1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Fresh-Men, 20. März 2010.

  1. Fresh-Men

    Fresh-Men Junior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Moin!

    Ich spiele mit dem Gedanken, unsern Laptop mit Windows 7 betreiben zu wollen.
    Jetzt habe ich mir mal das kleine Tool "Windows 7 Upgrade Advisor" heruntergeladen und ach gleich mal ausgeführt.
    Soweit war ansich alles i. O., aber das Tool zeigt an, das der Laptop angeblich nur mit 800MHz läuft, was natürlich zu wenig ist. Aber angegeben ist der Laptop offiziell mit 1,90GHz (AMD 64 X2 Dual-Core Prozessor TK-57)
    Was soll ich jetzt von dieser Aussage halten?
    Wie läuft das denn eigentlich mit dem Upgrade (denn Win Vista ist ja vorhanden!)? Ist das Upgrade auf einer DVD und ich kann es installieren bzw. deinstallieren wie ich möchte? Denn wenn, würde ich die Festplatte einmal komplett platt machen wollen.
    Für hilfreiche Hilfestellung wäre ich sehr dankbar, da ich auf diesem Gebiet keinen Plan habe.
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Das der Advisor die falsche Frequenz anzeigt ist normal. Der Prozessor hat einen Stromsparmodus und wird bei weniger zu bewältigenden Aufgaben einfach heruntergetaktet. Bei AMD sind das zwischen 800 und 1200 MHz.
     
  3. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Wie HarryPotter schon sagte befand sich die CPU im Cool'n'Quite Modus, also keinen Grund zur Sorge.

    Beim Windows 7 Upgrade muss eigentlich immer ein Windows Vista installiert sein. Es gibt aber einen Trick damit man Windows 7 direkt installieren kann: Windows 7 Upgrades als Vollversion nutzen
     
  4. meisi

    meisi Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    @Fresh-Men

    Das Tool von Microsoft sagte mir das meine Grafikkarte nicht geht.

    Ich habe jetzt seit Dez. Win 7 und es läuft mit der besagten Grafikkarte.

    Ich habe mir die SB- Version von Home Premium (ca.80 € bei Ebay) geholt und da kann man mit Upgraden oder komplett neu installieren.
     
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Die SB-Versionen kosten bei jedem anständigen Händler ca. 80-85 €. Da braucht man kein eBay.

    Wenn man sowieso überlegt, ob man wechseln will und noch kein Win 7 hat, würde ich ohnhin dazu raten, die SB zu kaufen. Dann muss man da auch keine Vista-DVD parat haben (bei vielen PCs ist ja garkeine mehr dabei) und braucht auch nicht im Reg.-Editor herumfrickeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2010
  6. Fresh-Men

    Fresh-Men Junior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Schlagt mich, aber was ist eine SB-Version?
     
  7. Piekepuck

    Piekepuck Guest

    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Vollversion ohne Support.

    SB = Systembuilder
     
  8. Fresh-Men

    Fresh-Men Junior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Ah danke. Und solch eine Version kann man einfach kaufen? Auch im normalen Geschäft?
    Aber egal für was für eine Version ich mich entscheide, es gibt nur eine Lizenz für einen Rechner? Was ist denn, wenn ich dann später noch mal Neuinstallieren möchte? Dann wird Windows doch bestimmt skeptisch von wegen, das diese Version schon installiert wurde!?

    Und noch ´ne Frage: Seit gestern Abend habe ich versucht, mein System auf Leer-DVD´s zu sichern. Das hat nicht geklappt. Nun hab ich es mal auf eine externe Festplatte gesichert, was auch anscheinend geklappt hat. Was mich nur wundert, das ich bei den DVD´s mehrere brauchte und die Sicherung auf Festplatte aber nur 1,87GB in Anspruch nahm.
    Aber meine eigentliche Frage lautet jetzt, ob ich mit dieser Sicherung auch ein Upgrade machen könnte (wegen Zugriff etc.)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2010
  9. Piekepuck

    Piekepuck Guest

    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    In Geschäften, bei Onlineversendern, alles kein Problem. Der Unterschied zu einer Standardversion ist halt nur, wenn Du ein Problem hast wirst Du, nachdem Du Deine Produkt ID durchgegeben hast, an Deinen Computerhersteller verwiesen. Die beinhaltet nämlich ein nettes OEM. Nur der bist Du ja dann selbst. ;)

    Ja.

    Auch kein Problem. Windows 7 kannst Du glaube ich bis zu 5 mal online aktivieren. Dann geht es nur noch telefonisch. Grundlegender Hardwerewechsel ist überhaupt kein Problem. Darf halt nur immer auf einem Rechner installiert sein.

    Mit was hast Du denn versucht zu sichern?
     
  10. Schwammkopf

    Schwammkopf Senior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Win7 Upgrade Advisor: Verlassbar?

    Erst einmal danke für Deine Antwort!
    Ich habe mit Vista direkt ein Sicherungsbackup gemacht. Aber wie gesagt, als ich das Backup auf die externe Platte gemacht habe, klappte es einwandfrei.
     

Diese Seite empfehlen