1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WLAN Empfang im Garten

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von opx20, 23. März 2016.

Schlagworte:
  1. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90
    Anzeige
    [​IMG] [​IMG] Hallo liebe Forengemeinde,
    mein Router Fritzbox 7360 steht im EG und im 1. Stock meine beiden LevelOne AP nach WLAN11b und g.
    Diese möchte ich gerne durch WLAN 11n ersetzen. Diese beiden LevelOne nutze ich für Indoor WLAN Verteilung. Gerne möchte ich mein WLAN Netzwerk auch im Garten nutzen, allerdings habe ich bis jetzt nur WLAN Empfang im Haus, leider reicht mein WLAN derzeit nicht bis in den Garten.
    Möchte keinen Reapter nutzen sondern einen Accesspoint der den WLAN Empfang im Garten ermöglichen soll, muss auch kein Streaming können sollte nur genug Leistung für normales Surfen liefern.
    Habe gehört das ich gute Chancen habe wenn ich mir einen AP mit wechselbaren Antennen zulege.
    Welchen Acesspoint könnt Ihr mir sowohl für die Aufrüstung als auch für WLAN im Garten empfehlen?

    MFG: opx20
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2016
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.200
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
  3. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    38
  4. Joice58

    Joice58 Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    1x Sky Receiver mit 320 HDD
    Ufs 913
    Ufs 922
    2 x Samsung TV
    1x Panasonic
    1x Beamer ACER H9501
    1x HP MIcroserver N54L mit 12 TB als Videoserver auf Basis WHS2011
    Falls du in deinem Garten 230V anliegen hast und das ganze über deinen Stromzähler läuft, besteht noch die Variante mittels Powerline. Damit wäre es dir möglich auch ohne großem Umbau der Antennen oder das ganze gefummel mit der Sendeleistung ein eigenes zweites Funknetz aufzuspannen. Es funktioniert auf jedenfall besser als eine direkte Wlan Verbindung und bessere Datenraten, so das auch HD Streaming im Garten nutzbar wär.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Powerline ist generell gegenüber rundfunk- oder amateurfunkintressierten Nachbarn fies, und ausserhab der Wohnung erst recht. :(

    Wenn du nur fürchtest das dir ein Repeater zuviel Bandbreite kostet. Behalte doch einfach einen der alten Access-Points und betreibe ihn auf einem seperaten Kanal. Bei Bedaruf kannst du diesen Kanal dann auch mit einen Repeater erweitern ohne das es dein Hauptnetz Bandbreite kostet.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.122
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    Eine mögliche Option die bleibt wären sog. Simultan Dual Band Repeater,
    diese nutzen 2,4 u. 5 GHz gleichzeitig, was dann keine Halbierung der Datenrate zur Folge hat.
    Das Problem ist allerdings – so wie ich das aus eigener Erfahrung kenne – starke WLAN-Signale der Nachbarn. Diese können die Datenrate (des eigenen WLAN) im Garten spürbar verringern. Gerade in dichter besiedelten Gebieten ist praktisch kein WLAN-Kanal im 2,4 GHz Band mehr wirklich frei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2016
  7. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90

Diese Seite empfehlen