1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

wiederholende und vollständige Signalverluste

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von canuck97, 6. April 2018.

  1. canuck97

    canuck97 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe schon ein bisschen passiv im Forum recherchiert, jedoch leider noch keine passenden Hinweise gefunden, weshalb ich hier mal kurz meine seit einigen Wochen bestehende Problematik mit dem Sat-Empfang (Astra) schildern möchte, in der Hoffnung, dass mir jemand Tipps geben kann:

    Wir haben vor ziemlich genau einem Jahr ein Haus mit einer auf dem Dach bereits installierten Satellitenanlage gekauft. Angeschlossen sind zwei TV-Geräte direkt über den internen Receiver (eines unter dem Dach und eines im Erdgeschoss). Ich kann leider bislang keine konkreten Angaben zu Typ und Hersteller der Anlage machen, da sich diese auf dem Giebel des Daches befindet und ich dort bislang keine Einsicht hatte. Bislang lief der Betrieb nun also fast ein Jahr lang problemlos mit diseqc-Konfiguration, weshalb ich davon ausgehe, dass es auch eine solche Anlage und keine unicable ist.

    Bei dem Gerät unter dem Dach ist der Empfang nach wie vor tadellos und völlig störungsfrei. Bei dem noch recht neuen (ca. 5 Monate alt) Gerät im Wohnzimmer treten allerdings seit einigen Wochen sich ständig wiederholende und komplette Signalverluste auf, so dass Bild und Ton stehen bleiben oder der Sender mit Meldung "kein Signal" komplett verschwindet. Mehrfaches Rücksetzen, updaten (Firmware) und gefühlt 100 Sendersuchlaufe haben - wenn überhaupt - nur immer wieder für kurze Zeit Abhilfe geschaffen. Bei der Konfiguration im TV habe ich auch manuell Einstellungen getestet und hierbei immer wieder festgestellt, dass die Balken zu Qualität und Stärke des Signals plötzlich für wenige Sekunden von 100% auf 0% fallen.

    Ich habe nun einen alten Receiver (der nur über SCART verfügt) mit einem alten TV-Gerät (der neue hat kein SCART mehr) angeschlossen und dort treten diese Probleme offenbar nicht auf. Ich gehe daher davon aus, dass die Konfiguration der Anlage grds. in Ordnung sein müsste. Das Gerät unter dem Dach funktioniert ja auch problemlos. Zudem habe ich testweise mal die identischen Konfigurationen des obigen Gerätes auch unten vorgenommen - jedoch ohne Erfolg. Ich weiß langsam nicht mehr weiter und bin für jeden Tipp dankbar!

    Ist es eigentlich korrekt, dass die Verbindungsbalken besser nicht auf 100% sondern eher bei 60-80 stehen sollten? Brauche ich evtl. wg. eines zu starken Signals eine Dämmung?

    Vielen Dank für jeden Hinweis/Tipp!
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.549
    Zustimmungen:
    5.099
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    canuck97 gefällt das.
  3. canuck97

    canuck97 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort und den Hinweis. Ich war mir unsicher, ob es das wirklich sein kann. Aber ich werde dann morgen mal losziehen und mir einen Dämpfungsregler besorgen und dann wieder berichten. Die werden doch einfach vor das Kabel (F-Anschluss) geschraubt, oder?
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.549
    Zustimmungen:
    5.099
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Im Grunde ist egal wo Du ihn zwischen setzt.
     
  5. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das könnte also auch einen Wackelkontakt im Fernseher sein?
    Hast du den Problem-fernseher auch am Anschluss oben am Dach getestet? Gleiche Symptome, oder ändert sich da was?

    MfG,
    A33
     
  6. canuck97

    canuck97 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Nein, habe ich bislang noch nicht getestet. Der TV unten ist recht komplex verbaut mit Kabellage etc. und auch recht groß, weshalb ich mir das bislang weißt erspart habe. Aber wenn es mit neuem Kabel und Dämmung nicht klappt, dann werde ich auch das testen. Danke für den Tipp!
     
  7. canuck97

    canuck97 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo, ich habe heute den Dämpfungsregler bekommen und eingebaut. Ich habe ihn so eingestellt, dass der Wert ca. bei 70-80% liegt. Bis jetzt sieht es gut aus, zumindest die in letzter Zeit bereits nach kurzer Zeit auftretenden Fehler scheinen nicht mehr zu kommen. Ich werde weiter beobachten und nochmal berichten. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für den Tipp!
     
    Nelli22.08 gefällt das.
  8. canuck97

    canuck97 Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Leider zu früh gefreut. Das Problem tritt wieder auf trotz Dämmungsregler und neuem Kabel. Signalqualität bricht plötzlich auf 0 ein. Kann es denn ein Fehler an der Satellitenanlage sein, wenn der andere Empfänger tadellos funktioniert?
     
    Nelli22.08 gefällt das.
  9. oasis1

    oasis1 Silber Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    53
    canuck97 gefällt das.
  10. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.790
    Zustimmungen:
    816
    Punkte für Erfolge:
    123
    Man kann das offenbar nicht oft genug sagen / schreiben: Wenn zunächst empfangbare Programme ausfallen, ist schon ein Suchlauf oft kontraproduktiv. Im Zweifelsfall kickt man sich korrekt geführte Programme aus der Liste. Nach der Ersteinrichtung braucht man einen Suchlauf nur, wenn Programme neu aufgeschaltet werden oder, was selten vorkommt und i.a.R. frühzeitig angekündigt wird, Programme auf einen anderen Transponder wechseln.

    Wichtig wäre: Sind von den Ausfällen Programme aller vier Ebenen
    • VL: u.a. 3sat HD
    • HL: u.a. Das Erste HD, ZDF HD
    • VH: u.a. Sport 1 SD
    • HH: u.a. Das Erste SD, WDR SD u. HD
    betroffen? Für mich hört sich das eher nach einer Umschaltstörung durch Netzbrummen an. So etwas beträfe nur VL und HL.

    - Welche Art Netzstecker (Euro / Schuko) haben alter bzw. neuer TV?
    - Was ist sonst noch am neuen TV außer Netzstrom und Satkabel angeschlossen?
    - Typ neuer TV?
     
    canuck97 gefällt das.