1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WinTv Nexus-S u. kein Zdf, sat1, rtl, vox etc...

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Siegfried, 12. Juni 2004.

  1. Siegfried

    Siegfried Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo leutz,

    Vor ein paar tagen habe ich über e-bay eine Hauppauge Nexux-S tv-karte ersteigert (keine original-verpackung) und in meinen rechner eingebaut. Die karte ist über ein ca. 25m langes kabel mit einer satellitenschüssel auf dem dach verbunden. Der fernsehfachmann, der die schüssel montiert hat, sagte mir, er habe außerdem ein universal mono lnb verwendet, das digitaltauglich sei. Dieses lnb besitzt 2 ausgänge. Der 2. ausgang geht runter zur nachbarin, die mit einem analogreciever ihr tv empfängt. Mein problem ist nun, daß ich (im gegensatz zur nachbarin!) etliche programme nicht empfangen kann: Kein zdf, rtl, 3sat, sat1, vox etc...
    Aber ich empfange ard, einige regionalprogramme, bibeltv, jazeera etc...
    Die dbv-tv software von technotrend zeigt außerdem merkwürdige frequenzangaben: Etliche sender tummeln sich auf exakt den gleichen frequencen (was ja wohl kaum sein kann). Außerdem aktualisiert die software die frequenzen einiger programme bei einem erneuten suchlauf und packt sie auf eine neue frequenz (wiederum zeigen alle exakt die gleiche!) Jedenfalls zeigt das die software so an...
    Epg informationen kann ich empfangen. Ist das ein indiz dafür, daß die satanlage wirklich digitaltauglich ist? Der fachmann sagte am telefon, die probleme müssten an den einstellungen meiner tv-karte liegen. Aber ich habe stundenlang rumexperimentiert und bin zu keiner lösung gelangt. Wenn ich an den lnb-einstellungen der software änderungen vornehme (lof1 u. lof2), bringt dies keinen erfolg. Allerdings gibt's hier noch die option "C-Band". Wenn ich da ein häckchen setze, empfange ich weitaus mehr programme, als ohne diese option zu aktivieren. Muss ich übrigens bei einem mono lnb DiSEqC aktivieren?
    Leider kenne ich keine firma, die sich sowohl in sachen digitaler satanlagen als auch mit digitalen tv-karten auskennt... Daher würde ich mir gerne eine erneute fruchlose geldinvestition erstmal sparen in der hoffnung, hier im forum rat zu finden...

    Gruß,
    Sigi
     
  2. Siegfried

    Siegfried Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    3
    Update: WinTv Nexus-S u. kein Zdf, sat1, rtl, vox etc...

    Yoh, während ich gezwungenermaßen langsam zum sat spezi heranreife, bin ich gestern abend dahintergekommen, daß die WinTv Nexus schlicht überhaupt kein signal über 11.7GHz bekommt. Alle transponder ab ca. 11.7GHz sind mausetot: Kein highband. Wenn daß nicht an der sat-anlage liegt, fress ich 'nen fernsehfachmann samt schraubenzieher... In mir keimt der verdacht, daß der fernsehfritze meiner nachbarin einen analog lnb als digitalfähig vertickt hat. Alles ohne rechnung, versteht sich:)) Werde montag bei Conrad in Essen anrufen, die sollen einfach mal messen, welche freqs hier aus meinem f-stecker kommen. Ist doch kein problem, sowas zu messen, oder!?
     
  3. Siegfried

    Siegfried Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    3
    2. Update: Verdacht bestätigt...!

    Tatsächlich hat sich mein verdacht bestätigt: Der "fachmann" hatte eine ANALOGEN LNB montiert. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, daß mein Hauppauge Tv-Karte kein signal über 11.7GHz bekam. Montag hatte ich den spezi nochmal angerufen, um ihm mitzuteilen, daß eben keine digitalsinal da ist. Daraufhin meinte er, es könne sein, daß der Lnb "eine Macke" hätte. Er würde vorbeikommen und mal das signal mit einem digitalreceiver checken. Gestern kam er dann. Allerdings ohne receiver o.ä. Er quatsche mich 1std. voll, trank meinen kaffee, rauchte meine zigaretten und meinte, er käme am nächsten tag mit einem neuen lnb! Heute war dann die stunde der wahrheit. Er kam und hatte einen neuen digital-lnb dabei! Dann sind wir zum nachbarn in's dachgeschoss und haben gemeinsam den lnb ausgetauscht. Und prompt war da ein ANALOG Lnb angeschlossen. Hatte ihn selbst in der hand: Lo - 11.7Ghz.
    Nun ist der neue digital-lnb montiert und alle sender, die ich vermisste, sind da.

    Ist man eigentlich selbst schuld, wenn man in Deutschland so oft verarscht und beschissen wird? Muß man jedesmal, wenn man für teures geld hardware oder irgendeine serviceleistung kauft, erst lehrgeld bezahlen und selbst zum fachmann werden, bis es schliesslich WIRKLICH funktioniert??? Na, dann kann ich mir ja demnächst einen "Tv-Fachmann" sparen und selbst die paar kabel legen und ne schüssel montieren... Jedenfalls weiß ich dann, woran es gelegen hat, wenn's mal nicht klappt... Der tv-fachmann hat sich allerdings ein eigentor geschossen, denn weder meine nachbarin noch ich werden ihn nochmal mit irgendwas beauftragen und weiterempfehlen werde ich ihn wohl kaum. Eher werde ich andere vor solchen leuten warnen.



    In diesem sinne:

    Vielen dank für das gespräch...

    ...und abspann...

    :winken:
     

Diese Seite empfehlen