1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Telecaster, 23. November 2004.

  1. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    Anzeige
    Ohne Neukodierung natürlich !
    Mit DVD-Rohling ist Single Layer gemeint ( 4,37 gb)

    Ich komme da auf

    ca. 3,3 Mbit/s pro Sender ( Durchschnittswert)
    also 422,4 kbyte/s
    also ca 24,75 Mbyte/Min
    und damit 4475 mbyte durch 24,75
    =181 Minuten

    Ob das für zwei Filme reicht ?
    Die meisten Leute sind fürs Neukodieren doch viel
    zu faul, also hilft wohl nur Dual Layer.

    Gruesse
    Telecaster
     
  2. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Ich habe da mal bei einem Anbieter von DVB-T-Hardware was von 1,7GB pro Stunde Aufnahmedauer gelesen. Deine Überlegungen passen da schon...

    Michael
     
  3. Karlson

    Karlson Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    116
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Moin,

    ich habe schon (fast) drei Filme d'raufbekommen, aber www.maedchenkiller.de war etwas zu lang ;-).

    Hängt von der wirklichen Bitrate ab, wieviel d'raufpasst, aber stimmt schon so
    ungefähr...

    Vergiss DL, zu teuer und unkompatibel.

    Gruß,
    Karlson.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Noch sind sie teuer aber spätestens nächstes Jahr werden die erheblich billiger.
    Inkompatibel kann man nicht sagen meistens laufen sie auch.
    Gruß Gorcon
     
  5. Karlson

    Karlson Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    116
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Moin,

    nächstes Jahr und meistens. Darauf baue ich nicht.

    Gruß,
    Karlson.
     
  6. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Im Normalfall sollten 2 Filme problemlos auf eine DVD passen. Also 2 Stunden Material sind bei mir immer etwa 2,1 Gb. ZDF dürfte es etwas mehr sein, da hatte ich aber noch nicht das Bedürfnis einer längeren Aufnahme.
     
  7. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Hallo allerseits

    An Pikeman:

    2,1 Gb für 120 Minuten ( 7200 sec.)?
    Das würde bedeuten, das pro Sekunde nur etwa 305 kilobyte
    bzw. 2,45 Mbit zur Verfügung stehn.
    Etwas schwach für das MPEG2-Format in voller D1-Auflösung.
    Oder wurde etwa nur mit 352x288 ( viertel D1) gesendet ?

    Dual-Layer werden interessant ,sobald sie das Inverted Stack
    Verfahren unterstützen, denn nur damit sollen die DL-Rohlingpreise
    dann auch fallen.

    Gruesse
    Telecaster
     
  8. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    War ProSieben, welche Datenrate da denn nun wirklich ankam, kann ich nicht genau sagen, die Quali war auf jeden Fall in Ordnung. Fahrenheit 9/11 war aber gut anzuschauen, ohne großartige Artefakte oder ähnliches. Wie die Datenrate war, ist mir unter den Bedingungen dann ziemlich egal. War auch volle Auflösung, will ich mal behaupten. Bei ProSieben haben 2 Stunden Aufnahme wohl immer etwa diese Größe, jedenfalls bei mir. RTL 2 liegt pro Stunde auch in relativ vergleichbarer Größenordnung.
     
  9. stormbird

    stormbird Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    19
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    HI
    also ich habe pro sieben aufgenommen und da waren auch 1 Gb ca. 1 Stunde und die quali war sehr gut!
    ich dachte das wäre auf allen sendern so, aber als ich dann gestern auf VOX und ZDF und ARD aufgenommen haben habe ich gemerkt, dass 1,5 Stunden Film 2,8GB haben, das wäre also das doppelte.
    Weiß jemand warum das bei den verschiedenen sendern so unterschiedlich ist?
    es ist ja eine platzverschwendung, wenn ich immer nur 2.8 GB auf einen rohling brenne.
    weiß jemand wie ich trotzdem 2 filme auf eine dvd bekomme vllt durch umwandeln und sehr geringen qualitätsverlust? wär nett wenn mir dazu jemand ein programm sagen könnte!

    und die filme auf vox sind in schwarz/weiß gesendet worden. Warum ist da der speicherplatz genauso hoch wie bei farbfilmen? oder kann ich es irgendwie in schwarz/weiß "umwandeln", so dass es dann weniger speicherplatz bei gleicher qualität braucht?

    danke für die antworten
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2004
  10. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Wieviel Minuten DVB-t gehn auf einen DVD-Rohling ?

    Die Datenrate hängt von der, zur Verfügung stehenden Bandbreite, der Anzahl Programme, dem Encoder, dem Bildinhalt und anderen Faktoren ab. Die Datenrate auf einem Transponder wird heutzutage meist dynamisch auf die Programme auf diesem aufgeteilt. Wie hoch die Rate wirklich ist, kann natürlich auch noch durch vertragliche Dinge (wer mehr zahlt, bekommt mehr Bandbreite) beeinflußt werden.

    Schwarz/Weiß-Filme kommen sehr oft mit hoher Datenrate, weil das Filmmaterial ein starkes Rauschen beinhaltet. Rauschen ist Gift für die MPEG-Kompression. Man kann zwar Rauschfilter einsetzen (könntest du auch noch nachträglich machen), aber dann wird das Bild meist unscharf.

    Bei DVB-S sind 1,5 bis 2 GByte/Stunde üblich - bei DVB-T wegen geringerer Bandbreite wohl meist etwas weniger.

    Jens
     

Diese Seite empfehlen