1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Worldspace/Afristar-L-Band mit normalem DVB-S-Receiver empfangbar???

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Gummibaer, 25. März 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    In einem anderen Thread schrieb jemand, Worldspace würde im DVB-Modus senden und müßte demnach kompatibel mit normalen Sat-Receivern sein (wobei ich ja der Meinung bin eine Worldspace-Option gehört eher in DAB-Receiver)

    Weiß jemand mehr dazu? Geht's oder nicht?
    Auf den LNB müßte man ja glatt verzichten können (DC-Filter muß aber in die Leitung oder LNB-Spannung deaktivieren, falls möglich)

    Die Symbolrate ist jedenfalls kein Thema, die Digenius tvbox fängt bei 1000 MSym/s an, 1840 lassen sich also bequem einstellen. Bei Worldspace gibt's aber lediglich eine APID, alle anderen IDs fehlen - könnte es trotzdem klappen?
    http://www.satcodx2.com/0210/deu
    http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-8&q=Worldspace+Empfang+Yagi+Sch%C3%BCssel&btnG=Google-Suche&meta=

    Hier mal ein paar Antennen zum Empfang von Afristar in Europa:
    http://www.afristar.de/vergleich.html

    <small>[ 25. M&auml;rz 2003, 21:28: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    A_PIDs stehen da doch oder was suchst du?
     
  3. Sbotig

    Sbotig Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Gera
    probiers doch mal aus... und, hey, das kann man doch in afrika ganz ohne scüssel, yagi oder überhaupt ausrichtung der antenne empfangen, also sollte es hier ausreichen den draht rausstehen zu lassen, 2cm wenn ich die rechnung richtig in erinnerung hab, aber ne yagi, genau ausgerechnet geht auch l&auml;c würde das auch gern testen... aber meine satantenne entt&aum kann die nich weite genug drehen...
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Quad-Antenne bauen... (300/1580)=19 cm

    Bei 0,75 mm^2 Kupferkabel noch ca. 5% verlängern (=19,93 cm), bei 5 mm Durchmesser etwas weniger verlängern.

    Den Kupferdraht in eine Schraubzwinge und Bohrmaschine einspannen und auf niedrigster Drehzahl ca. 10-20 Umdrehungen machen lassen oder von Hand drehen, falls nicht regelbar.

    Aus dem Entstandenen schnurgeradem Draht ein Quadrat mit 4,98 cm Kantenlänge biegen und an einer der Ecken das Antennenkabel anschließen.

    Das ganze dann in die Schüssel (aber wesentlich näher als der LNB wäre) und probieren. (LNB-Versorgungsspannung abschalten oder DC-Sperre ins Antennenkabel)

    Aber ich prognostiziere: es wird NICHT funktionieren! Wozu sollte es denn dann teure Wolrdspace-Receiver geben, wenn es jeder DVB-S-Receiver tun würde...?

    Hat das denn noch niemand ausprobiert, bzw. weiß denn niemand in welcher Modulationsart Worldspace gesendet wird? Wenn es nicht auch QPSK ist, dann kann man es eh' vergessen!

    <small>[ 26. M&auml;rz 2003, 00:50: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  5. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    Heute war ich in einem großen Elektronikmarkt am Leipziger Hauptbahnhof (Satu**). Ich weiß ja, dass ich mit meinen Kenntnissen nicht gerade zur Elite der FORUM-Mitglieder gehöre. Aber der Verkäufer, den ich nach WorldSpace fragte, kannte dieses Satellitensystem überhaupt nicht.
    Ich wende mich also nun an den spezialisierten Versandhandel. Das Fahrgeld kann ich mir in Zukunft sparen.
     
  6. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    Saturn,media markt,pro markt mitarbeiter haben sehr wenig kenntnisse bei manche sachen gar nicht
     
  7. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Worldspace ist auch für Afrika gedacht, Deutschland liegt da nicht im Hauptbereich.
    Geräte dafür verkauft beispielsweise Conrad - dort hab ich sie schon im Laden rumstehen sehen.
     
  9. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
  10. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    Der Nordwest-Beam soll ganz gut zu empfangen sein, oft sogar mit der Antenne hinter der Fensterscheibe. Sie muss auch nicht so exakt ausgerichtet sein wie eine klassische Sat-Antenne.
    Beim Nordost-Beam, so las ich, ist die Feldstärke schon deutlich schwächer. Der Südbeam ist in Deutschland nicht zu empfangen.

    Im Conrad-Katalog sind WorldSpace-Radios ebenfalls aufgeführt. Ich weiß nicht, ob sie in Conrad-Geschäften auch so teuer sind wie im Katalog. 249 EUR für den Hitachi finde ich extrem teuer. Einzelne Versandhändler bieten die Geräte für unter 2OO EUR an.
    In manchen Ländern scheinen die WorldSpace-Geräte sich gut zu verkaufen. Es soll schon Lieferschwierigkeiten bei einzelnen Typen geben.
     

Diese Seite empfehlen