1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

Dieses Thema im Forum "Coole Seiten" wurde erstellt von bdroege, 5. März 2006.

  1. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.809
    Ort:
    Ostbayern
    Anzeige
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    @donngeilo

    so in etwa wie du denke ich auch! wobei einzig ich auch in meinem auto nicht geraucht habe, wenn nichtraucher an bord waren bzw. nichtraucher von denen ich wußte, das sie der rauch stört!

    ich muss aber sagen, jetzt wo ich über 4 wochen nicht mehr rauche, es ist schon der wahnsinn wie verqualmt manchmal die lokale sind! das hab ich mir vorher als raucher gar nicht vorstellen können! oder wie verqualmt die kleidung dann ist! vorher hab ich das ja nicht gerochen! die 4 wochen nicht rauchen zeigen mir jetzt schon, das man die nichtraucher so gut es geht von den raucher schützen sollen.... ;) aber es sollte im rahmen bleiben und an der frischen luft dürfte sich kein nichtraucher gestört fühlen! kippe muss man ja nicht wegwerfen... und das problem in den lokalen wo es zu wenig nichttraucher plätze gibt... da müßte man sich auch an den besitzer wenden! wenn auf den tisch ein aschenbecher steht und man rauchen darf, tut man es auch! aber in anderen ländern darf man ja auch in bestimmenten gaststätten schon nicht mehr rauchen, vielleicht kommt das ja bei uns auch mal!
     
  2. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.809
    Ort:
    Ostbayern
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    jo, als raucher ist man der doofe und das war ein grund, warum ich aufgehört habe bzw. ich sehe es ja noch als versuch, sind ja erst 4 wochen!

    man ist sklave seiner sucht und fühlt sich unwohl wenn man nicht darf.... das hat mich total genervt!
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Störfaktor meine ich insofern, als dass der Normalzustand eben "saubere Luft" ist. Der Raucher ist derjenige, der diesen Zustand ändert und innerhalb kürzester Zeit aus der sauberen eben einer verrauchte Luft macht.

    Dieses simple Prinzip haben die Raucher von der rücksichtslosen Fraktion nicht verstanden. Sie sehen es als ihr "Recht" an, immer und überall rauchen zu dürfen -- und regen sich dann noch über die Nichtraucher auf, die nicht anderes als unverrauchte Luft haben möchten.

    Das ist ja das, was ich so lächerlich finde, denn die Kausalität sollte doch klar sein: Der Raucher ist es, der die Luft verraucht. ;)
    Ich habe neulich in einem Restaurant sogar ein Pärchen gesehen, das beim Essen geraucht hat -- also während sie selber gegessen haben! Igitt...
    Das sehe ich auch so. Regelungen, die auf Freiwilligkeit und Apelle an die Vernunft basieren, funktionieren nicht. Daher halte ich es für richtig, wenn einfach klare Regeln getroffen werden, damit es keiner weiteren Diskussion bedarf.
    Komisch, dass es unsere europäischen Nachbarn hinbekommen, solche einfachen Regeln aufzustellen.

    Von Nichtraucherzonen in Lokalen, Kneipen und Diskotheken halte ich persönlich nicht besonders viel, da solche Regelungen die Gesellschaft in zwei Lager spaltet. Es kommt wohl letztlich darauf an, wie es umgesetzt wird.
    Gerade in Discos wäre ich für ein striktes Rauchverbot -- es gibt nichts gefährlicheres, als wenn so eine verblödete Tussi einem mit der glühenden Zichte vor dem Gesicht herumfummelt. Da würde ich am liebsten direkt zuschlagen.
    Sorry, aber es ist in meinen Augen versuchte Körperverletzung, wenn man innerhalb einer Menschenmenge raucht!
    Wenn ich mich durch eine Menschenmenge mit einer brennenden Wunderkerze oder einem offenen Messer quetschen würde, dann dürften dafür auch die wenigsten Verständnis zeigen.
    Lass es mich so ausdrücken: Mich als Nichtraucher belästigt es schon, mich in der Windrichtung eines Rauchers aufzuhalten. Ich muss z.T. niesen, wenn ich im Auto hinter einem Raucher herfahre -- und das ist kein Witz. Aber ich möchte meine sensible Nase hier nicht als Maßstab ansetzen. Deshalb wäre ich auch nicht für ein solches Verbot.
    In Frankfurt ist das Wegwerfen von Müll teuer. Zigarrettenkippen, Papier -- egal.
    Bedanke Dich bei den rücksichtslosen und arrogangen Vertretern der Gattung Raucher. Ich kann es den Nichtrauchern nicht verdenken, dass sie einen kollektiven Zorn gegenüber Rauchern entwickeln.
    Von anderen Bevölkerungsgruppen hat man ja auch ein gewisses Bild, was in seiner extremsten Form sich im Antisemitismus darstellt.

    Wie wäre denn folgender Vorschlag: Man dreht die Geschichte einfach komplett um. Rauchen wäre dann nur noch dort gestattet, wo es ausdrücklich erlaubt ist -- überall sonst ist es verboten. Wäre doch nur gerecht, wenn man mal den Spieß umdreht... ;)

    Gag
     
  4. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.466
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Halte ich für absolut unsinnig.
    Solange ich keinen störe, ist auch ein Verbot nicht notwendig. Und an der frischen Luft störe ich keinen.

    Wenn Deine Nase kribbelt, wenn vor dir jemand im Auto raucht, ist das zwar traurig, aber dann wohl eher Dein Problem. Zur Not kann man das Fenster schließen.

    Ich beschwere mich nämlich auch nicht bei sämtlichen Rosenverkäufern, Blumenläden oder Raps-bauern wenn mir meine Nase kribbelt. Ich bin Allergiker und unterliege dann auch einer Gesundheitsbeeinträchtigung. Sollte man dann in einer Fußgängerzone etwa auch alle Blumen-händler dazu verpflichten, Ihre Ware innerhalb Ihrer Verkaufsräume zu platzieren?

    Viele Grüße
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.551
    Ort:
    Magdeburg
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    In der S-Bahn?:eek: Die währen nicht mehr lang mitgefahren....
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Deshalb ja mein Vorschlag, die Sache umzukehren. Dann würde man Zonen einrichten, in denen garantiert ist, dass Du dort niemanden störst. Denn wie willst Du das abschätzen? ;)
    Lies mal...
    Alles klar?

    Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass es sehr wohl jemanden stören kann, auch wenn Du es nicht bemerkst. Im übrigen reicht es nicht, das Fenster zu schließen. Ich müsste auch die Lüftung schließen. Aber dann ist es ja schon zu spät, der Rauch ist schon im Wagen.

    Aber wie schon geschrieben: Meine sensible Nase soll hier kein Maßstab sein, in dem Punkt sehe ich mich ähnlich einem Allergiker, der auch übersensibel auf bestimmte Stoffe reagiert.


    Aber zurück zum Thema Rauchen:

    Mal als Vergleich: Gehst Du in den Supermarkt und verlangst explizit das Mineralwasser, in das niemand reingepinkelt hat? Oder gehst Du wie selbstverständlich davon aus, dass es sauber ist?

    Aber genau so geht es einem Nichtraucher: Er ist momentan in der Position des Bittstellers, wenn er nichts weiter als saubere Luft haben möchte. Ich als Nichtraucher muss mich aktiv auf die Suche nach rauchfreien Plätzen, Lokalen, usw. begeben. Warum ist das so? Ist das, was ich verlange, so ungewöhnlich? Erinnern wir uns bitte mal an die Kausalität, wer der Verursacher ist... ;)

    Vergleiche mit anderen Luftverschmutzungen sind hier übrigens deplatziert, wir sprechen hier erst einmal vom Rauchen und nichts anderem. Es lässt sich immer sehr leicht ein Unrecht mit einem anderen rechtfertigen... Am Ende gehen solche Diskussionen meistens in diese Richtung: So lange in Afrika noch Kinder verhungern...

    Gag
     
  7. Alan5001

    Alan5001 Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Rheingau
    Technisches Equipment:
    DBox2 / Neutrino
    Siemens M740AV
    Kathrein UFS-910 Neutrino
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Hi @Kinofreak,

    das kann wirklich nur jemand merken der geraucht UND damit aufgehört hat !
    Der Qualm ist wirklich manchmal extrem eklig ... :)
    Habe jetzt 741 Tagen, 21 Stunden, 48 Minuten, 6 Sekunden nicht mehr geraucht ( :D ) und dabei ca. 4000 € gespart.
    DAS macht Laune ... :winken:

    Kennst du schon das Rauchfrei-Programm von SWR3 ?
    (Für alle Statistik Fans ...)

    Gruß

    Alex :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2006
  8. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.466
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Der Vorschlag ist immer noch unsinnig in meinen Augen. An der frischen luft ist der Rauch derart schnell verflogen, dass ich Keinen (gesundheitlich) störe. Es sei denn, dieser steht in direktem Umfeld zu meiner Zigarette, und das kann man zu verhindern wissen.

    Es kann auch jemanden stören, schlechte Landluft oder die Luft eines Klärbetriebes zu riechen. Ist einerlei. Gesundheitlich gefährdet wird er davon nicht. Im übrigen mußt Du schon eine arg empfindliche Nase haben, wenn Du den Rauch eines vor dir fahrenden Autofahrers riechen kannst. Wenn dem wirklich so wäre, frage ich mich, warum du denn Kohlenmonoxid und gen. Abgasgeruch dabei nicht als störend empfindest. Dieser ist nicht weniger penetrant und schädlich.


    Deine Vergleiche sind wie immer göttlich und echt witzig, aber wenig gewichtig. Du vergleichst hier eine bezahlte Ware mit Luft, die ohnehin nicht sauber ist. Schon gar nicht in Industriestädten.

    Und ein Raucher möchte sich eben in seiner Persönlichkeit entfalten. Um eben andere dabei nicht zu stören, nutzt er die vorhandenen Raucherzonen, bzw. meidet die ausgewiesenen Nichtraucherzonen.


    Sind sie nicht, aber Du lehnst sie ab, weil Sie Deiner Argumentation zuwider sind. Es geht hier um Belästigungen der Gesundheit und der Empfindung eines Nichtrauchers. Es wird von Nichtrauchern nur zu gerne der Standpunkt vertreten, Sie seien im Recht und damit sind alle Argumentationen seitens anderer Geruchsbelästigungen ausgeschlagen. Das ist zwar ein milder Versuch Raucher mundtot zu machen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass Verkehrs- und Industrieabgase in Städten weitaus gefährlicher sind, als der Rauch einer Zigarette. Das man dieses Argument als Nichtraucher gern von vornherein kategorisch ausschließt ist verständlich, weil es stimmt ;) . Ich lasse es allerdings weiterhin bestehen.

    Viele Grüße
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Ich fange mal hinten an... ;)

    Nö, darum geht es nicht. Nur bringt es einen nicht weiter, wenn man über A diskutiert und damit argumentiert wird, dass B ja auch schlimm sei. Schon mal überlegt, das A + B doppelt so schlimm sein könnte und dass AB - A schon mal ein Fortschritt sei? ;)

    Ist es denn genauso unsinnig, über höhere Sicherheitsstandards bei Kinderspielzeug zu sprechen, so lange noch Kinder im Straßenverkehr getötet werden? Ist es unsinnig, einwandige Öltanker zu verbieten, so lange irgendwelche Länder auf der Welt noch ungeklärte Abwässer ins Meer leiten? Ist es unsinnig, über medizinische Vorbeugemaßnahmen zu sprechen, so lange ein Drittel der Bevölkerung raucht und sich damit die Gesundheit ruiniert?
    Ich dachte da auch eher an Gebäude. Wie gesagt: Im Freien toleriere ich das auch, sofern der Raucher sich nicht direkt neben mich setzt.
    Hatte ich auch schon: Ich hab mir gerade was vom Imbiss geholt und auf eine Parkbank gesetzt. Da setzt sich so 'ne junge Göre neben mich, schaut mir beim Essen zu und steckt sich seelenruhig 'ne Kippe an. Auf meine Frage, ob das denn sein müsse, bekam ich nur die Antwort, dass ich mich ja woanders hinsetzen könne...
    Solche Situationen führen nicht wirklich dazu, dass man Raucher tolerieren möchte ;)
    Da ich Nichtraucher bin, nehme ich noch Gerüche wahr ;)

    Im Ernst: Es ist so. Es ist auch weniger das "riechen", als eher ein Kribbeln, das ich plötzlich spüre. Wenn ich dazu etwas verschnupft bin und die Nase ohnehin etwas empfindlicher auf Reize ist, dann muss ich auch mal niesen.
    So stelle ich mir das bei Allergikern vor. Ich hab zum Glück keine Allergien, bin nur etwas empfindlich gegen bestimmte Schwebstoffe in der Luft.
    Im übrigen mache ich keine Scherze über meine (oder anderer) Gesundheit.
    Kohlenmonoxyd ist völlig geruchlos, was es ja so gefährlich macht. Die anderen Abgase nehme ich auch wahr. Sie sind unangenehm, aber reizen meine Nase nicht.

    Mein letzter Wagen auch eine Umluft-Automatik, die die Frischluftzufuhr unterbrochen hat, sobald Abgase angesaugt wurden -- das war eine feine Sache! :)
    Leider denken nicht alle Raucher so, sondern bestehen auf ihr Recht zur freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit auch an Orten, an denen sie andere damit belästigen.
    Denn wenn sie schon das Grundgesetz hier als Rechtfertigung heranziehen, dann sollten sie auch etwas weiter lesen.

    Ich will keinem Raucher das Rauchen grundsätzlich verbieten. Raucher sollen das gerne immer und überall tun dürfen -- sofern sie keinen einzigen Nichtraucher gegen seinen Willen damit belästigen.

    Und genau hier muss der Sinneswandel eintreten: Es darf nicht weiter so sein, dass der Nichtraucher hier aktiv werden und sein Recht einfordern muss. Der Raucher ist derjenige, der eine aktive Handlung durchführen möchte, die andere in ihrer Freiheit und körperlichen Unversehrtheit beeinträchtigen könnte. Also muss auch er es sein, der hier um Erlaubnis fragt.

    Ich kenne viele Raucher, für die es selbstverständlich ist, zu fragen, ob sie "hier" rauchen dürfen. Das ist okay, und genau so muss es sein. Nur leider gibt es nicht genug von solchen Menschen, bei denen Rücksicht im Wortschatz noch existiert.

    Leider ist es aber heute so, dass viele Menschen ihre Umwelt gar nicht wahrnehmen. Deshalb kommen sie gar nicht auf die Idee, dass sie irgendjemanden stören könnten. Das gilt für alle möglichen Bereiche -- Lärm ist da auch ein schönes Beispiel. Der Nachbar, der seine Stereoanlage bis zum Anschlag aufdreht, sieht auch nur sich.

    Gag
     
  10. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.466
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: www.raucher-wehren-sich.de oh nein...

    Das, lieber Gag, kannst du auch nicht ;-)


    Damit das hier keine "Endlos-und-wir-drehen-uns-fröhlich-im-Kreis-Diskussion" wird:
    Du hast die typischen Nichtraucherargumente, und siehst die auch als einzig wahre an.
    Ich vertrete die Raucherfraktion.

    Um den Tenor zu verdeutlichen:
    Du willst bist für die "Aktivitäten"-Verschiebung, bzw. für grundsätzliches Rauchverbot, ausgenommen einzelne Freiräume wo rauchen ausdrücklich erlaubt ist.
    Ich nicht.

    Es ist immer wieder das selbe, und wurde schon tausendfach diskutiert. Eine Lösung gibt es nicht.

    Du schreibst, man solle nicht Vergleiche mit anderen Giftstoffen herbei zitieren, selber aber bringst Du Vergleiche mit Minerallwasser, welches pinkelfrei ist, Kinderspielplätze und einwandige Öltanker.

    Das ist nicht die Basis dieser Diskussion, das verstehe ich sehr wohl. Aber hier geht es weniger um Recht oder Unrecht, sondern vielmehr um gegenseitige Toleranz. Aber das wird oftmals -insbesondere von Nichtrauchern, denn sie tun ja nichts böses:rolleyes: - falsch verstanden und es geht nur noch darum den Raucher oder den Nichtraucher zu personifizieren und einzugrenzen.

    Rauchen ist schädlich, das ist unbestritten. Passives Rauchen aller Wahrscheinlichkeit nach auch. Also liegt es selbstverständlich in der Macht des Rauchers, dafür Sorge zu tragen, dass keine Dritten ungewollt geschädigt werden.

    MIR geht es aber auch darum, mal ein wenig zu sensibilisieren, worüber sich manch Nichtraucher aufregt und welche Dinge ihn offensichtlich nicht die Bohne stören. Auch wenn Dir dieser Vergleich (Deine A+B-Theorie) als Argument stinkt:

    Sicherlich ist es kein Gegenargument, dennoch ist es so, dass sich viele Nichtraucher wehement gegen Zigarettenrauch zur Wehr setzen, und sich im nächsten Moment in Ihren stinkenden 15 Jahre alten Mercedes setzen, sich eine verkohlte Bratwurst reinstopfen und Dänisches Weingummi mit tausend Krebs-erregenden oder -fördernden Stoffen reindrücken. Dazu dann noch jede Menge Kaffee, ein Spiegelei aus einer Antihaft-beschichteten total zerkratzten Pfanne, und alle zwei Minuten ein Handy am Ohr.

    Das ist alles selbstverständlich und völlig unbedenklich, aber das Einatmen von Zigarettenrauch bringt sie um.... Alles Klar.... :rolleyes:

    Verstehst Du, Gag, darum geht es mir.

    Sensibel auf die Gesundheit bedacht gegen die Raucher sein wollen, aber ferner bei alltäglichen Dingen auf diese Dinge unachtsam sein.

    Das erlebe ich beinahe täglich und widert mich an.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2006

Diese Seite empfehlen