Ausgang wo das Signal durchgeschliffen wird wenn der Receiver aus ist?
    Wenn ja dann schließ den PC dort an.

    cu
    usul
     
  5. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    289
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Hallo Extrempower,

    eine Möglichkeit wäre, beim Digitalreceiver (falls vorhanden) den LNB-Out an die Satkarte anzuschliessen. Somit ist der Satreceiver der Masterreceiver und bestimmt auf welcher Ebene was empfangen wird.

    Die zweite Möglichkeit wäre eine speziell für diesen Fall ausgelegte Weiche. Von Kathrein gibt es hier ein Analog/Digital Umschalter, funktioniert aber auch nur bei Digitalen Geräten. Bei Kathrein läuft der Umschalter unter der Bezeichnung EXR 03.

    MfG c.h.
     
  6. Extrempower

    Extrempower Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Hmm gute Idee, hat aber leider keinen Loop-through (Humax F2-Fox), das wäre ja zu einfach :rolleyes:

    Da ich mit dem Receiver sehr zufrieden bin wollt ich mir nicht nur deshalb nen anderen holen :D

    Da sollte es auch so ein Verteiler tun. Danke schonmal für die Tipps bisher ;)

    Aus dem Link mit der PDF (danke, sehr informativ) ist mir glaubeich klar geworden was die mit dem DC-Stamm meinen, das dürfte dann wohl dasselbe sein wie bei Kathrein das Master/Slave Prinzip, also dass der DC-Stamm derjenige Kanal ist der bei Versorgungsspannung durchgeschaltet wird. So versteh ich das mal.

    Nun wäre nur noch die Frage ob es nun besser ist eine niedrigere oder eine höhere Abzweigdämpfung zu haben? Da gibts ja die Modelle mit 12, 16 und 20db. Wenn mir da vielleicht jemand erklären könnte was es damit auf sich hat dann wäre ich ja schon ziemlich weit ;)

    MfG
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Das hast du nicht ganz richtig verstanden. Bei einem Master/Slave-Schalter übernimmt der zweite Receiver die LNB-Steuerung, hier schaltet ein Relais direkt um. die Dämpfung ist für beide Wege minimal. Bei dem von dir genannten Abzweiger "SAB 1-12" erfolgt keine Umschaltung der aktiven Leitung, auch keine DC-Trennung, diese sind ausschließlich für Einkabelanlagen vorgesehen und geeignet.
    Im Notfall würde für deinen Zweck ein Diodenentkoppelter Splitter einsetzbar sein, wie der "SVE2-01" bei Reichelt.
     
  8. Extrempower

    Extrempower Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Oh, ok, in dem Fall hab ich das dann wohl falsch verstanden... Wenn man dieses Teil dann überhauptnicht als Y-Weiche verwenden kann, wozu bräuchte man denn normalerweise dann so ein Teil?

    Das "BVE 2-01" (sollte wohl B anstatt S sein?) ist allerdings wenn ich das richtig verstehe für meine Zwecke nicht geeignet, da es für normale terrestrische Antennen gedacht ist? der Frequenzbereich passt auch nicht zusammen. Deshalb dachte ich ja dass ich SAB 1-12/16/20 benötige.

    Welcher Hersteller ist mir ja völlig egal, es geht erstmal nur um die funktionsweise. Prinzipiell bräuchte ich ja nur einen ganz simplen Y-Stecker, da ich wie gesagt sowieso immer nur 1 Gerät an dieser Leitung betreiben will (Receiver oder Sat-Karte), aber nicht dauernd umstecken möchte.

    Also wenn mich nun jemand mal aufklären könnte was denn nun den Abzweiger vom Verteiler unterscheidet (mal vom Frequenzbereich der beiden Geräte abgesehen) würde mir das vielleicht schonmal Vertändnismäßig weiterhelfen ;)

    MfG
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    Der BVE ist für terrestrischen Empfang, der SVE ist für SAT.
    Bekommst Du bei Conrad, auch von axing für 6,85€.

    Viele Grüße
    Dirk
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Y-Signal-Verteiler?

    SVE2-01 ist schon richtig, aber es ermöglicht auch nicht , dass beide Receiver unabhängig voneineinander betrieben werden können.

    Das ist ein Abzweiger, der ist nicht geeignet. Du darfst auf der abzweigenden Leitung keine zusätzliche Dämpfung haben und er ist nicht Gleichstromentkoppelt.

    Ein Abzweiger dient dazu, einen Anschluss bei HF-mäßiger Entkoppelung von einer Stammleitung abzuzweigen.
    Ein Verteiler verteilt eine Stammleitung gleichmäßig auf zwei neue Stammleitungen. Es erfolgt keine HF-mäßige Entkopplung, dadurch können Störungen von der einen Stammleitung auch auf die andere wirken.
     

Diese Seite empfehlen