1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Tonkutsche, 15. Juli 2005.

  1. Tonkutsche

    Tonkutsche Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    29
    Anzeige
    Holla!:winken:

    Ich habe das WL-HDD mit JockyWs aktueller Firmware (1.1.2.8) in einem Netzwerk mit meiner Dbox (YADI 2.1.0.0) und meinem PC (WinXP pro SP2) per switch und Router verbunden. Formatiert habe ich das WL-HDD mit der Funktion aus den Disktools. Wenn ich das handbuch richrig verstehe, dann ist die Festpallte jetzt ext2 formatiert. Je nach Blockgröße (1-8kB) ist die größte mögliche Datei 16-2048GB groß, behauptet Wikipedia. Welche Blockgröße verwendet denn das Asus? UND wenn ich eine Datei größer 2GB oder größer 4GB habe, kann dann mein Windoof die noch "sehen"? Habe den WL-HDD-Host als Netzlaufwerk eingebunden. Die D-Box sollte ja damit klar kommen, ist da NFS3.0, oder?
    Meine Konkrete Frage:
    Kann ich "gefahrlos" größer als 2GB aufnehmen?

    Wie kann ich sichergehen, dass das WL-HDD VOR einer Programmierten Aufnahme auch gemounted ist? Kann man ectl. ein Script einbinden, welches vor jeder Aufnahme mounted? Wie müsste das Script denn aussehen? Evtl. könnte man doch ein solches Script als PlugIn einbinden und dann VOR einen Timer programmieren, oder? (Meine Linux-Scripting-Skills sind leider im Moment eingerostet, nutze kein Linux mehr auf dem PC:()

    Könnte die dbox mein WL-HDD auch bei Bedarf mit runterfahren, wenns in den Deep-Standby geht? (Urlaubsschaltung) Und dann wieder mit hochfahren per Netzwerk? (WL-HDD und Dbos stehen weit auseinander, an die gleiche Steckdose hängen geht auf keinen Fall!)

    So, das waren genug Frage denke ich :eek:


    Liebe Grüße vom


    Florian :cool:
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Das Handbuch ist dann veraltet. Denn es wird mit ext3 formatiert. Eine Dateigrößenbeschränkung über die DuDir Sorgen machen müßtest gibts also nicht. ;)

    Zum Script: Schau Dir mal das Plugin WOL Timer an.
    Dort ist sowas schon eingebaut das vor der Aufnahme das Laufwerk auf mounten überprüft wird.
    Ansonsten kann man auch die start_neutrino dafür "misbrauchen.
    Hier ein Auszu meiner start_neutrino

    Code:
     controld
    nhttpd
    ################
    ping -c 3 192.168.1.220
    if [ $? = 0 ]
    then
    sleep 15
    mount -t nfs -o rw,soft,udp,rsize=32768,wsize=32768,nolock,async 192.168.1.220:/tmp/harddisk/part1/movies /mnt/movie
    fi
    ######
    neutrino -u -f 
    Gruß Gorcon
     
  3. Tonkutsche

    Tonkutsche Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    29
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Hi Gorcon!


    Danke für die Infos!!!!


    Das mit der Dateigrößengrenze ist "positiv" getestet und funzt :winken:!

    Den WOLtimer kann ich zwar downloaden, aber das ZIP scheint defekt! Gibts den sonst noch wo zum saugen?

    Wenn ich den D-Box startup entsprechend verändere, hat die DBOX dann nicht ein problem, wenn das Netzlaufwerk nicht kann oder defekt ist? Bleibt dann meine DBOX nicht immer hängen?


    Lieben Gruß vom

    Florian:p
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Kann ich nicht bestätigen, eben runtergeladen und erfolgreich entpackt.
    Nein. Dazu ist jadie Pingabfrage drinn. Wenn kein Ping, dann kein Mountversuch.
    Aber selbst wenn dann nicht gemountet wird, fährt die Box trotzdem hoch.
    Ich wollte eigentlich noch eine weitere Abfrage einbauen wo dann überprüft wird ob gemountet wurde und wenn nicht einen weiteren Versuch machen lassen.

    Ich weis jetzt aber nicht wie ich die Abfrage abschließen muß (fi). kommt das zweimal rein oder nur einmal?:confused:

    Gruß Gorcon
     
  5. 00101010

    00101010 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Auf jedes if (aber nicht auf elif) muss ein fi folgen.
     
  6. 00101010

    00101010 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Die Größenbeschränkung von 2GB gibt es auch bei ext2 nicht (mehr). ext3 enthält zusätzlich Journaling-Funktionen, ist zu ext2 aber weitgehend kompatibel. Ob Dateien größer 2GB via NFS auf ein ext2- oder ext3-Dateisystem übertragen werden können, hängt vom NFS-Server ab.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Naja, das stimmt schon was Du schreibst. Aber Original kann die Asus überhaupt kein NFS, das wird erst mit der Custom Firmware möglich. ;)

    Gruß Gorcon
     
  8. 00101010

    00101010 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    AW: WL-HDD ext2 und Dateigröße und Kleinkram

    Ich kenne das Gerät auch eigentlich nicht. ;)
    Werde mir bei Gelegenheit mal in Ruhe die Threads dazu durchlesen.
     

Diese Seite empfehlen