1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wiedervereinigung bislang viel teuer

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von horud, 19. September 2004.

  1. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.130
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Anzeige
    Da ja hier im Forum heiße Diskusionen über den sog. Ost-West Konflikt und die Neiddebatte laufen, stelle ich mal diesen Artikel rein, den ich eben bei ntv.de gefunden habe. Ich denke, über die Tragweite der Wiedervereinigung sollten wir uns mal alle wieder bewußt werden.

    Noch eins zum Schluß: Es wäre schön, wenn sich jeder mal wirklich Gedanken über den Artikel macht. Nicht daß der Thread wieder in Beschimpfungen ausartet!:winken:
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Das gilt aber nicht für das Geldvermögen aller Ostdeutschen zusammen, sondern pro Haushalt, sehe ich das richtig?
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Was Schröder in irgendwelchen Blättern meint oder micht ist mir egal. Solange wir 20 % Arbeitslose haben und ich an jeder Ecke über arme Menschen stolpere kann er so viel Lügen erzählen wie er will. Ich freue mich das seine Partei in beiden Bundesländern (Brandenburg und Sachsen) erheblich verloren hat. Die Denkzettelparteien haben gewonnen, und das ist gut so.

    Im übrigen habe ich schon andere Statistiken gelesen in der die Ostdeutschen die größten Guthaben zu DDR-Zeiten hatten. Inzwischen nimmt die Anzahl der Haushalte die sich verschuldet haben enorm zu. Klar, wenn ich die Konten von Günter Jauch (Wohnsitz Potsdam) mit zurechne in die Statistik...
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.130
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Gemeint ist Klaus Schroeder, nicht Gerhard Schröder, Eike;)
     
  5. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Beteidigst Du Dich auch an den "Wahlen in Brandenburg/Sachsen" Thread?
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Alles dasselbe Pack. Sorry, ich seh den Wald vor lauter Versagern nicht...

    Nö, wie Du siehst bin ich Magdeburger und kann mich daher nicht an der Wahl beteiligen.
     
  7. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.130
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    :D Aber Klaus Schroeder ist doch Akademiker, nicht Politiker...:p
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Das sind die Schlimmsten...
     
  9. best.g

    best.g Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Erfurt
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Mensch Eike, bist Du heute aber gefrustet.

    Wir sehen doch alle, was in diesem Land los ist. Wir erfahren heute in der Tagesschau genauso nur die halbe Wahrheit, wie früher in der Aktuellen Kamera. Mit Statisken kann man schön die Massen verar*****.
    Aufregen lohnt nicht!

    Bis dann
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Wiedervereinigung bislang viel teuer

    Doch, mich kotzt die Diskussion "reiche Jammer-Ossis" einfach nur an. Ich kanns nicht mehr hören.
     

Diese Seite empfehlen