1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wissen die TV-Sender gar nicht, dass interaktive Spiele nicht mehr möglich sind???

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gummibaer, 15. März 2004.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Gerade habe ich in der ARD so ein Telefonspiel "City Roller" gesehen.

    Die Frau am Telefon hat die Richtung immer viel zu spät (aber konstant zu spät, immer ca. 2 Sek.) gesagt, aber ich denke doch mal, dass es daran lag, dass sie das Bild verzögert gesehen hat und somit gar nicht schuld war.

    Dank der vielen Caches bei DVB sind solche Spiele doch gar nicht mehr möglich, ausser per analogem Sat- oder Kabelempfang (nur nicht in Berlin). Und diese noch-Mehrheit auf Nutzerseite wird sich demnächst radikal in eine Minderheit verwandeln.

    Haben die Sender das noch gar nicht mitbekommen?

    Zumindest müsste doch der Anrufer darauf hingewiesen werden, dass, falls er Digitalfernsehen hat, das Bild, was er sieht bei ihm stark verzögert eintrifft und er deshalb die Kommandos so sagen muss, dass sie ca. 2 Sek. in der Zukunft zum Spiel passen.

    <small>[ 15. M&auml;rz 2004, 18:04: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hmmm... Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Wie hoch ist die Verzögerung denn tatsächlich?

    Also bisher war es ja auch schon der Fall bei allen Zuschauern mit (analogem) Satellitenempfang, da die Funkstrecke zum Satelliten und zurück tatsächlich eine spürbare Verzögerung ergab.

    Aber es stimmt schon, im DVB wird dieser Abstand ja noch größer. Und Erklärungen nützen da nix, wenn wie soll jemand 2 Sekunden "vorher" ein Kommando sagen.
    Außerdem ist bei solchen Spielern ja dann der immer im Vorteil, der das Programm noch terrestrisch und analog empfängt. Hmmm...

    Einen Vorteil hat die Sache: Das "drehen sie den Fernseher leiser" ist jetzt nicht mehr notwendig, da es aufgrund der Verzögerung zu keiner Rückkopplung mehr kommen kann. Es gibt nur noch Echo...
    Aber es ist total ekelig, wenn man sich selber mit kurzer Verzögerung hört. Hat man ja manchmal bei Handy-Verbindungen.

    Gag

    PS. Jetzt verstehe ich auch, warum bei 9live stundenlang angeblich keiner anruft breites_ breites_ breites_
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Das ist mir auch schon oft aufgefallen. Aktuell habe ich es wieder bei BigBrother bemerkt, wenn es zeitgleich auf RTLII (analog, Kabel) kommt. Da habe ich etwa 2-3 Sekunden Verzögerung bei Premiere.
    Superball auf Sat1 kann man da wohl auch vergessen. Da war mal ein Kandidat, der hat erst nachdem die Kugeln schon zusammengestoßen waren, die Richtung angesagt und das im ersten Level. Da würde ich auch mal davon ausgehen, dass der ein Digitalkunde war.
    Bei den ÖR ist das auch so.
     
  4. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Beim Hugo im Kabel1 war das zum ersten Mal gut zu beobachten, da war immer Spielraum für Laufzeitunterschiede.

    Aber da fällt mir im November ein wirklicher Profi beim Fernsehen ein, der in einer Livesendung über Satellit (Rückantwort, Feed, Orig.-Stream) die fast 3 sek als unglaublich geschildert hat. Das war sogar für ihn zu viel.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Man sieht das ja auch immer, wenn irgend eine Live-Schaltung zu einem Korrespondenten in den Nachrichten läuft und der Kerl erst ein paar Sekunden später antwortet. Sieht man ja an der Mimik, "wie weit" er die Frage gerade verstanden bzw. gehört hat.

    Gag
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ihr braucht doch nur mal zB. ARD Analog und gleichzeitig Digital empfangen. Der Laufzeit Unterschied ist da gut 3sek.
    Solche Spiele sind daher nicht mehr möglich.
    Gruß Gorcon
     
  7. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wenn die Sender es mitbekommen hätten (haben sie ja nicht, sonst würden sie solche spiele nicht machen, bzw. den Zuscahuer darüber aufklären, dass er als Digitalnutzer nicht mitmachen kann), dann könnte man das Problem mit den Korrespondenten - zumindest für den Endnutzer - vollständig kompensieren.

    Und zwar so: Man verzögert ganz einfach das Live-Bild des Nachrichtensprechers künstlich zusätzlich um die "Ping-Time" zwischen ihm und dem per Sat live zugeschaltetem Korrespondenten.

    Dadurch bekommt der Endbenutzer das Signal dann so, als würden die beiden im gleichen Studio sitzen. Ausserdem würden pro Interview ca. 10-20 Sekunden wertvolle Sendezeit gespart, die man mit Trailern oder Werbung füllen könnte. (Bitte 10 Euro Patentgebühren pro gesparter Sendesekunde an mich abführen breites_ )

    Naja, mit MHP wird alles besser, dann kann das Spiel direkt auf der Set-Top-Box laufen, ausserdem kann man es dann ewig lange Treiben und hat viel mehr Zeit, viel mehr Leute zum Anrufen einer teuren Telefonnummer zu bewegen...
     
  8. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    Ich habe vor Jahren mal bei Hugo mitgespielt und Kabel 1 über Astra analog empfangen. Selbst da ist mir aufgefallen, dass es eine Verzögerung gab und diese hat das Spiel nicht leichter gemacht. Durch das langsame Laufen vom Spiel (im konkreten Fall das Apfelsaft-Spiel, d.h. Auffangen von herunterfallenden Äpfeln von Bäumen) war das noch einigermaßen spielbar.
    Schade, auf eine Rückkehr von Hugo müssen wir im Digital-Zeitalter wohl vergebens warten.
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    wo man das jeden tag sehen kann: SAT.1 Superball im Frühstücksfernsehen.
    Selbst das analoge Signal von SAT.1 im Kabel, via Sat und über Antenne ist verzögert, weil es ja digital per Fiberleitung von Berlin nach München geht und von dort zum Satelliten gelangt, welcher ja auch 36000 Kilometer von der Erde entfernt ist. Also der Weg hin und zurück macht 72000 Kilometer. Also ein Zeitunterschied von ca. 3 Sekunden. Und alle Kabelstationen holen sich SAT.1 vom Satelliten, denn sowohl das Hauptprogramm (Astra 1) und das Regionalprogramm (Astra 3) werden vom Satelliten geholt.
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Jetzt mal eine Frage an die Techniker unter euch:
    Über Fiberleitung erreiche ich doch etwa Lichtgeschwindigkeit oder wird da was ausgebremst?
    Und wie ist das mit Funkwellen? Gehen die nicht auch mit Lichtgeschwindigkeit?
    Dann finde ich nämlich 72.000 km in 3 Sekunden nicht gerade sportlich.
    Also ich bemerke jedenfalls schon einen deutlichen Unterschied zwischen Kabel analog und Kabel digital.

    <small>[ 16. M&auml;rz 2004, 18:20: Beitrag editiert von: foo ]</small>
     

Diese Seite empfehlen