1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wimbledon 2002 bei der ARD - Eine Katastrophe!

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Mark99, 7. Juni 2002.

  1. Mark99

    Mark99 Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    178
    Anzeige
    Hallo!

    Ja, leider sieht es so aus, dass die ARD in diesem Jahr Wimbledon überträgt.
    Da die ARD kein Sportsender ist, sind die Übertragungen, wie derzeit von den French Open eher schlechter Witz....
    Wenn man sich die Wimbledon Rechte für viel Geld sichert, dann sollte man diese auch nutzen und nicht irgendwelche Konserven wie Wunschbox oder Dokus senden. Außerdem wird die ARD niemals Tennis live nach 17.00 Uhr übertragen können, muss hier doch der von der ARD-Werbung geforderte Soap und Quiz Unsinn gesendet werden. Und Tennis live nach 20.00 Uhr ist sowieso undenkbar.
    Dann lieber gar kein Tennis, liebe ARD.
    Auf Tennis als Lückenfüller kann der Tennisfan verzichten. Tennisrechte sollten an einen Sportsender vergeben werden.
    Bei Premiere waren die Übertragungen auf mehreren Feeds ein Genuß. Schade Schade!!

    Und so sehen die Programmplanungen der ARD aus:
    Beschähmend!

    Montag, 24. Juni 2002

    14.00-14.03 ARD
    Tagesschau
    14.03-17.00 ARD
    Tennis: Internationale Meisterschaften von England
    17.00-17.15 ARD Tagesschau

    Dienstag, 25. Juni 2002
    15.15-16.00 ARD
    Abenteuer Wildnis
    Utila - Im Reich des schwarzen Leguan
    16.00-17.00 ARD
    Tennis: Internationale Meisterschaften von England
    17.00-17.15 ARD
    Tagesschau

    Mittwoch, 26. Juni 2002

    14.03-15.00 ARD
    WunschBox
    15.00-15.15 ARD
    Tagesschau
    15.15-16.00 ARD
    Abenteuer Wildnis
    Guanaja - Wo einst Kolumbus landete
    16.00-17.00 ARD
    Tennis: Internationale Meisterschaften von England
    17.00-17.15 ARD
    Tagesschau

    Quelle: prisma-online.de

    -------------------------------------------------

    ARD überträgt Wimbledon im Mini-Format

    Nur wenn er gut spielt, sehen wir mehr Wimbledon -Tommy Haas

    München – Mit einem sehr engen Sendeplan für das Grand Slam Turnier in Wimbledon (24.7. – 7.7) reagiert die ARD auf die Tennis-Flaute in Deutschland. Zwar hat sich die öffentlich-rechtliche Anstalt die Rechte an dem Traditionsturnier gesichert, übertragen wird jedoch teilweise nur eine Stunde am Tag, zumeist von 16 – 17 Uhr. Den Vorzug erhalten dagegen Sendungen wie die „Wunschbox“ oder „Abenteuer Wildnis“.

    Auf Anfrage nannte die ARD-Sportkoordination die Gründe für diese Entscheidung.
    „Das Ganze hat zeitliche Gründe“, so der zuständige Redakteur. „Wir können ja nicht den ganzen Tag Live-Tennis zeigen.“ Schließlich sei „Wimbledon zwar nach wie vor ein Top-Turnier, deswegen haben wir uns die Rechte ja gesichert.“ Aber die mangelnde Tennisbegeisterung in Deutschland ließe nicht mehr zu.

    „Hinzukommt, dass in der ersten Woche noch die WM läuft. Und die ist natürlich 100.000 mal wichtiger als Tennis.“

    Kunden des Abo-Senders Premierworld, die noch im letzten Jahr den ganzen Tag über aus fünf Kanälen ihr Lieblingsmatch wählen konnten, müssen sich jetzt massiv umstellen. „In der einen Stunde zeigen wir dann natürlich das, was am Tag gelaufen ist, damit man dann über alles bescheid weiß“, so die ARD in ihrer Stellungnahme. „Sollte Tommy Haas jedoch sehr weit kommen, dann passen wir unseren Sendeplan sicher an.“

    In der zweiten Woche des Turnieres könnte es für viele Tennisfans allerdings noch schlimmer kommen. Dann erwägt die ARD, das Turnier in das Regionalfernsehen des Bayrischen Rundfunks zu verlegen. Viele Tennis-Freunde außerhalb des Sendegebietes würden dann in die Röhre gucken.

    Die stiefmütterliche Behandlung der ARD des einst größten Tennis-Ereignisses in Deutschland begründet sich im Erwerb der Rechte.

    „Dafür haben wir kein Geld ausgegeben. Das lief über eine Agentur. Die Rechte haben wir gratis bekommen – im Paket mit dem Fußball - Länderspiel Deutschland gegen Schottland.“

    Quelle: tennis-center.de
     
  2. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland

Diese Seite empfehlen